Hellsehen Lernen

Zweites Gesicht Lernen

Viele Menschen haben nach eigenen Angaben nie Hellsehen lernen müssen, aber es war immer möglich. Das Hellsehen ist die Kunst des "Sehens" jenseits der fünf Sinne. Das Hellsehen wird auch als "sechster Sinn" bezeichnet. Gäbe es Hellseher, würde die Welt (hoffentlich) anders aussehen. Zweites Gesicht, ein Geschenk für die Auserwählten?

Zweites Gesicht kann man lernen - ein Erlebnisbericht

Unter " Lektüre " versteht man, dass ich mit meinen Hellsehern Verstopfungen im Gehirn eines anderen Schülers begreifen soll. Ich habe kein Hellsehen. Nun, mal sah ich etwas und dann passierte es und ja, Lichtlebewesen wirken auf mich ein. Doch ein Hellseher auf Befehl? Das ist nicht so, wie ich mir diesen 15-tägigen Lehrgang vorstelle.

Aura, Gedanke, Gefühl, Tumore, Licht lebewesen, eine gebrochene Leberwurzel,.... wie Sie es sich vorstellen. In meinem Kopf durchlaufe ich die Stufen auf dem Arbeitsblatt und lasse mir etwas zeigen. Etwas taucht in meinem Kopf auf. lch sage nur, was ich sehen kann, es kommt mir auch blöd vor.

Er sieht aus wie ein König, sieht mir beinahe so aus, er hat ein rotes Cape an. Wie unsinnig mir die Story zunächst erschien, weckte sie auch in ihr große Erregung. Am Anfang ist der Parcours für mich schwierig, die ersten Fotos, die ich erhalte, sind symbolträchtig und ich muss erst die Interpretation fühlen. Ein anderer Teilnehmer erhält vollständige Textpassagen von ihrer geistlichen Leitung.

Sie erzählte mir später, dass sie gerne alle Fotos so sehen würde, wie ich sie sähe. Auch im zweiten Gang erhält sie ihre ersten Fotos, und ich habe ein paar Worte vor mir. Bereits nach dem zweiten Lehrgang habe ich so gut gelesen, dass ich es im Kontext meiner Arbeiten einbringen kann.

Zuerst bin ich immer noch vor jeder Session aufgeregt, aber die Sachen, die ich sehen kann, sind immer wichtig für meine Kunden und helfen, das Problem zu lösen. Auch auf der spirituellen Stufe gibt es alle unsere Sinnen. Häufig sind einige unserer Sinnesorgane ausgeprägter als andere, was sich in der Regel auch auf der spirituellen Stufe widerspiegelt.

Wer visueller ist, bekommt am Anfang mehr Fotos. Hörende Menschen sind empfindlicher, etc. Im Laufe der Zeit werden auch die weniger stark ausgeprägten Sinnesorgane verstärkt, aber in der Regel werden mehr Information über gewisse Wege empfangen. Bei meiner ersten Lektüre hörte ich nicht die Meinung des Teufels, sondern wusste es nur.

Das ist eine große Verantwortung für die Überbringer von Wissen und Nachrichten aus der spirituellen Welt. 2. An meinem Lehrgang schätzte ich, dass es nicht in erster Linie darum ging, die vollen Sinne zu trainieren, sondern dass sie nur ein Schlüsselelement für die Arbeit an sich selbst und anderen waren.

Mir ist es ein Anliegen, dies in meinen eigenen Lehrgängen zur Ausbildung des Hellsehens wiederzugeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema