Heiler Schweiz

Hubschrauber Schweiz

All unsere Heiler behaupten, auf Krebs spezialisiert zu sein. "Leider sind echte Experten unter Heilern selten."

Das dubiose Geschäft der Heilpraktiker

Von Hamburg aus fuhren wir 1000 km in das 3000-Seelen-Dorf in der Schweiz, um uns beraten zu lassen. Als letzter Testkandidat steht der Swiss auf unserer Karte. Wir haben zehn Alternativmediziner und zehn Mediziner konsultiert: "Ich werde mir selber einen Feind machen" hatte ich die Therapeutenauswahl mit zwei Wissenschaftlerinnen geplant: Jutta Hübner von der DKG und Karsten Münstedt, Onkologin vom Uniklinikum Giessen.

All unsere Heiler beanspruchen, auf die Behandlung von Krebspatienten zu spezialisieren. Dank Google haben wir sie mit simplen Schlüsselwörtern entdeckt, die einer hoffnungslosen Patientin kurz nach der Diagnosestellung in den Sinn kommen werden. Unter den Top-Treffen trafen sich 17 niedergelassene Mediziner und Mediziner, drei weitere sind Vorschläge von einem dieser beiden Psychotherapeuten - darunter der Heiler, der "absichtlich" keine Webseite hat.

Einen Anhaltspunkt liefert die Amazon-Bestsellerliste, Rubrik "Krebs". Viele Anschuldigungen gegen den klinischen Alltag im Zusammenhang mit der Behandlung von Krankheit. Häufig zeigt der Arzt wenig Verstaendnis fuer die Betroffenen aus Angst vor dem Tod und trifft auch die falschen Entscheide. Am dringlichsten ist nach einer Krebserkrankung in der Regel die Fragestellung "Operation - ja oder nein? Jeder kennt sie, die nach einer heilenden Odyssee zur OP geflohen sind, als ihre Brüste bereits eine eitrige Narbe waren.

Moni, die vier Jahre im Urwald der alternativen Medizin verbracht hatte, war die Operation zu spÃ?t, sie verstarb im JÃ?nner 2013. WÃ?re sie nach der Diagnosestellung operiert worden, wÃ?re sie heute vermutlich Krebs-frei gewesen. Eine wichtige Fragestellung treibt die Darstellerin Katja an: "Muss ich mich mit diesem Ergebnis einer Operation unterziehen oder nicht?

Was halten sie von der schulmedizinischen und chirurgischen Behandlung? Der schweizerische Geistheiler braucht viel Zeit, um die Ergebnisse zu deuten. Diese deuten darauf hin, dass der Krebs sehr rasch heranwächst, aber immer noch sehr gering ist. Wenn sie die Chancen der konventionellen Medizin nutzen würden, würden sie auf über 95 % anwachsen. Dazu bedarf es nicht einmal der gefürchteten Chemotherapie, sondern eines Medikaments, das die Sexualhormone der Frau und eine einzige Befeldung des Brustkorbs während der OP unterdrückt.

Wie wird uns der Heiler beraten? Keiner braucht Heiler oder Allgemeinmediziner, um so detaillierte Informationen über die Brustkrebserkrankung liefern zu können. Wer aber behauptet, für oder gegen eine OP zu sein, muss die Ergebnisse aufmerksam durchlesen. Lediglich ein Heiler gab zu, dass dies seine Möglichkeiten überstieg.

Beängstigend: Die Mediziner haben mehr Fehleinschätzungen gemacht als die Heiler. Fuenf der zehn bewerteten den Tumor unbedenklicher als er war. Einige haben einfach nicht abgeschlossen und nicht alle Schlüsselwörter gefunden, andere haben grundlegende Wörter der Krebstherapie wie "G3" nicht begriffen, sondern als "günstiges Zeichen" interpretiert - G3 steht für Zellmerkmale und heißt, dass der Tumor agressiv ist und rasch zunimmt.

Den Heilpraktikern ging es besser: Nur einer der sechs, die eine Beurteilung gewagt haben, war so eklatant. Bei den anderen fünf Fachbegriffen, die in manchen Fällen fehlerhaft übersetzt wurden, kam man zu dem richtigen Schluss: Dieser Geschwulst ist lebensgefährlich. Doch die sechs gescheiterten Mediziner bieten ein rundum sorgloses Paket an: Ihre Krebserkrankung kann ich mit den Augen der konventionellen Medizin betrachten und dann meine alternative Behandlungsmethode planen.

