Geistige Welt

Spirituelle Welt

immer wieder neue Beiträge zu spirituellen Themen, Medienbotschaften aus der spirituellen Welt und spiritueller Lebenshilfe. Es war nicht ihre Idee, sich von spirituellen Wesen für ihre therapeutische Praxis beraten zu lassen. Grußbotschaft der Spirituellen Welt für das Jahr 2018 Die Juni-Botschaft 2018: Die kommenden Monaten, in denen das, was hier gesagt wird, daß die feinstoffliche Welt wieder ganz im Zentrum des Menschen erwartet wird, kommt dieses Jahrzehnt nun, da dies viel einfacher zu ergründen ist. Die Botschaft vom Juni 2018 ist da, um sie zu verkünden:

In den Monaten Mai, September und September werden weder die Menschen noch die Wesen der Erde aufgehalten, um zu sagen: "Siehe, die Gnade hat einen guten Ruf. Danke für diese Gelegenheit, für die Macht in deinem Lichte in dir und dafür, dass du das zusammen mit dir sagst, lieber Freund, wegen der Bühne, die du hier baust.

So ist es eingerichtet, um Gott zu grüßen, zur Junibotschaft 2018. o Dank für die Übertragung aus ihrem Herz, aus ihrem Zweig. Die Sommerwerkstatt heißt bei uns June 2018. So werden wir es in drei Bereiche einteilen, und zwar in drei "Werkzeugteile", dementsprechend in drei wesentliche Gerätegruppen, die in jeder gut funktionierenden Werkstätte vorzufinden sind.

So ist es auch mit den älteren Gangs. Die zweite Zone der Werkstätte ist der Meißel. Genug gesagt und die Last des Beweises auch hier auf Erden jetzt, um zu behaupten, dass die liebende Person noch eine Antwort darauf benötigt, ob sie sich in jede Tür bläst und ob sie sich selber lieb hat.

Etwas das sich selbst verwebt, der Klang hier muss von irgendwo kommen, wo die Blüte sich noch rechtfertigen muss und sagt: "Irgendwo habe ich meine Farben. Vertrauen Sie darauf, glauben Sie daran und gehen Sie immer wieder ganz bewußt und sprechen Sie: "Ich öffne die Tür zur Feinheit aus meiner Materiellewelt.

Das sind meist keine kindlichen Verwicklungen. So ist es vererbtes Stoffgut, das, wie wir es noch einmal betonen, die Ätherischen Stoffe dann entfernen und abspülen kann. Am Atlas, an der HWS für einen Moment, sagt man: "Da sind sie also, die alte Angst. Doch in Ihrer Stärke und Ihrem Frieden und Ihrer Lebensfreude steckt viel mehr als von solchen älteren Systemen.

Auch das ist sehr viel, sobald Sie ersetzt haben, sobald Sie etwas abgetrennt haben, können Sie unmittelbar mehr Lebenskraft aufnehmen, indem Sie meditieren, pausieren, ruhig durch die Umgebung gehen und durch einen ruhigen, entspannenden Traum Lebenskraft aufbringen. Weil es das ist, was Menschen tun. Gern geschehen, Kumpel. Gern geschehen.

Die Juni-Botschaft: R. Betz: Vielen Dank für die Juni-Botschaft. Zuerst einmal möchte ich fragen: Wie kommen die Verwicklungen zustande, durch die wir uns mit anderen Menschen verheddern und uns in der Schande, in der Schande, in der Schande, in der Ängstlichkeit und damit in der Knechtschaft aufhalten? Wie und warum sind die ersten Verwicklungen in der Menschlichkeit aufgetreten, durch die wir unendliches Leiden und Schmerzen geschaffen haben und immer noch tun?

Spirituelle Welt: Brother, vielen Dank. Dies ist so groß und so sehr gefordert und abgemildert, dass wir es sehr präzise ausdrücken werden. Wir werden die erste Beantwortung der Anfrage in die Antworten 1a und 1b unterteilen, da sie sehr wichtig sind. Das ist die Lösung der Anfrage 1a: Wie kommen diese Verflechtungen zustande?

Es ist ein ganz gewöhnliches Verfahren, wie Sie sehen, dass Energie im Meer bindet oder wie Sie auch sehen, dass sich hier ganz gewöhnlich in der Sache des Mehls mit Ei vermischt. Das ist die Art und Weise, wie sich hier Verflechtungen entwickeln. Man unterscheidet hier - und das ist der springende Punkt dafür - zwischen guter Verstrickung und nicht mehr guter Verstrickung.

