Hellsichtig sein

hellsichtiger sein

wo die Kugel in ihren Körper eingedrungen sein muss. Wenn mein Gegenüber Bauchschmerzen hat, kann es sein, dass ich selbst. Sich hellseherisch zu verhalten bedeutet, die Organe des eigenen Ätherkörpers nutzen zu können, neben jedem Wesen sein ursprüngliches, wahres Wesen zu erkennen.

Sie können auch nachlesen

Ich bin auch hellseherisch? Kommen die Nachrichten, die ich beinahe jeden Tag von der spirituellen Seite erhalte? Mit dem Gesamtbild bin ich mehr verknüpft, ich habe das Gefühl, dass es nicht mich und die ganze Erde gibt, sondern dass ich ein Teil des Kosmos bin, dass ich das Kosmos bin.

Gibt es nur ein Eingangstor zu einer anderen mir bisher verborgenen Lebenswelt? Denn das ist es, worum uns das ganze Jahr über das ganze Jahr über bittet.

Geistige Durchbrüche: Gespräch der "Lichtwelle" mit Lucius Wertmüller

Wolfgang Jaeger hat für die Fachzeitschrift "Lichtwelle" () ein Gespräch mit dem langjährig tätigen Vorsitzenden des Psi-Vereins zum Themenkomplex "Geistige Durchbrüche" im Sommersemester 2015 geführt. Können Sie uns etwas über solche Ereignisse sagen, die man als "Durchbruch in die geistliche Ebene" beschreiben könnte? lch kenn viele Menschen, die solche Fortschritte gemacht haben.

Das Einfachste für mich ist, über meine eigenen Erlebnisse zu reden. Dieser Durchbruch wird sehr oft mit der Zeit relativiert. Wenn man lange Zeit erkrankt war und immer Schmerz hatte, hat man sich damit abgefunden, man kann damit zurechtkommen. Das ist auch eine gute Abwehrreaktion. Es geht auch um die Annäherung von mystischer Erfahrung und psychotischer Erfahrung.

Vor allem an den Psi-Tagen habe ich Menschen kennengelernt, die nach einer äußerlich unbedenklichen Betrachtung den Durchbruch geschafft haben und hellseherisch wurden und über erstaunliche Einsichten und Einsichten verfügten. Schlägt dies jemanden nicht vorbereitet, kann es zu Grenzerlebnissen kommen, die oft nicht mehr beherrschbar sind. So euphorisch, ekstatisch und mit dem Eindruck, hellseherisch zu sein oder jetzt alles zu wissen, kommt oft eine gewissen Loslösung von der alltäglichen Realität.

Deshalb halte ich es für gut, wenn sie sich einmal wieder einordnen. Es kann wie eine spiralförmige Bewegung auf einer hohen Stufe sein, aber ich habe kaum Menschen getroffen, die in konstanter Verzückung oder Begeisterung sind. Meiner Meinung nach, vor allem wenn man hinter die Szenen der so genannten aufgeklärten Menschen blickt, gibt es zwar tiefgreifende Einsichten auf einer Stufe, große Mächte arbeiten, aber das ist oft mit dunklen Seiten verbunden, die nicht gern wiedergegeben werden.

Es gibt im buddhistischen System das Konzept des Weges der mittleren und ich glaube, es ist etwas Gutes, dass wir uns in Richtung einer gewissen mittleren Ebene bewegen. Die sehr euphorischen oder die sehr leidenden können Teil eines Genies sein. Ausgeklügelte Kunstschaffende oder Naturwissenschaftler sind kaum Menschen, die ein angenehmes und zufriedenes Miteinander haben.

Auch ich selbst habe einen Durchbruch erfahren, in dem ich durch die paranormalen Ereignisse tiefgehende Energieerfahrungen gemacht habe. Und ich bin für eine Zeit lang wirklich hellseherisch geworden. Im Laufe der Jahre bin ich zu viel einfacher geworden, man könnte sogar mehr banale Wünsche äußern. Aber ich suche nicht nach Aufklärung, ich bin froh, wenn ich etwas Gutes tun kann und, vereinfacht gesagt, ein guter Mensch sein kann, wenn ich Menschen mit meiner Arbeit unterstütze oder ihnen helfe.

Am Anfang war ich von der Vorstellung von Aufklärung und Hellsehen fasziniert. Möglicherweise kennen Sie jemanden, auch ohne Nennung, wo das geschah, wo Sie behaupten können, dass sich der Mensch in einem ausgeglichenen, reifen Stadium befindet und dies zu einer weiteren Entwicklung oder einem Fortschritt geführt hat? Dabei hat sie immer tiefgehende Einsichten, stellt aber auch immer wieder ihre Lehr- und Lebensweise in Frage und bemüht sich, diesen Kontakt zu erhalten.