Nach fünf minütiger Zeit schaut der schweizerische Geistheiler aus den Zeitungen auf und erhebt sich zu einem quälenden Selbstgespräch. Nach einer detaillierten Auswertung der Ergebnisse erfolgt eine dringliche Beratung: "Lassen Sie uns an Ihnen arbeiten! "Allein mit der OP haben Sie bereits eine 80 bis 90-prozentige Wahrscheinlichkeit - ohne Risiken. Sie hatte von der Frau und der Frau berichtet, die beide eine Brustkrebserkrankung hatten.

Der Heiler empfiehlt genetische Tests und erklärt: "Hochriskante Gene bedeuten, dass sie die Entfernung der Brust auf beiden Seiten in Betracht ziehen muss. Nur wenige Alternativärzte haben sich so heftig für die schulmedizinische Medizin eingesetzt wie dieser Heiler. Schockierendes Ergebnis: Zwölf der zwanzig Testpersonen, Mediziner und Heiler, halten eine OP für überflüssig. Die sechs Forscher betrachteten ihre Methode als besser oder sogar inkompatibel mit der konventionellen Medizin.

"Katja fragte: "Sie haben also auch solche Patienten therapiert, die nicht operativ waren? "Katja: "Und dann ist der Busenkrebs weg, der Leib kämpft gegen ihn selbst.... "Katja wollte wissen, was mit dem Tumor passieren würde, wenn er sich nicht einer Operation unterziehen würde. "Und dann ist es der Leib selbst. "In der Tat hat der Organismus selbstheilende Kräfte, die Tumore beseitigen können - teilweise auch ohne Behandlung.

"Viele alternative Mediziner haben uns von unheilbaren Krebserkrankungen erzählt, die sie heilten. Er wurde nicht durch Schweizer Heilkräuter, sondern durch die OP kuriert - zwei Fachleute und Fachleute für diese Krebsart sind sich einig. "Anscheinend brachte die Rechtmäßigkeit ihrer Vorschläge einige Mediziner und Nichtmediziner dazu.

Häufiger hören wir folgende Sätze: "Beruflich würde ich dir empfehlen, dich einer Chirurgie, Chemo- und Bestrahlungstherapie zu unterziehen, aber wenn du mich als menschliches Wesen fragst....". Da steht der Satz: "Krebs ist kurabel. "Ein Paragraph darunter: "Mit Ihrer Signatur erklären Sie, dass ich Sie darüber informiert habe, dass ich keine Therapien mache oder eine Diagnose stelle und dass das Anliegen meiner Konsultation darin besteht, Sie über die ganzheitlichen Therapien von Krebspatienten zu informieren.

Jeder weitere Eingriff sollte mit Ihrem Hausarzt, Heiler, Psychologen oder sonstigen Behandlern besprochen werden. "Katja war empört, die Heilerin konterte: "Ich fühle zu viel Verunsicherung bei dir. "Also, ohne OP, ohne Krebs? Er sagte: "Ob Sie nun Krebs A oder B haben, ist für uns irrelevant.

Du musst dich hier wohlgefühlt haben und solltest nicht damit rechnen, dass wir den Krebs in zwei Tagen ausrotten. Auf diese Weise können Sie Krebs "lösen" - und nicht nur Tumore zerschlagen. "Der radikal-chirurgische Skeptiker John Switzer am bayerischen Starnbergersee ist mit einem Arztbesuch nicht vergleichbar.

Die Ärztin untersuchte Katja: "Sie haben den Geschwulst verärgert, indem Sie sich eine Stichprobe nehmen ließen", sagte er. "Wären Sie meine Schwägerin, hätte ich das nicht empfohlen. "Das erhöht das Krebsrisiko im Organismus. Darum ist die Aktion so riskant. Hippokrates, der Grieche, riet 400 v. Chr., Tumore in Frieden zu belassen, denn der Eingriff würde den Prozess nur weiter vorantreiben.

Fünfhundert Jahre später berichtet der Römer und Erfinder des Begriffs "Krebs" über die erste gelungene Krebs-Operation in der Unternehmensgeschichte. Neue Untersuchungen haben vor allem nach frühzeitigen Eingriffen erhöhte Überlebenschancen gezeigt - aber die meisten unserer geprüften Alternativärzte halten sie immer noch für so schädlich wie früher die von Hippocrates. Der Epidemiologe Michael Retsky von der Harvard University in den USA, der seit vielen Jahren mit einem international hochkarätigen Expertenteam die versteckten Risiken der Krebschirurgie aufspürt.

