Geistiges Heilen Youtube

Spirituelle Heilung Youtube

Knauss über spirituelle Heilung. Spirituelle Heilungslösung - Soul Plan Kann man die Wirklichkeit mit der Kraft des Denkens oder der Seele gestalten und mitgestalten? Welche Einschränkungen gibt es? Der spirituelle Heiler und Schamane Lumira ist ein bekannter Autor mehrerer Fachbücher zu diesem Theme. Nach ihren Worten ist es möglich, alle Erkrankungen durch gewisse Methoden des Denkens zu heilen, zu denen sie auch noch das Älterwerden zähle.

Es gibt keine Einschränkungen für die Kraft der gezielten Zuwendung - selbst die Straffung der Brüste oder das Schwinden von grauen Haaren ist möglich. In einem Interview mit Robert Fleischer beschreibt die in Kasachstan geborene Künstlerin einige ihrer Erkenntnisse und Vorgehensweisen.

Lange Nächte über Krankheiten, Heilungen und Krankheiten

Wodurch wird die menschliche Gesundung und Erkrankung erlebbar? Unter Depression leidet der schweizerische Mediziner und Mediziner Jakob Bösch, der heute die konventionelle Medizin mit komplementären Heilverfahren in Einklang bringt. Jacob Bösch: "Was wir über den Heilungserfolg oder das Scheitern wissen, ist, dass es sehr individuelle Regelungen gibt, dass es keine universellen gibt.

In der konventionellen Medizin können wir auch nicht im Einzelfall feststellen, wann eine Besserung eintritt. Obwohl wir über Statistiken verfügen, in denen man feststellen kann, dass wir mit dieser Erkrankung zu 30 % und mit der anderen Erkrankung zu 90 % erfolgreich sind, kann dies weder in der geistigen Gesundung noch in der konventionellen Medizin vorhergesagt werden.

Jakob Bösch war langjähriger Leiter der Psychiatrischen Universitätsklinik Basel-Landschaft. Die Psychiaterin und Tochter eines Bergbauerns ist eine Grenzgängerin zwischen der konventionellen Heilkunde und dem, was früher "alternative Heilmethoden" nannte. "Jakob Bösch bezeichnet Heilverfahren, die die Klassik vervollständigen, als "komplementär". Seine Einwände gegen die Schulmedizin: ein zu schmales Krankheitsbild.

Stärken der Schulmedizin: Sicherstellung der Körperfunktionen bei Unfall und akutem Notfall wie z. B. bei Herzinfarkten, Darmverschlüssen oder Lungenembolien. Schwachstelle der Schulmedizin: Behandlung von Patienten mit psychischen Erkrankungen. In der konventionellen Medizin wird der Stoff als Grund für alle Prozesse und die Erkrankung als Erkrankung auf der Stoffebene gesehen. Seuche als Kampfplatz. Jacob Bösch: "Wir können die Erkrankungen nicht beseitigen, aber wir bemühen uns immer wieder.

Insofern steigt die Anerkennung von psychischen, seelischen Heilmethoden - gerade wegen der erreichten Ergebnisse und der Tatsache, dass die vielen Behandlungen auch naturwissenschaftlich begleitend sind. Spirituelle Heilung und konventionelle Medizin werden immer gleichberechtigter, für beide Seiten vorteilhaft und bringen das zweite Aufwachen der Medizin mit sich.

Chefarzt, Stationsarzt, Chefarzt Dr. Jakob Bösch. Danach ein Raum mit dem Schild "Healerin". "Anouk Claes begleitete den Diplompsychiater Jakob Bösch bei vielen ersten Fallbeispielen eines Patienten: Jacob Bösch: "Es ist schon jetzt so, dass die Arbeit mit einem Heiler aus professioneller Sicht von Vorteil ist, da ich die Verbindungen viel besser nachvollziehen kann.

Dies ist in Kooperation mit dem Heiler eher ungewöhnlich. "Energetische Heilung reizt, weil sie ohne materiellen Einfluss auskommt und damit das Bild der schulmedizinischen Welt auf den Kopf gestellt wird. Wissenschaft geht davon aus, dass Menschen reine Materie sind und daher materielles Eingreifen benötigen, um Erkrankungen zu heilen.

Eine spirituelle Sicht des Menschen bringt andere Methoden der Behandlung mit sich. Die energetischen Heilpraktiker injizieren nicht, verschreiben keine Wundsalben oder Dragees. Heilpraktiker bemühen sich, die Heilkräfte des Betroffenen zu verstärken. Die einen sehen sich als Weg für eine hilfsbereite Gottesenergie, andere reden von einem kräftigenden Liebesstrom, den sie in den Leib und die Psyche der Betroffenen führen.

