Gestärkt aus der Krise Hervorgehen

Aus der Krise gestärkt hervorgehen

Stark aus der Krise hervorgehen! von Dr. Barbara Böck, Chefredakteurin der Chemie Ingenieur Technik.

Stark aus der Krise - Academy für Empathie GmbH

Jeder von uns kennt Rückschritte und Misserfolge auf seinem Weg, aber auch die Stärke und Hilfe, wenn es uns gelingt, Angst, Ressentiments, Hindernisse, Sorgen und Unsicherheit zu bewältigen und uns neue Horizonte zu eröffnen - ob im Privat- oder Berufsleben. In Krisen- und Umbruch-Situationen ist es am schwierigsten, sein eigenes Ich wiederzuerlangen, seine "blinden Flecken" zu erfassen, unvoreingenommen und glaubwürdig an die Sache heranzugehen und neue Möglichkeiten zu ergründen.

Was wir für ein erfolgreiches berufliches und privates Leben benötigen, wird in uns investiert. Doch bisweilen sind die Ursachen von Freude und Erfolgen nicht greifbar, weil unser präferiertes Benehmen, unser gesellschaftliches Milieu und unsere Überzeugungen den Zugriff auf neue Wege und Handlungsalternativen vereiteln.

Stärker aus der Krise hervorgehen| 26/11 Stärker aus der Krise hervorgehen

Die Krisenbewältigung ist von Person zu Person unterschiedlich. Die einen scheinen in der Lage zu sein, mit persönlichen Schicksalsschlägen oder Krisensituationen ohne Probleme fertig zu werden - und manche kommen gestärkt aus ihnen heraus - andere finden es schwierig oder gar unmöglich, damit zurechtzukommen. Das bedeutet die Möglichkeit, sich nach individuellen Krisensituationen wieder ins Lot zu kommen.

Das stärkt die geistige und physische Widerstandskraft. Nach Ansicht von Resilienzexperten tragen sieben Punkte dazu bei, die einzelne Person krisenfest zu machen: Ein optimistisches Lebensgefühl ist notwendig und sollte die Krise als solche mittragen. Wie man mit einer Krise umzugehen hat, hängt auch von der Person des Betreffenden ab. Ein Vergleich mit anderen hilft nicht weiter, kann aber noch mehr Streß hervorrufen.

Aber nach einer Krise ist es einfacher gesagt als getan, wieder nach vorne zu blicken und zu handeln. Denn Krisensituationen sind anstrengend und beängstigend. Dies zuzugeben ist für den Umgang mit den entscheidenden Lebenssituationen ungemein bedeutsam. Es ist völlig unerheblich, ob Sie es dann alleine schaffen, wieder aufzustehen oder ob Sie Unterstützung annehmen.

Erfahren Sie mehr über den Krisenfall bei Hof & Familien.

Mehr zum Thema