Gesundheitsamt Hiv Schnelltest

Hiv-Schnelltest des Gesundheitsamtes

HIV-SchnelltestHIV-Schnelltest "Ist es möglich, dass ich mich mit HIV/AIDS oder einer anderen Geschlechtskrankheit (STI) angesteckt habe? "Viele Menschen, die mit der AIDS-Hilfe in Berührung kommen, fragen sich diese auch. Mit unseren Schnell-Tests können wir Ihnen Transparenz bieten. "Viele Menschen, die mit der AIDS-Hilfe in Berührung kommen, fragen sich diese auch. Falls Sie wirklich angesteckt sind, gibt es auch große Gesundheitsvorteile, wenn Sie heute darüber nachdenken.

Bei einer verspäteten Erkennung einer Erkrankung hat das Krankheitsbild jedoch oft schon schwere Schäden am Organismus angerichtet. Dies kann durch eine rechtzeitige Prüfung und Behandlung vermieden werden! Und so funktioniert's: Sie vereinbaren einen Gesprächstermin mit uns oder kommen montags oder Donnerstags zwischen 11:00 und 20:00 Uhr an.

Danach entscheiden Sie, ob der Versuch ausgeführt werden soll. Sie schützen sich und andere, weil eine Ansteckung oft unentdeckt ist. Montag und Dienstag zwischen 11:00 und 20:00 Uhr ohne Voranmeldung. Montag und Dienstag zwischen 11:00 und 20:00 Uhr ohne Voranmeldung. Weshalb ein Lebertest? Die Hepatitis A führt zu einer akuten Hepatitis und wird nicht länger anhaltend; die Entzündung hinterläßt eine Abwehr.

Die HAV wird fäkal-oral hauptsächlich über kontaminierte Nahrungsmittel und Wasser, aber auch über Kontakt- und Schmierinfektionen übertragen. Falls Sie nicht impfen oder Ihren Zustand nicht kennen, empfiehlt sich dieser Impfstofftest. Falls Sie nicht impfen oder Ihren Zustand nicht kennen, empfiehlt sich dieser Impfstofftest. Falls Sie Ihren Zustand nicht kennen, empfiehlt sich ein Selbsttest.

Montag und Dienstag zwischen 11:00 und 20:00 Uhr ohne Voranmeldung.

Liaison

Ein HIV-Schnelltest und was heißt das Resultat? Die Untersuchung wird mit etwas Fingerblut vorgenommen. Das Resultat ist nach ca. 30 min verfügbar. Er ist sehr empfindlich und kann in einzelnen Fällen zu einer Reaktion mit anderen nicht-HIV-Antikörpern führen. D. h.: Bei einem Reaktivbefund ist nicht klar, ob eine Ansteckung mit dem HIV-Virus vorliegt oder ob der Nachweis etwas ganz anderes ist.

Wird ein reaktiver Fund festgestellt, muss ein neuer Versuch zur Quittierung ausgeführt werden. Die Ergebnisse liegen dann etwa eine weitere Wochen später vor und werden auch nur noch mündlich mitteilt. Bei einem Reaktivbefund findet immer eine auf die Bedürfnisse der zu betreuenden Personen ausgerichtete Nachkonsultation statt.

Mehr zum Thema