Wir haben eine Vielzahl experimenteller Erkenntnisse, die beweisen, dass wir auf andere Lebewesen, auf den Menschen, auf das Tier, auf die Pflanze eine geistige oder seelische Wirkung haben können", sagt Jakob Bösch. Der Diplompsychiater und emeritierte Dozent an der Uni Basel, Jakob Bösch, war und ist ein begeisterter Befürworter der Schulmedizin.

Er sagt heute: "In einigen Gebieten hat die konventionelle Medizin den naturwissenschaftlichen Weg der Erfahrung hinter sich gelassen. Bei den spirituellen Heilungsmethoden ist die unvoreingenommene Beurteilung einer dem Glauben ähnlichen Verteidigungshaltung gewichen. 2. Jacob Bösch: "Man ist apriorisch dafür oder dagegen und kann mit naturwissenschaftlichen Untersuchungen von nichts anderem abrücken.

Der Wandel geht über das Privatleben hinaus. Ob Sie selbst krank werden, dass ein Kinde krank wird, dass Sie vielleicht sogar eine beeindruckende Verbesserung durch z.B. komplementäre medizinische Behandlungen oder mentale Heilung erleben - so kommen die Änderungen zustande, aber nicht durch Studienergebnisse. "Im Gegensatz zu England gibt es in der Schweiz und in Deutschland kaum eine Kooperation zwischen konventionellen Ärzten und Heilpraktikern.

Bereits seit 1985 übernimmt der British Health Service die Energiekosten bei ärztlicher Verordnung. In Großbritannien gibt es pro rund 20000 Hausärzte insgesamt rund 40000 Heilpraktiker. Es ist bewiesen, dass spirituelle Heilung in vielen Bereichen eine positive Wirkung hat. Das therapeutische Ziel der mentalen Heilung ist breiter als die bloße Beseitigung von Symptomen in der konventionellen Medizin.

Der frühere Orthopädietechniker Wolfgang Bittscheidt und die Heilpraktikerin Teresa Schul sind hier in ihrer Arztpraxis für Energiemedizin tätig. Dann frage ich ihn: Warum kommen Sie jetzt zum Heilpraktiker? Theresa Schuhl: "Es ist das Verstehen des Patienten, was der Doktor oder Therapeut wünscht, das Verstehen, warum bin ich erkrankt?

Dass ich aus der Spur geraten bin, dass ich leide, dass ich mein eigenes Schicksal nicht so ausleben kann? Für mich als Heiler ist es von Bedeutung, dass ein Mensch an einem tieferen Ort in sich selbst gerührt wird, der ihn daran errinert, wer er ist, der ihn daran errinert, aufzuwachen, in sich selbst zu kommen.

Aus eigener Anschauung weiss ich, dass, wenn du diesen Zeitpunkt in dir selbst erreichst, Heilen passiert, ich weiss auch, dass Heilen immer so passiert, wie wir es uns nie erträumen. Danach sag ich: Jetzt sitzen sie da, wir sprechen über alles und in der kürzesten Zeit, nachdem der Kranke mir sein akutes Bedürfnis wegen der Erkrankung erklärt hat, redet er oft über das, was ihn sein ganzes ganzes Leben lang belastete, aber wo er nicht das Bedürfnis hatte, es mit jemandem zu teilen, um ihn zu beruhigen.

"Wolfgang Bittscheidt sagt, dass er als orthodoxer Arzt zunächst auch gegen energetische Heilmethoden voreingenommen war. Nur die kaum mögliche Genesung von einer lebensbedrohenden Erkrankung eröffnete ihm neue Möglichkeiten der Selbstheilung. Ich habe mich lange gegen den Ausdruck geistige Gesundheit gesträubt", sagt Wolfgang Bittscheidt. Es kann besser sein, energetische als spirituelle Heilungen zu sagen.

Hier finden Sie Heilungen. "Um die konventionelle Medizin mit der energetischen Heilmethode zu verknüpfen, gründeten der Doktor und der Heilpraktiker die "Medical Academy for Spiritual Healing". Die Autorin berichtet von seinen Erlebnissen, die ihn vom orthodoxen Mediziner zum Heilpraktiker, vom Sucher zum Lehrer, vom Intensivpatienten zur Heilpraktikerin machten.