Er vermutet: Unter gewissen Voraussetzungen kann eine Krebschirurgie "Schlafmetastasen" im Organismus früher wecken - und damit die Lebensdauer bei manchen Patientinnen und Patienten verringern. Entzündliche Substanzen, die der Organismus als Antwort auf die Operationswunde freisetzt, spielen dabei eine wichtige Rolle. 2. Dennoch sind die Forscher keinesfalls gegen eine Operation. Ihre Lösung ist erstaunlich simpel und entspricht nicht den Konspirationstheorien vieler Alternativärzte: Patentlose Arzneimittel, die mit dem Wirkstoff des Aspirins in Verbindung stehen, scheinen die unerwünschten Entzündungen zu dämpfen.

Unsere Ärztin in Starnberg hat Katja unter Bezugnahme auf diese Untersuchung von dem Verfahren abgeraten. Die Autoren der Untersuchung wollten es wissen und schickten die Informationen über unseren Erreger. Laut Co-Autor Romano Demicheli muss dieser Patient sofort operiert werden. Orthodoxe Medizin erstellt Dissertationen, findet neue Therapieansätze, lehnt sie ab oder forscht weiter.

Alternative Ärzte wählen aus, was ihnen zusagt und vernachlässigen den anderen. Die Huthmacher bot eine Weltrekord-Kurztherapie gegen alle Krebsarten an, zwei Tage zu je 2500 EUR. Wenn es doch nicht funktioniert, kann man trotzdem arbeiten. Neben der konventionellen Medizin gibt es viele weitere Therapieansätze, die zum Teil seit vielen Jahren Gegenstand intensiver Forschung sind.

Zum Beispiel: Vier Mediziner haben uns die "lokale Hyperthermie" angeboten, ein Vorgehen, bei dem Krebszellen auf 42 bis 44 °C erwärmt und durch Funkwellen zersetzt werden. Diese Forschungsresultate haben uns die Alternativärzte vorenthalten - sie haben uns den Eindruck vermittelt, dass die von der pharmazeutischen Industrie bezahlten Mediziner die Methodik unterdrückt haben.

Die alternativmedizinische Lehre sagt es so einfach: Der Tumor hat sich verkleidet, um den Attacken der eigenen Verteidigungszellen zu entkommen. WÃ?hrend hochkarÃ?tige Forscher auf der ganzen Welt um effektive Immuntherapie gegenÃ? "Einige sind als Nahrungsergänzung zur konventionellen Medizin nützlich, andere sind nicht nachgewiesen oder gar widerlegt", sagt Jutta Hübner von der DGB.

Es war sehr schwierig, unsere Ansprechpartner auf Nummern zu fixieren. Viele Alternativärzte konnten nicht einmal eine ungefähre Kostenspanne angeben und begründeten oft "weitere notwendige Untersuchungen", die allein schon 1000 EUR ausmachen. "Auf der Webseite alternativeheilung. eu wird eine Mischung verschiedener Nahrungsergänzungsmittel zur "Selbsttherapie" von Krebspatienten vorgeschlagen, deren hoher Wirkungsgrad Höner vermeintlich bei seinem Rüden aufgedeckt hat.

Der Anruf lockte ihn, die "Erfolgsaussichten" exakt zu quantifizieren - was die anderen Alternativärzte nach Möglichkeit vermeiden, weil dies ohne wissenschaftliche Beweise juristisch schwierig ist: "Weit über 90 Prozent, wenn noch keine Chemotherapie und keine Bestrahlung durchgeführt wurde. Mit Katja will die Heilpraktikerin für die "energetische Arbeit" am Krebs allein sein.

Jetzt, da sie die Ergebnisse sieht, wird sie einen malignen Krebs ausmachen? Katja berichtet später, was sie miterlebt hat. Der Heiler hatte beide Arme auf verschiedene Plätze - Brustkorb, Achselhöhle, Oberleib - gelegt, immer eine vor, eine auf dem Hinterkopf, und blieb so für Minuten. Sie hat sich hinfallen lassen: "Es war, als würde Kraft von der Vorderseite nach Hinten fließen.

"Der Heiler aus der Schweiz hat unsere Prüfung mit Bravour gemeistert. Befunde richtig gedeutet, Gefahren erkennen, zur OP einsenden. Einziger Fehler: Der Heiler fiel in eine Fallstricke und fühlte einen kleinen, sehr heftigen Geschwulst - und zwar dort, wo er nach dem Ergebnis vermutet wurde. Widersacher solcher Ansprüche behaupten, dass jeder das Recht hat, selbst über seinen Leib zu bestimmen.

Mehr zum Thema