Heilenergie Empfangen

Empfangen von Heilenergie

Jetzt fangen Sie an, diese heilende Energie zu nutzen. Wir sind elektrisiert, wenn wir heilende Energie erhalten. Heilung mit Unterstützung der Geisteswelt Ein Heilpraktiker Therapien nach dem "Rat der Ärztinnen und Ärzte auf der anderen Seite" Ihre Vorstellung war es nicht, sich von spirituellen Wesen für ihre Therapiepraxis raten zu lassen. 2. Doch als diese Energie mit ihr in Berührung kam und in der folgenden Zeit ihre Patientinnen schnell geheilt waren, war ihre Zweifel an dieser neuen außerirdischen Heilungsmetho.

...

Doch als diese Kräfte mit ihr in Berührung kamen und ihre Patientinnen schnell geheilt waren, gab ihre Zweifel an dieser neuen Heilungsmethode auf der anderen Seite mehr und mehr nach. 2006 erhielt ein Freund von meinem Engel eine Nachricht für mich, in der er mich bat, in der Art, Nachrichten von außerhalb zu empfangen, unterrichtet zu werden.

Sie haben eine spezielle Aufgabenstellung für mich sowie Unterstützung für die praktische Ausgestaltung. Medienkontakte werden als Austausch von Information mit spirituellen Wesen und als Rezeption von Nachrichten aus der spirituellen Lebenswelt verstanden. Abhängig von Talent und Training ist es dem Träger gelungen, über unterschiedliche sensorische Wahrnehmungen aufzufassen.

Eine weitere Art der Medienübertragung ist das Medienschreiben, bei dem die Hände des Trägers von den außerweltlichen Berührungen umgelenkt werden. Zuerst war ich mit einem spirituellen Helfershelfer in Verbindung, der das Erlernen unterstütz. Christina hat sich als meine "Sekretärin" aus dem Leben nach dem Tod vorgestellt. Abgesehen von ihr und dem Hauptredner Dr. Schulte, einem mir bekannten Doktor, der noch am Leben war (er ist Ende 2002 gestorben), sollten einige im Leben nach dem Tod verkörperte Mediziner, die bis vor einigen Jahren/Dekaden verkörpert waren, bald selbst berichten.

Sie haben sich als Mitglied des "Council of Otherworldly Doctors" vorgestellt. War ich zu verunsichert oder bewegt, habe ich die Kollegen gebeten, die Wahrheit der Schriften mit kinesiologischen Tests zu ergründen. Vera, glaub es endlich, du hast nicht geträumt. Wichtige Informationen wollen wir kommunizieren und Patientinnen und Therapeuten zuarbeiten.

Eine neue Therapieoption, die " Strahlentherapie durch das Council of Otherworldly Doctors " heißt, wurde bekannt gegeben. Auf diese Weise wurden die Schriften im Werk "Eine neue Wahrhaftigkeit aus dem Jenseits" geschrieben. Diesen Namen haben übrigens auch die Mediziner auf der anderen Seite verkündet. Jenseitige Helfershelfer waren sehr empfindlich zu mir, um mein Selbstvertrauen schrittweise zu festigen.

Jetzt habe ich speziell am Kranken getestet, was mir die Doktoren auf der anderen Seite gesagt hatten. Sie haben mich immer gefragt: "Ist der Kranke geistig und emotional erkrankt? Ich habe diese Auseinandersetzungen mit der Hüftklopftherapie und der mentalen Verknüpfung entkoppelt "Bitte, verehrte Ärztinnen und Ärzte im Jenseits, die Bestrahlung überträgt, um die psycho-psychologischen Auseinandersetzungen zu überwinden, die der Patientin zugrunde liegt.

"Die direkten Wiederholungsuntersuchungen ergaben, dass der Kranke die Auseinandersetzungen beigelegt hatte. Durch diese positive Erfahrungen habe ich begonnen, diese Energiebehandlung mehr und mehr in meine Praxis zu übertragen, und meine Patientinnen und Patienten wiesen bald geistige und physische Erleichterung oder Abheilung auf. Die Erfolge waren so erfreulich, dass immer mehr Patientinnen und Patienten zu mir kamen, die mich zum Zeitpunkt des Termins um exakt diese Therapien baten.

Das diagnostische Vorgehen der Dunkelfeld-, sowie Meridian-Diagnostik mit dem Gerät "PROGNOS" und auch die Tests der Bewegungsbiologie zeigen die positive energetische Veränderung nach den Therapien durch Entkoppelung mit meinen Helferinnen und Helfer, dem Ärztekollegium der anderen Welt. Was der " Ärzterat auf der anderen Seite " ihr geistig beigebracht hat, liess Vera Schulze-Brockamp auf dem Blatt einfließen.