Bittscheidt beweist, aufgrund seines profunden Wissens als orthodoxer Arzt und seiner eigenen Erfahrung als Heilpraktiker, wie tief gehende Geistigkeit und modernste Naturwissenschaften zu einer Einigkeit werden. Theresa Schuhl: "In diesen vierzehn Jahren als Heilpraktikerin habe ich erfahren, dass es drei Grundpfeiler der Erkrankung gibt. Wenn wir dann etwas in unserem Alltag ändern, dann geht die Erkrankung auch von uns aus.

Der zweite Typ von Krankheiten ist, dass wir gelegentlich eine einzige Erkrankung durch unser ganzes Lebensalter mitnehmen. Indem man die Erkrankung mit sich trägt, kann man eine gewisse Bescheidenheit empfinden, eine gewisse innere Entwicklung, eine tiefgehende Einsicht. Die dritte Form der Erkrankung ist das Loslassen: dass wir erkranken, weil uns das ganze Land ausläuft.

Ich stelle oft fest, wenn Menschen in unsere Kanzlei kommen, dass sie schon bei zwanzig Medizinern, zwanzig Heiler und dreißig Heiler waren, immer auf der Hut. So ist es oft meine Aufgabe als Heilerin. Bei einem zehnminütigen Interview bekommt ein Doktor einen Anteil des Entgelts für eine Computertomographie des Kniegelenkes. Mit der aktuellen Honorarordnung wird die Entfernung zwischen Ärztin und Patienten gefördert.

Paracelsus von Hohenheims wichtigstes Mittel war die Verbindung zwischen Ärztin und Patientin. Die Ärztin als Impulsgeberin für die Eigenheilungskräfte des Patienten: Im Rahmen der Vortragsreihe "Was hilft Heilen " an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt im Jahr 2014 sprach der Doktor und Kleinkunstmaler Eckart von Hirschhausen in einem Vortrag zu zukünftigen Ärzten.

Witz ist nicht oberflächlich, sondern das tiefgreifende Verstehen, dass die Sachen nicht verändert werden können, dass das ganze Land ein schönes und schreckliches Land ist, und dass wir aus dem Staube herauskommen und zu Staubeinschlüssen werden und dazwischen viel Staubeinschlag haben. Einmal als Ärztin, einmal als Magierin, einmal als Patientin - aber immer als Mensch.

Humorvoll demonstriert er, wie jeder mit scharfem Auge für seine eigene Sicherheit besser entscheiden kann, was jeder für sich selbst tun oder besser nicht tun sollte: Wenn wir so viele verschiedene Einflussmöglichkeiten auf den Organismus haben - warum tun wir das so zielorientiert?

Erkrankung ist immer ein Rätsel. Möglicherweise ist es ein heimliches Gewaltverbrechen, wenn der Kranke seine Erkrankung nicht zulassen will. Dirk Bösch: "Ich würde nie eine allgemeine Aussage für eine Erkrankung machen. Ich denke, dass wir in diesem Sinn noch enorme Forschritte in der schulmedizinischen Praxis machen müssen, dass wir nicht von einheitlichen Gründen für gleichartig geschilderte Erkrankungen ausgehen.

Leib und Geist sind viel feiner miteinander verflochten, als es die alte psychosomatische Vorstellung vermuten lässt. Wie er sein ganzes bisheriges Tun und Lassen mit ihm gemacht hat. Annelie Keils, geboren 1939, ist mit dem Thema Wellness und Krankheiten sehr vertraut. Die Künstlerin Annelie Keils berichtet über die Kunst, gesund und gesund zu sein.

Prof. Annelie Keil gab am 28. Juli eine einfache Beantwortung der Fragen "Was heilt " in der gleichnamigen Vortragsreihe am Institut für Allgemeinmedizin: "Das eigene Sein! "Annelie Keil: "Wir verringern die Vielschichtigkeit der Menschen und das hat sich so in unser Konzept der Volksgesundheit eingegraben, dass wir so doof definieren, dass der Begriff Volksgesundheit die Nicht-Erkrankung ist.

Irgendwann ist der Leib oder die Psyche überwältigt. Die WHO hat deshalb damals zu Recht gesagt, dass es sich bei der gesundheitlichen Versorgung um ein ganzheitliches, integratives Wohlergehen handelt, bei dem neben Leib, Verstand und Geist auch soziale und spirituelle Voraussetzungen hinzukommen. Wir haben bis heute, mit all den großen medizinischen Errungenschaften, keine einzelne Erkrankung beseitigt.

Spirit und Soul, die gesellschaftlichen Verhältnisse und meine Lebensgeschichte: alles kommt zusammen. Welches sind für mich die wichtigsten Wendepunkte, an denen ich am Beispiel dieser Erkrankung mein eigenes Sterben wieder aufnehmen kann. "Unser Dasein ist ein kontinuierlicher Veränderungsprozess, unberechenbar und voller Überraschen.