Es ist eine Grundvoraussetzung im alltäglichen Dasein in dieser stofflichen Wirklichkeit, dass man von den Gegebenheiten der Umwelt, von der Zeit und der Unternehmenskultur, in der man heranwächst, und von den Erziehungsberechtigten, mit denen man heranwächst, mitgestaltet wird. Häufig denken die Menschen, die ihr Ich wirklich überschritten haben, ein unscheinbares Dasein.

Ich kann mir gut vorstellen, dass wir nicht einmal die Menschen kennen, die sich auf einem sehr hohem Niveau befinden. Handelt es sich um die Vorstellung, dass sich Menschen im Menschen entwickeln, oder ist es ein Anspruch, dass Menschen bestimmte Errungenschaften, bestimmte Erlebnisse haben? Wir wollen natürlich trotzdem einen Durchbruch und Erkenntnisse möglich machen.

Doch auch gesunder Durchbruch führt immer wieder zurück zum Erdboden und zum Menschen. Meiner Meinung nach ist der Hauptunterschied zwischen einer geheimnisvollen und einer psychedelischen Begegnung derselbe. Solche Erlebnisse habe ich schon gehabt. LSD hat nach meinen geheimnisvollen Erlebnissen in der Jugend - ich glaube, die meisten von ihnen haben so tiefe, geheimnisvolle Erlebnisse, die vor allem in der Pubertät schwinden und schwinden, weil andere Mächte voranschreiten - diese Erlebnisse in mir in der Adoleszenz wieder erweckt und das war auch der Impuls für mich, mich mit diesem ganzen Themenbereich zu beschäftigen.

LSD ist aber wie jede andere Methode, am Ende muss man immer selbst den Weg gehen. Es gibt Menschen, die diese Höhen und Tiefen immer wieder erleben und das kann zu einer gewissen Neigung oder Neigung werden. Es ist für mich tatsächlich delikat, darüber zu reden, denn wir erleben, dass unsere Kurse besetzt sind.

Für manche Menschen wäre es aber besser, nicht jedes Jahr an einem Workshop teilzunehmen, sondern sich einzubringen und zu sehen, ob dies ihr Weg ist, und wenn ja, diesen Weg wenigstens für eine gewisse Zeit zu gehen. Es ist natürlich ein großer Fortschritt, Medienerfahrung zu haben, aber ich weiß, dass gute Massenmedien nicht gerade geistige Menschen sind.

Ich weiß, dass geistige Menschen, die diesen Begriff - Geistigkeit - niemals verwenden würden, sondern ihr eigenes Verhalten so gestalten, dass ich sage, dass es für mich wahre Geistigkeit ist. Was du dann tust, wäre mehr eine Inspiration für die Menschen, aber sie müssen das eigene Schicksal selbst in die Hand nehmen.

Menschen führen das ganze Jahr über dorthin, wohin sie gehen sollen, also bringt die Psyche die Menschen bereits zu diesen Punkten, wo sie bahnbrechende Erlebnisse haben.... und Sie können ihnen vielleicht mit bestimmten Vorschlägen helfen? Das habe ich auf Tagungen immer wieder gemerkt, wenn Leute zu mir kamen und sagten: "Es ist wundervoll für mich, ich bin jetzt an einem Platz, wo ich nichts anderes als etwas Besonderes oder gar krank fühle, aber ich bin jetzt in einem Zimmer, wo ich meine Erfahrung austausche.

Ich versteh schon, wenn man sagt, dass mein Mann nicht bereit ist. Sie können Ihre eigenen tiefgreifenden Erlebnisse ernst genommen werden, Sie sind nicht die Einzige, Sie sind nicht erkrankt. Solch tiefe Verwandlungen benötigen Zeit, und das kann monatelang oder Jahre in Anspruch nehmen, bis jemand wie er zu dem Zeitpunkt zurückkehrt, an dem er es vielleicht weitergibt oder den Menschen ein Vorbild sein kann.

Es war ein ganz gewöhnliches Dasein, dann geschah etwas, und von da an konnten sie nicht mehr sofort wieder aufleben. Die haben ihr ganzes bisheriges Verhalten und ihre Aktivitäten komplett umgestellt. Das waren natürlich ein Durchbruch. Vielmehr wird es im Zen beschrieben: Am Beginn des Wegs ist alles ganz gewöhnlich, auf dem Weg passieren Unglaubliches und man hat die verrückten Erlebnisse.

Das kann ich an meiner eigenen Praxis erkennen. Bei einer geheimnisvollen 11-jährigen Geschichte wurde mir plötzlich klar: "Ich bin kein Robot, ich muss nicht so handeln, wie ich gefragt werde, ich muss nicht glücklich sein, wenn jemand zu mir freundlich ist, und ich muss nicht zornig werden, wenn jemand zornig ist.

