Gesundheitsamt test auf Geschlechtskrankheiten

Test des Gesundheitsamtes auf Geschlechtskrankheiten

Ein HIV-Test ist immer Teil einer Beratung. Wir empfehlen daher den HIV-Test bei den Gesundheitsbehörden. Dabei wird ein Antigen-Antikörper-Test durchgeführt. Möchten Sie eine schnelle Sicherheit und einen Test auf HIV oder eine andere STI durchführen? Haben Sie Fragen zur sexuellen Gesundheit?

HIV & STI Tests für die Hilfe Rheinland-Pfalz

Bei den meisten Gesundheitsbehörden (aber unglücklicherweise nicht in allen) ist das auch so normal. Der Test ist in der Praxis weder anonyme (!) noch kostenlose Tests (das Resultat steht später in der Patientenakte!). Die Sprechstunde geht - besonders nach einem guten Testresultat - auch bei Allgemeinmedizinern oft zu Ende.

Deshalb wird der HIV-Test bei den Gesundheitsbehörden empfohlen. Der HIV-Schnelltest ist auch bei der Gesundheitsbehörde Trier-Saarburg erhältlich. Die Gesundheitsbehörden können Sie auch auf Hepatitis und Syphilis untersuchen und Ihren Hepatitis A- und B-Impfstofftiter nachweisen. Einige Gesundheitsbehörden erheben eine geringe Prüfungsgebühr für STI-Tests. Hinweis: Der Test ist zum Zeitpunkt der Kostenübernahme jedoch nicht mehr anonyme.

Gynäkologen können sich auch an die Frau und den Mann an den Urologen richten. Auch für den Mann, der mit dem Mann schläft, werden regelmässige STI Screenings durchgeführt. Es ist jedoch nicht immer leicht, einen geeigneten Doktor zu bekommen. Für HIV- und STI-Tests gibt es zwei Hauptgründe: Entweder Sie haben einen begründeten ärztlichen Hinweis, dass eine Ansteckung vorliegt; oder Sie wollen nur klären, ob Ihre Gesundheit "alles in Ordnung" ist.

Früherkennung, als Test ohne konkrete Verdachtsmomente, ist manchmal sehr nützlich: Eine HIV-Infektion bleibt oft lange Zeit unbeachtet, ohne "klare" Anzeichen einer Infektion. Auch andere Infektionskrankheiten wie Syphilis, Gonorrhö und Chlamydia sind behandelbar. Die Hauptzielgruppe in Deutschland sind männliche Sexualpartner (MSM), die von HIV und STI betroffen sind.

Deshalb rät die Deutschen AIDS-Hilfe allen MSM, einmal im Jahr einen HIV-Test, einen Syphilistest und einen Rektalabstrich auf Chlamydia und Gonococcus zu machen. Mehr als 10 Sexualpartner pro Jahr sollten auf Syphilis, Gonorrhö und Chlamydia untersucht werden.

Ansprechpartner | Hilfe Rheinland-Pfalz

Der HIV-Test wird von allen Gesundheitsämtern in Rheinland-Pfalz angeboten. Der Test ist beim Gesundheitsamt kostenfrei. Ausserdem muessen alle Gesundheitsbehoerden in Rheinland-Pfalz den Test auch in anonymisierter Form durchfuehren. Also, wenn sie dich im Gesundheitsamt nach deinem Vornamen fragen: Auch die Gesundheitsbehörden sind verpflichtet, den HIV-Test erst nach ausführlicher Rücksprache vor der Durchführung des Tests und darüber hinaus bei der Erfassung des Resultats durchzusetzen.

Dann können Sie sich natürlich auch an Ihre lokale AIDS-Wohltätigkeitsorganisation in Ihrer Nähe wenden. 2. Gern informieren wir Sie diskret, unverbindlich und fachkundig! In Rheinland-Pfalz gibt es auch einige Gesundheitsbehörden, die einen HIV-Schnelltest anbieten - in der Regel jedoch gegen einen Beitrag von rund 10 Euro. Sie können auch auf Syphilis und Hepatitis bei den Gesundheitsbehörden prüfen und Ihren Hepatitis-Impfstofftiter nachweisen.

