Hexen

Wahrsagerinnen

Sind da Hexen? Sind da Hexen? - Diese mysteriösen Weiber, die mit dem Satan verbündet sein sollen? - Manche lehnen dies ab und beschreiben alle Meldungen als absoluten Unsinn. In der Märchenwelt und auch in der Folklore des Mittelalters gilt die Frau als Hexe, die einen Schadenszauber wirken kann und in irgendeiner Weise eine Beziehung zum Dämon hat.

Oft wird ihnen gesagt, dass sie am Sabbat der Hexen dem Hexen und anderen Hexen begegnen und dass sie Geschlechtsverkehr mit ihm haben. Es war einmal ganz klar: Wenn die Lese schlecht war oder eine Katze krank wurde und keine weitere Muttermilch gab, war es die Fehler einer Zauberin. Besonders bedroht waren die Kräuter -Kennerinnen und Geburtshelfer.

Wonach schaut es jetzt aus - gibt es Hexen? Im esoterischen Bereich unserer Zeit wird der Ausdruck der Magie auf anerkennende Art und Weise wiederaufgenommen. Heute nennen sich viele Menschen auf der ganzen Erde Hexen - nur weil sie sich an das uralte Wissen über Heilpflanzen erinnern.

Sie interessieren sich für Hexen, die Zeit der Hexenjagd und lesen gern aufregende Romane mit einem Schuss Zauberei - dann holen Sie sich meinen neuen Buch "Das Liedgut der Hexe". Eine seltsame Anziehungskraft entfaltet die vor über 300 Jahren als Festung der Hexenjagd entstandene Metropole. Im Jahre 1666 wird Anna beschuldigt, eine Zauberin zu sein.

Leserstimmen: "Das Liedgut der Hexe" als Gute-Nacht-Lesung?

Hexen - Enzyklopädie - Die kostenlose Kinderenzyklopädie

1.700. Eine Magierin denkt sich eine Person aus, die über spezielle Fähigkeiten verfügt. Aber in manchen Staaten glauben die Menschen immer noch an Hexen. Doch auch die Naturwissenschaft ist sich einig, dass es so etwas wie Hexerei nicht gibt. Die männlichen Hexen werden Magier oder Hexenmeister genannt. Magie wird seit der Antike geglaubt.

Besonders in den vergangenen Jahrzehnten vor und nach 1500 wurden viele Hexen beschuldigt. Du musstest bewiesen haben, dass du keine Hexe bist. Ein bekannter Weg, Hexen zu vernichten, war, sie auf einem Haufen Holz zu brennen. Es sollte die Hexenseele reinigen. Wieso wurden Hexen gefoltert? Über die Hexenverfolgung ist noch viel nicht bekannt.

Man weiß nicht, wie viele Menschen umgebracht wurden. Man behauptete, dass der Mann die Hexenjagd nutzte, um die Frau zu unterdrücken, so dass die Frau keine Rechte hatte. Vor allem die Katholiken waren für die Verfolgungen verantwortlich. Doch auch und gerade in protestantischen Staaten wurden Hexen gejagt.

Sie verdächtigten mal hübsche und mal hübsche Mädchen, mal ältere auch. Ich schätze, daß gelegentlich eine Dame gefolgt wurde, weil sich jemand mit ihr gestritten hat. Man folgte einer rothaarigen Dame, weil sie anders aussehe. Welche anderen Hexen gibt es noch? In Afrika, wo viele noch immer an Magie denken, mit der Hexen Heilung, aber auch Leid anrichten können, ist die Situation anders.

In vielen Erzählungen und Erzählungen tauchen Hexen auf. Eine männerfressende Zauberin zum Beispiel locken im Kindermärchen "Hänsel und Gretel" der Gebrüder Grimm zwei kleine Mädchen in ihr knuspriges Haus. Hansel und Grettel schaffen es jedoch, die alte Dame zu hintergehen und zu erlegen. Auch heute noch wird eine verruchte Dame oft als solche bezeichne.

Aber es gibt auch einige wenige Weiber, die sich Hexen nannten. Wie man Hexen verfolgen kann, wurde in dem am Ende des Hochmittelalters erschienenen Werk "Der Hexenhammer" erörtert. Die Düsseldorferin präsentiert sich als die "Hexe" von heute. Kindergerechtes und leicht verständliches Wissen - Mehr über "Hexe" mit der Blindenkuh. Die Enzyklopädie ist wie eine Art Wörterbuch für Schulkinder und Schüler: Wiki = schnelle, die wichtigsten Dinge leicht gemacht, in 12 Wissensbereichen und gut für die Präsentation in der Klasse.

Mehr zum Thema