Begierde und Verlangen, GlÃ?ck und UnglÃ?ck, Furcht und Courage, Hoffen, Abschied, Trauer, Erfolg und Misserfolg sind auf der Liste wie Gesund- und Erkrankte, die wir nicht Ã?ndern, sondern verstehen und ausbilden können. Wenn du überleben willst, musst du alt werden, Erfahrung machen und Boden erobern! Wie es trotz Brüchen und Krisensituationen möglich ist, immer wieder mit dem eigenen Körper übereinzustimmen, sich selbst kennenzulernen und der eigenen Stärke, der eigenen Lebenskraft und Phantasie zu trauen.

Bei einer medizinischen Diagnostik wie z. B. Krebs, Altersdemenz oder Depressionen steht das ganze Jahr über auf dem Scheitel. Es gibt viele verschiedene Arten von Hilfestellungen, die auf allen Stufen des Lebens gefragt und beantwortet werden, um die physische, emotionale und gesellschaftliche Dimensionen der Ereignisse verständlich und erträglich zu machen.

Es ist nicht die Erkrankung als medizinische Tatsache, sondern die Erkrankung und die Erfahrung der Erkrankung, die den Betreffenden weckt. Wie wir trotz Erkrankung eigenverantwortlich ein erfüllter Lebensstil gestalten können, beweist uns die bekannte Gesundheitsforscherin Annelie Keil. Dass Spontanremission kaum möglich ist, beweist die überraschende Genesung des 52-jährigen Psychotherapeuten von metastasiertem Brustgewebe in den Bereichen Bein, Hirn und Rückenmark.

Nach sechs Monaten wurde sie wieder lebendig. In der Herbstausgabe 2016 veröffentlichte die Künstlerin eine Publikation über den Weg ihrer Besserung. "Was hat meine Genesung gebracht? Es gab Augenblicke, kleine Dinge, die gut waren, und ich konnte mein Bewußtsein, meine Zuwendung, meinen Augen auf sie konzentrieren und das war mir viel bedeutender als diese Krankheit, daß ich mit dieser Krankheit gelebt habe und natürlich auch mit einem Bewußtseinsprozeß, einer Weiterentwicklung konfrontiert war und mich immer wieder fragte:

Man sagt immer, wenn man eine ernsthafte Erkrankung hat, muss man sich umstellen. Ich denke, das war ein sehr wertvoller Teil des Puzzles für diese Selbstheilung. Auf diese Weise beschreibt sie das Heilungswunder nach vier Jahren Brustkrebsbekämpfung, in denen sie alle schulischen und alternativen Behandlungsmöglichkeiten ausgenutzt hat.

Deshalb wollte ich ein prophylaktisches Werk verfassen und schließlich ist mein tiefster Wille, dass das Werk in die weite Ferne geht und den Menschen Hoffnungen gibt, dass alles geschehen kann, dass auch in den schlechtesten Fällen heilen kann, was wir unter Heilen begreifen. Einladungen, eine Einladungen, sich nicht im Prozess der Erkrankung zu verirren, sondern das Dasein trotz Erkrankung oder gerade wegen der Erkrankung zu geniessen, jeden Augenblick, jede einzelne Stunde, jede einzelne Stunde, jede einzelne Stunde.

Egal, ob es sich um ein traumatisches Erlebnis handelt, das im Bewußtsein neu geschrieben werden will oder um eine andere Art, das eigene Lebensgefühl zu erfahren. Ich bin aufopferungsvoll, habe wenig Spielraum und lebe ein tristes Dasein. Um mein ganzes Dasein ohnehin zu einem Ereignis zu machen, oder gerade deshalb. Inneres Glück und Zuversicht im Alltag machen die Zelle froh und machen es dem Tumor schwerer.

Das einzigste ist: Wir wohnen jetzt, in diesem Augenblick. Der praktizierende Mediziner Bernd Hontschik lässt sich die Freiheiten nehmen, über seine alltägliche Tätigkeit - und darüber hinaus - hinaus zu denken und setzt sich für ein medizinisches Umdenken ein. 3. Wieso heilen Verletzungen nicht gegen jede Vernunft? Weshalb funktionieren Drogen ab und zu nicht?

Er antwortet: Der Mensch ist viel mehr als eine "triviale Maschine", und die Heilkunst liegt darin, ihn auf die gleiche Weise zu behandeln: als Ganzes von Leib und Geist.

Mehr zum Thema