Hilfe nach Trennung

Nach der Abtrennung helfen

sind eher geneigt, darüber zu reden und Hilfe zu holen, wenn nötig. Hilfe erhalten Sie von einer Beratungsstelle oder einem Psychotherapeuten. Love Affliction Pain nach der Trennung. B. war zum Zeitpunkt der Trennung langzeitarbeitslos und hilft, Gefühle auszudrücken und das Leiden nach der Trennung zu lindern.

Schmerz der Trennung: "Man muss seine Leidenskraft nutzen."

"Sie kam aus dem Nichts ", sagt Gisela M.* (Name von der Herausgeberin geändert) im Rückblick. Doch danach ist man einfach immer klüger, sagt die markante Rotschopf. Aber sie hätte diese ruhige Innenstimme so beständig gehört, dass sie aus allen Wölkchen gefallen wäre, als ihr Mann nach beinahe 20 Jahren Heirat ging.

"Das ist eine typisch für mich, meint Dr. Eva Wlodarek, Diplom-Psychologin aus Hamburg. Weil die Trennung oft nur von einem einzigen Ansprechpartner ausgeht - und der andere von ihm ertappt wird. "Wlodarek: Der Mensch muss zuerst die vier Phasen der Trauer durchlaufen, bis er zur Hälfte durchlaufen ist. "Immerhin ist jede Trennung oder Trennung eine schwere psychische Erkrankung.

"Dr. Eva Wlodarek, Diplompsychologin und Diplompsychologin, betreut seit über 20 Jahren in ihrer Kanzlei in Hamburg berufliche und private Probleme. Gisela M. durchlief auch alle Phasen der Trauer, beginnend mit der Leugnung: "Die ganze Zeit habe ich gedacht: Das ist ein schlechter Albtraum, ich werde aufwachen und all das ist gar nicht passiert.

"Verleugnung und Hoffnungslosigkeit gehen laut Wlodarek in dieser Etappe einher: "Oft glauben die Betreffenden, dass sie, wenn sie sich jetzt wirklich bemühen, alles umkehren können. Als diese Einsicht anbricht, kommt die zweite Stufe, der Zorn. "Unglaublich, dass er mir das antat ", erzählt Gisela M. im Rückblick.

Doch in dieser Lebensphase bleiben nicht immer nur schlechte Absichten. Du benimmst dich schrecklich", sagt die Diplompsychologin aus ihrer täglichen Praxis. Dann erst kommt die Annahme, die Bestätigung, dass wirklich nichts mehr getan werden kann - drei. Gisela M. brauchte beinahe sechs Monate, bis ihr klar wurde, dass sie und ihr Mann keine weitere Zusammenarbeit haben würden.

"Wlodarek hofft jedoch, dass diese Trauerphase reibungslos verläuft - denn das ist nur ein Vorbild. "Wlodarek kommt auch hier mit ihrem Sechs-Punkte-Programm ins Spiel, das sie für die Menschen entwickelte, damit sie rascher aus dem Tränenstromtal herauskommen. "Ich kann nicht aufhören, in diesem Tränenstromtal zu landen", sagt der Psychologe.

"Jede Trennung ist zudem eine mentale Krisensituation - es entstehen uralte Angst vor Verlust und Minderwertigkeitsgefühle", sagt Wlodarek. Deshalb sollte man nach einiger Zeit nach professioneller Hilfe suchen. "Aber wer sich an einen Psychotherapeuten wenden will, sollte auch gleich klarstellen: "Hallo, ich bin wirklich untröstlich und will nicht die große psychoanalytische Analyse, wo ich einmal in der Jugend lande", sagt Wlodarek.

Bei Wlodarek steht die Zerstreuung ganz oben. "Gisela M. beschloss, etwas gegen die allmählich wachsenden Pfund zu tun. "Mit einem Salsa-Kurs bin ich zu den Gewichtswächtern gegangen", erzählt der Bremer. "Doch Zerstreuung allein genügt nicht: Für Wlodarek ist es auch sehr bedeutsam, sein Umfeld zu verändern.

"Die Urlaubsfotos, die Notizen auf der Pinnwand, Präsente - all das lässt an den Schaden denken. Selbst wenn es nicht einfach ist, sollten Sie nur mit Ihrem Therapeuten oder Ihren besten Freundinnen über Trennung oder Ehescheidung sprechen. Selbst wenn der Psychologe aus Hamburg die Verlockung sehr gut versteht, angesichts von großer Zerrissenheit und Trennungsschmerzen über nichts anderes zu sprechen, "ist es sehr wichitg, über die Einzelheiten Stillschweigen zu bewahren".

"Es ist leicht, ein Gesprächsthema zu werden", sagt Wlodarek. "Immerhin bereuen Sie es, zu viel gesagt zu haben. Wlodarek zufolge ist es jedoch sehr bedeutsam - und sicherlich besonders schwierig -, sich von seinem Lebensgefährten zu trennen. Gisela M. musste das auch mitbekommen. "Was Wlodarek auch befürwortet hätte: "Der eine hat nur Erbarmen mit dem anderen, weil er sich schon lange von einem Inneren abhebt.

Ebenso bedeutsam ist es laut Wlodarek, das Optimum aus der eigenen Lage herauszuholen, die eigene Leidenschaft für etwas Konkretes zu nützen. Mit ihr war es beinahe wie Selbst-Hypnose, wie Gisela M. erinnert: "Ich sagte mir immer, ich habe nichts mehr zu verpassen, also werde ich etwas daraus machen! "Was auch Eva Wlodarek nur begrüßen darf.

Erfahrungsgemäß heben die Verlassenen oft wieder ab, denn "in jeder Krisensituation stecken viele Potenziale". Wie lange es allerdings dauern kann, bis ein Gebrochenes Herzen wieder gesund ist, entscheidet immer der Einzelne. Mit Gisela M. dauerte es mehr als drei Jahre, bis sie sich in eine neue Partnerschaft wagte: "Natürlich hatte ich schon einige Herzrasen und einige Gewitternächte - aber das war alles.

"Für Wlodarek kommt es auch darauf an, wie kräftig man intern noch war: "Es braucht sicherlich ein Jahr, um zusammen zu sein. "Ich habe mir in meinen schlechtesten Zeiten immer gedacht, wie er seine Zähnchen vor seiner kleinen Ehefrau herausnehmen und ins Wasser stecken musste", sagt Gisela M. Das hätte ihr durch viele schöne Zeiten geholfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema