Hellhören Lernen

Obertonlernen hören

Falls Sie Ihre Schutzengel und Geistführer hören möchten, dann lesen Sie hier, wie Sie Ihr Gehör fördern können. Möchtest du lernen, im Hellsehen zuzuhören? Auf diese Weise trainiert man seinen Hörverlust.

Hören in dieser Welt auf körperlicher Basis ist auch ein gut ausgebildetes Gefühl. Clairvoyanceâ ist mit Clairvoyance zu vergleichen, aber es geht jetzt um das Innenohr und nicht mehr um das Innenauge. Wenn Sie ein klares Gehör haben, können Sie etwas erkennen, das außerhalb des üblichen Hörbereichs liegt. Es ist also im Sinn unserer Geistführers, mit der wir in Berührung kommen wollen, an der Zeit, das Hörvermögen zu trainieren.

Mit dem geistlichen Gehör hört man das geistige Hörzentrum auf einer Höhe mit der geistlichen Welt. Wenn Sie ein klares Gehör haben, können Sie etwas erkennen, das außerhalb des üblichen Hörbereichs ist. In dem Sinn unseres Geistführers, mit dem wir in BerÃ?hrung- kommen wollen, ist es also an der Zeit, das Hörvermögen zu erlernen.

Mit dem geistlichen Gehör hört, holt das geistige Hörzentrum auf eine Höhe mit der Geistwelt. Astrales Hören kann man mit dem Hören eines Tieres gleichsetzen. Dabei ist zu beachten, dass nicht jeder, der eine Stimme hört, auch sensibel ist. Bei bestimmten psychosomatischen Erkrankungen wird das Hören von Stimme als Krankheitssymptom angesehen.

Wenn Sie also in Ihrem Gehirn eine Stimme hören, die Ihnen negatives, destruktives und schädliche Handeln diktiert, ist es unerlässlich, einen Therapeuten zu aufsuchen. Menschen, die ihr Gehör schulen, hören glockenartige und wohltuende Stimme oder hören beflügelnde und tröstende Melodien.

Clairaudience - Zweites Gesicht und Zweites Gesicht

Aber das Geschenk des Hellsehens gibt es. Es mag für manche seltsam sein, dass man Geister oder Engeln hört, aber genau das passiert, wenn man im Freien hört. Das Talent für Clairaudience ist von Person zu Person sehr verschieden. Einige Menschen nehmen ihre Fähigkeit des Hellhören nur als eine interne Sprache wahr, die ihnen helfen kann, das Rechte zu tun.

Oft ist diese interne Stimmlage so schwächlich, dass man sie nicht als klares Gehör, sondern als ein Gefühl im Bauch auffassen kann. So ist Clairaudience in einer geschwächten Form bei vielen Menschen präsent. Dieses grundlegende Geschenk der Clairaudience kann durch Schulung vertieft werden. Deshalb ist es notwendig, inneren Frieden zu schaffen.

Von dieser Stille aus ist es einfacher, das Zuhören zu üben und die Stimme im Innern wird klarer. Man muss etwas üben, um festzustellen, wie gut das Zuhören für Sie ist, denn gerade für Unerfahrene geht das Zuhören im Alltag zunächst verloren. Darüber hinaus verlangt Clairaudience auch ein gewisses Maß an Courage, denn die in Clairaudience wahrnehmbaren Stimmungen sind nicht von dieser Welte.

Nicht alle in Hellhören hörbaren Stimmungen stammen von einem Engel oder einer Seele. Immer wieder kann es vorkommen, dass die im Hellhören empfundene Stimmung zu einem zornigen oder gar zornigen Verstand zählt. Deshalb ist es notwendig, nicht nur auf die gefühlte Sprache zu achten, sondern auch darauf, ob das, was sie sagt, sinnvoll ist oder ob sie Sie gefährdet.

Zuhören ist an sich eine gute Sache, denn die meisten der umliegenden Seelen sind gute Seelen und bieten regelmässig Unterstützung in Notfallsituationen oder wichtige Entscheide an. Deshalb sollte die Begabung des Clairaudience nicht etwas sein, vor dem man sich fürchten oder gar verdrängen sollte - sondern man sollte seinen eigenen Geist sowohl im Clairaudience als auch im Gespräch mit einem lebendigen Menschen einsetzen.

Wenn die Begabung des Clairaudience jedoch sehr groß ist, ist es ratsam, sich mit anderen Menschen in Verbindung zu setzen, die auch gut hören können und bereits etwas Praxis darin haben. Sie können Ihnen dabei behilflich sein, Ihre eigene Begabung von Hellhören besser zu erkennen und ein Gefühl dafür zu bekommen, ob die in Hellhören empfundene Sprache gut oder schlecht ist.

Darüber hinaus ist es auch möglich, das Geschenk bis zu einem bestimmten Grade zu steuern und die Stimme nur dann zu hören, wenn die Botschaft entweder sehr dringlich (z.B. bei Gefahr) oder gewünscht ist. Das Zuhören macht es möglich, mit übernatürlichen Lebewesen in Berührung zu kommen und ihre Nachrichten zu erhalten.

Dieses Geschenk sollte man nie als Verfluchung ansehen, sondern lernen, damit umgehen und es so zu steuern, dass es in den Alltag einfließt.

Mehr zum Thema