Dies machte mich für ein paar Tage neugierig, ebenso wie andere spätere Erlebnisse. Diese energiereichen Staaten wären kein gutes Auskommen. Der Durchbruch ist ein Weg, um vielleicht zu einer Balance auf einer anderen Stufe zurückzukehren. In den ersten Tagen bist du begeistert und sagst: Jetzt habe ich ein anderes Dasein!

Dies muss sich aber zu einem gewissen Zeitpunkt in eine Normalisierung einfügen, die auf einer übergeordneten Stufe stattfinden kann, aber dennoch ist. Sicherlich gibt es Fälle, in denen Redner erst durch eine solche Erfahrung zu dem geworden sind, was sie heute sind und nun von dieser neuen Stufe aus operieren. Es muss eine deutliche Zunahme der Vibrationen gegeben haben.

Ich glaube nicht, dass sie ein leichteres Dasein haben. War für jemanden das Dasein mit der Haltung nur eine Frage der Zeit, hört mein Dasein auf, wenn mein Gehirn aufhört zu arbeiten, und er erfährt, dass das Spirituelle und das Bewusste ungeachtet der Angelegenheit sein kann.

Es ist etwas, was man in einer Klasse nicht machen kann, es macht das ganze Jahr über so was. In einem Bereich gibt es viele Vorteile, aber ich weiß nur wenige, von denen ich behaupten kann, dass sie sich auf einer ganz anderen Stufe befinden als ich. Für mich wäre es schwierig, sie auf einen Sockel zu setzen und zu behaupten, dass sie jetzt auf einem hohen Schwingungsniveau sind.

Natürlich mag es so sein, aber ich glaube, man muss vorsichtig sein, es nicht zu übertreiben. GUURU bedeutet nur, dass Lehrerin und Lehrerin eine gute Sache sind. Doch oft sind die Lehrkräfte der Anhänger so übertrieben, dass daraus etwas Schlechtes erwächst. Die spirituellen Pädagogen waren von einem inneren Kreis umringt, und dort konnte ich gesundheitsschädliche Verhaltensmuster aufspüren.

Für Menschen auf einem Sockel bedarf es viel innerer Stärke, um nicht der Verlockung zu unterliegen, diese Macht zu spielen, sondern das eigene Ich zurückzunehmen. Was wir brauchen, ist Selbstbefähigung, um Menschen zu helfen, ihr eigenes Potential zu entdecken und zu verwirklichen. Vielleicht bin ich etwas täglicher geworden und ich glaube, man fühlt, was im Inneren gut ist.

Absolut, und schon gar nicht, um Menschen in die Abhängigkeiten zu drängen. Der Blick hinter die Szenen hat mich bei manchen Menschen sicherlich desillusioniert bzw. enttaeuscht und im wahrsten Sinne des Wortes enttaeuscht, dass ich mich freue, nicht mehr betrogen zu werden. Es sind die Lehrkräfte, die sich immer wieder selbst in Frage stellen, ihren eigenen Weg, ihre eigene Aufgabe beim Unterrichten, die sich vielleicht sogar zurÃ?

Die wirklichen Pädagogen sind diejenigen, die sehr leise sind und sich ständig aufs Neue ausfragen? Als " Gorilla " auf einem Sockel zu sitzen, ist eine schwere Aufgabe, die nur schwer zu bewältigen ist. Alle diese großen Meister, die tausend, millionenfach Anhängern wie Osho, Sai Baba, Amma oder anderen großen Lehrern angehören, können Menschen führen und etwas in Gang bringen.

Ein gesundes Gebilde ist, wenn man das, was man von einem Pädagogen sieht, zu schätzen weiß, was einem hilft. Auf diese Weise ergibt sich diese fortwährende Suche, die nicht weitergeht, denn am Ende findet man alles nur in sich selbst. Von Ihnen habe ich gehört, dass es Ihre eigene Lebensbewegung war, von diesem Abbild der Aufklärung zurück zur richtigen, gesunden und richtigen Person zu kommen.

Auch ich selbst kam fast zen-artig auf das sehr Einfache zurück: Auch wir selbst sind nicht unangetastet, wir führen ein ganz normales Dasein. lch führe mein ganzes Jahr ein Fußballspiel mit meinen Jungen, ich tue, was ich tun muss. Es fällt mir auch schwer, wenn Menschen behaupten, sie seien völlig wertlos.

Ein Durchbruch ist meines Erachtens wirklich wünschenswert. Doch ein Durchbruch wird daran gemessen, wie viel er später in den Alltag, in die Beziehung zu nahen Menschen, in die Beschäftigung fließt. Sich um die Menschen zu kümmern ist eine wundervolle Sache und diese geistige Macht in den Ort fließen zu lassen, an dem man steht, ist beinahe wünschenswerter als der Wille, ein großes Mittel, ein großer Heilpraktiker, ein großer Lehrer zu werden.

Mehr zum Thema