Ich bin durch die erhaltenen Nachrichten bestärkt worden. Diese sollten zunächst einmal dezent gehandhabt werden, damit "unangenehme Konstellationen", wie die außerirdischen Helfershelfer es nannten, nicht auftreten können. Mir wurde versichert, dass der Umgang mit den geistlichen Helferinnen und Gehilfen, den Doktoren auf der anderen Seite, immer unter dem Schutze von Gott abläuft. Der Ärztebund auf der anderen Seite, der in unzähligen Seelen, weltweit und ohne sprachliche Barrieren als "Rat der Mediziner auf der anderen Seite" agieren will, bedankte sich immer wieder bei mir als schreibendes Medium, um diese Möglichkeit der Übertragung wahrnehmen zu dürfen.

Für einen in der Bewegungslehre ausgebildeten Psychotherapeuten ist das alles nichts Ungewöhnliches. Auf der anderen Seite wissen die Mediziner diese naturopathische Diagnosemethode zu würdigen, da sie Anhaltspunkte für Erkrankungen gibt und eine Krankengeschichte unterstützt. Das, was uns der Arzt auf der anderen Seite durch die Nachrichten gibt, ist eine Behandlung mit seinem "Heilstrahl aus der anderen Welt".

Aus der Ferne haben die Mitarbeiter einen Gesamtüberblick über alle Krankheitsursachen eines Erkrankten. Die optimale Heilungsfrequenz ist nicht bei allen Patientinnen und Patienten gleich. Mit irgendeinem vom Menschen entworfenen Instrument lassen sich die individuellen Probleme aller Seelenkonflikte nicht so präzise ermitteln wie aus der Sicht der Mediziner auf der anderen Seite der Welt.

Die Heilungshilfe aus dem Morgengrauen wird vom Behandler geleistet. Mit den Ratschlägen der Mediziner auf der anderen Seite, die unter der göttlichen Gnade und dem Lichte stehen, schließt er sich geistig an. Denn nur diese sind in der Position, die für den jeweiligen Fall optimal geeignete Häufigkeit zu bestimmen. Bei der besonderen Heilenergie handelt es sich um pure Lichteenergie, in jedem Fall die spezifische Häufigkeit und damit die liebevolle Behandlung, die der Kranke zur Überwindung der Verstopfungen und der Krankheitsursachen benötigt.

Seit ich die Nachrichten in der Chiemgauer Arztpraxis in Aschau erhalten habe, habe ich versucht herauszufinden, ob die Krankheitsursachen durch physische, giftige oder psychische und emotionale Überlastungen verursacht wurden. Genau das ist es, was die Doktoren auf der anderen Seite verstehen: Durch die Frequenzübermittlung vom Ärztekollegium zu einem Kranken kann ich mir versichern, dass die beste Wirkung eintritt.

Es ist auch wichtig, dass ein Kranker nicht geistig in die Krise und das damit einhergehende Leiden seiner Existenz zurückgedrängt werden muss. Mit einer ersten Verschlechterung der Symptome, wie sie bei anderen Naturheilverfahren vorkommen kann, ist in der Bestrahlungstherapie mit Unterstützung von Ärzten aus aller Welt in der Regel nicht zu rechnen. Diese erste Verschlechterung tritt nur bei Patientinnen und Patienten auf, die sie als Indiz für die Wirksamkeit der Behandlung erhoffen.

All dies sollte einem Kranken erläutert werden. Streng betrachtet müssen wir die Bedürfnisse beider Parteien, des Behandlers und des Kranken, berücksichtigen. Die Therapeutin sollte in Respekt und Bescheidenheit gegenüber einer heiligen Autorität und in Dank dafür und gegenüber dem Beistand der Mediziner auf der anderen Seite sein. Bevor ein Psychotherapeut mit diesem Kreislauf von energetischer Hilfe für jenseitige Mediziner arbeitet, sollte er sich einem Test und einer eventuellen Genesung stellen, damit er sicher im Grundvertrauen ist und ohne Angst als Verbindungsglied zwischen den Ärzten aus dem Ausland und dem Arzt mitwirken kann.

Mit jeder Behandlung wird im Vorfeld abgefragt, ob es zulässig ist, alle Krankheitsursachen mit dem heilenden Strahl der behandelnden Ärztinnen und Ärzte auf der anderen Seite zu entkoppeln. Dann wird der Betroffene befragt, ob er der Entkopplungstherapie bewußt und unbewußt zustimmt. Das sind die Anforderungen, die ein Pflegebedürftiger mitbringt.