Die Höhe der Gebühren ist von Land zu Land verschieden. Achtung: Wenn ein STI-Test etwas kosten sollte, ist er nicht mehr anonymer. Weitere STI-Tests werden in der Regel nicht bei den Gesundheitsbehörden durchgeführt. In den meisten Praxen und Krankenhäusern werden heute - wie auch bei den Gesundheitsbehörden - HIV-Antigen-Antikörpertests durchgeführt.

Bedauerlicherweise wissen wir auch aus unserer Praxis, dass einige Ärzte mit einem guten HIV-Ergebnis überhäuft sind und rasch "kopflos" oder wenigstens unempfindlich darauf ansprechen. Wir bitten Sie in einem solchen Fall, zur Hilfe bei Ihrer örtlichen AIDS-Hilfe zu kommen! Sie können die STI-Tests von Dermatologen (z.B. Dermatologen) und Urologen oder Gynäkologen (z.B. Gynäkologen) vornehmen.

Das kann sowohl von Allgemeinmedizinern als auch in Krankenhäusern geschehen. Allerdings fällt es einigen besonders jüngeren Ärzten oft nicht leicht, eine Diagnose der Lues zu stellen: STI-Check" Einige Ärzte führen STI-Checks als zusätzliche Dienstleistung durch. Bisweilen erweisen sich diese STI-Checks jedoch als "Täuschungspaket": Wird nur menschliches Gewebe entnommen, können nur HIV, Hepatitis und Lues erprobt werden.

Eine ordnungsgemäße STI-Untersuchung umfasst auch die Überprüfung (d.h. die Überprüfung und ggf. das Gefühl der Genitalorgane), z.B. zur Diagnose von Genitalherpes und Genitalwarzen. Zweitens sollte ein STI-Check auch eine Prüfung auf Chlamydia und Gonococcus ("Gonorrhö") mit einbeziehen. Welcher Test indiziert ist, richtet sich daher auch nach der Sexualgeschichte: Ärzte, die Sie nicht offen nach Ihren Sexualaktivitäten befragen, können daher keinen STI-Check vornehmen.

Natürlich werden alle Blutkonserven in Deutschland regelmäßig auf HIV, Hepatitis und Syphilis getestet. Die Untersuchungen sind jedoch keineswegs anonym: Bei einem guten Ergebnis muss es letztendlich möglich sein, die Blutentnahme dem Blutspender zuzuordnen. Positiv ausgefallene HIV- und STI-Ergebnisse aus der Blutentnahme liegen unmittelbar vor - ebenso wie der Test für niedergelassene Ärzte.

Blut zu spenden, nur um auf HIV getestet zu werden, ist daher keine gute Sache. Eine wichtige Ursache: Die Applikation ist oft nicht sicher, so dass es leicht zu falschen Positiv- oder Falsch-Negativ-Testergebnissen kommen kann. Also lass deine Hände vom Netz für HIV-Tests. Im Speziallabor können Sie für viel Geld Tests mit HIV-Antigen-Antikörpern einleiten.

Doch da dieser Service auch bei den Gesundheitsbehörden kostenlos zur Verfügung steht, macht das Testen im Prüflabor wenig Sinn. 2. Diese Laboratorien haben aber auch den PCR-Test im Programm, der auch als "direkter Virennachweis" bezeichnet werden kann. Damit ist der Test bereits ca. 14 Tage nach einem Risiko-Kontakt aussagefähig. Dort, wo Sie ein PCR-Testlabor in Ihrer Umgebung vorfinden, kann Ihnen Ihre lokale AIDS-Hilfe Auskunft geben.

Mehr zum Thema