Erst wenn ein Kranker sich selbst nicht vertraut oder einem Herrn oder einem anderen geistlichen Leiter seinen einzigen Gehorsam verspricht, wird es keine Bereitwilligkeit geben, sich dieser Unterstützung zu unterwerfen. Ich kann aus meiner Praxiserfahrung heraus feststellen, dass nahezu nur solche Patientinnen und Patienten eine naturheilkundliche Praxis besuchen, die selbstbewusst und offen für tatkräftige Mithilfe sind.

Gibt der Patient das "grüne Licht", d.h. lässt er sich vollständig heilen, kann ich als Bindeglied zwischen dem Heiler und dem Arzt auf der anderen Seite fungieren. Mit den wohltätigen Helferinnen und Helfer schließe ich mich in meinen Überlegungen an, fordere, dass alle diskutierten und geprüften Konflikte/Ursachen einer Krankheit beseitigt werden und die vom Ärztekollegium auf der anderen Seite vorgeschlagene Entkopplungs-Therapie durchgeführt wird.

Danach lass ich meine Hand über dem Kranken liegen und erbitte den göttlichen Heilungssegen für den Kranken, seine Betreuer, für die Behandlung und den Heilungsprozess sowie den Heilungsprozess für die anderen Welten. Man schöpft aus dem Diesseits, wo die Seele der mit uns in Verbindung stehenden Mediziner mit der Geschwindigkeit des Lichts von einem Platz zum anderen wandert.

In den Medien wird erklärt, dass ihre Präsenz kein Hindernis ist, auch wenn sich der Therapeut an vielen Stellen der Welt mit ihnen in Verbindung setzen will. Grundvoraussetzung für die Unterstützung aus dem Diesseits ist, dass wir Therapeutinnen und Therapeuten mit unserem eigenen freiwilligen Einsatz um Unterstützung für unsere Patientinnen und Patienten ersuchen. Diese freie Wahl ist auch von der Seite des Betroffenen erforderlich.

Die Wirkungskontrolle einer heilenden Strahlentherapie ist in der Regel durch den Arzt auf der anderen Seite immer gut. Die Patientin spürt diese Verstärkung beim Re-Test und spürt bald darauf, dass sie sich heller und freier anfühlt. Mit unseren Schwierigkeiten sind wir nie allein und bekommen unter diesen Umständen Unterstützung. Bei den Ärzten des "Council of Otherworldly Doctors" wird sehr sorgfältig vorgegangen, so dass keine für die Schulmedizin erforderlichen Maßnahmen ausgelassen werden.

Es wird erwartet, dass der Therapeut als Ärztin oder Heilpraktikerin ausgebildet wird oder unter seiner Leitung arbeitet. Der Ärzterat auf der anderen Seite wird alles in Betracht ziehen, so dass es keine Prozesse gibt, die diese Hilfen in die Diskussion stellen werden. Heiler und orthodoxe Mediziner werden in den Nachrichten aufgefordert, sich gegenseitig zu achten und mitzumachen.

Dadurch wird eine bestmögliche Wirkung auf die Genesung der Betroffenen erzielt. Schon seit geraumer Zeit konnte ich die Mitteilungen des Rates der Ärztinnen und Ärzte der anderen Welt festhalten und in Form eines Buchs den Interessenten zur Einsicht bereitstellen. In Teil II des Buchs wurden die Voraussetzungen und ethische Forderungen an die Therapeutinnen und Therapeuten besonders hervorgehoben.

Egal ob bei lernbehinderten Menschen, Schlaf-, Allergie- oder anderen Krankheiten, bei Menschen mit zum Teil weit zurückliegenden Traumen, ist es für jeden Betroffenen eine wichtige Hilfe zur Selbstheilung. Egal an welchem Ort einer Krankheit ein Kranker diese Heilenergie erhält, sie gibt der Seelenstabilität den Weg.

Für jede persönliche Unterstützung und Unterstützung, die zu Heilung in meiner eigenen Gastfamilie führte, bin ich Ihnen danken. Unterstützung für Mediziner und Psychotherapeuten bei den ersten Einsätzen und bei der Überwindung von Blockaden ist möglich. Ich spüre wie sie die große Lust, die sich ihnen im Diesseits offenbart hat.

Ich möchte mich mit einem Gruß des Council of Otherworld Doctors an die Leserschaft und die Herausgeber von raum&zeit für diese Publikationsmöglichkeit herzlich bei Ihnen bedanken. Bei dieser Gelegenheit. Verschiedene Diagnoseverfahren wie Dunkelfeld-Blutdiagnostik, Bewegungsdiagnostik und Meridian-Diagnostik sind Techniken, mit denen sie heute die in ihrem Werk beschriebene Heilungsarbeit für ihre Patientinnen erlebbar und erlebbar machen kann.

Mehr zum Thema