Das gute Gewirr ist eine gute Wollstrumpfhose, ein hübsches Gestricke. Sie würden nie sagen: Gestrickt wird nicht. Doch jetzt sind wir dabei, das alte Familiensystem oder das Konzept der ehemaligen Gastfamilie im Sinn von schlechten Verwicklungen in den einzelnen Gruppen aufzulösen. Dies ist dann wie in der ganzen Famile - in der verwickelten Alte gleichsam - die Familienangehörigen schenken sich quasi nur "Ollensocken" vom Stöbertisch und nur annähernd so viel, dass sie sich, d.h. die löcherigen Nylons, vordergründig kennen.

Man nennt den Namen des Vaters - wie Sie oft gesagt haben, des Vaters, der ihn nur aufhebt und die Mama ist nur diejenige, die die ganze Zeit im Haus und mit den Kinder rätselt. Das ist auch der oft genug gesagte Ausspruch, der dann einfach durch die ganze Famile schlendert: "Du weisst nicht einmal, wer ich bin", denn niemand weiss wirklich, wer er ist, natürlich sagt er auch zum anderen: "Du weisst nicht einmal, wer ich bin.

Sie sagt: Wie ist die neue Gastfamilie? Der Weg ist zu behaupten, dass, wenn alle, zuerst der Papa, dann die Mama, dann die Kinder, zu ihren Ursprüngen gehen, also zum Feld der Baumwolle und sich dort ernähren und sagen: "Da kommt es her, da komm ich her, aber da kommt die Schurwolle her, da kommen wir her, da kommen unsere Kleider her.

Daher kommen die Bußgelder unserer Familien. Das schafft eine gute neue Gastfamilie. Vitalität, das war die Lösung zu Punkt 1a. Und in der Anfrage 1b fragst du auch zutiefst, wie und warum die ersten Verwicklungen der Menschen auftraten. Wenn man das jetzt einfügt und wenn man sagt, Feines sei Stift und Grobes ist Kugel, was nicht so leicht zu entfernen ist und auch da ist, dann ist durch das Grobe und durch das Versuchs-Grobes, das dann Vergängliches, den Tode, das Ende und auch das "Nicht-mehr-Weiteres" oder das vermeintlich "Nicht-mehr-Weiteres" bewirkt hat, etwas hereingekommen.

Viele von euch halten es jetzt, die Furcht vor Heilung, die Heilmaschine "Angst", die "aufsteigende Angst" und die Gelegenheit zu behaupten, dass Furcht ein Antrieb ist. Das ist es, was uns gestohlen wurde. R. Betz: Was ist Ihrer Meinung nach die ausschlaggebende Bedingung für die Erlösung von diesen Wirren? Gibt es solche Verwicklungen nicht weiter, solange sich der Mensch der Macht anderer Menschen hilflos ausgesetzt ist, solange er sich nicht als bewußter, liebevoller Erschaffer versteht und als solcher handelt?

Spirituelle Welt: Und das ist die zweite oder die zweite Antwortfrage, in der Sie fragen: Was sind die ausschlaggebenden Vorbedingungen? Welches ist die ausschlaggebende Bedingung für die Freiheit von diesen Wirrungen? Auch hier die sofortige Lösung. Eine gute, neue Lebensvariante ist die Freiheit und der Ausstieg aus den Wirren.

Als sich der Papa freimacht und sagt: "Ich verlasse mein altes Bild und bin hier nicht nur der töpferische Papa, sondern ich bin derjenige, der zu meiner Schöpfung geht. Dann wird daraus eine wirklich gute Rundfamilie, die sich noch im Transformationsprozess und im Übergang ins Neue ist.

Jetzt im Frühsommer 2018 werde ich zu meiner kreativen Raffinesse zurückkehren. Das ist der Sinn, weil man in einem netten Cafe ankommt, weil man ein gutes Gesprächsthema mit der ganzen Familie hat, weil man einen netten Ort zum Picknicken hat. Vielleicht war also der Weg in diese pure Materialität, in den Verfall, und so endet auch die Beantwortung der zweiten Fragestellung, ein Lächeln, ein großer Abstecher, der sich dann schließlich hier in Dank und Verliebtheit und einem ideal lächelnden Herzen ausbildet.

R. Erinnern Sie sich an die "alten Betriebssysteme", die wir über viele Jahrzehnte in unserem Denken und in unseren Verhältnissen geschaffen haben, die ich die "alten Schuhe" und Denk-, Sprech- und Handlungsmuster nannte. Wenn sie aufzuspüren " sind, wie machen wir das dann?

Wenn wir sie gefunden haben, wie kommen wir da raus? Was ist der beste Weg, es zu bekommen? Spirituelle Welt: Und jetzt sind wir, Brüder, liebe Menschen, bei der dritten Fragestellung, bei der Fragestellung, wie sie damals entstanden sind, den veralteten Betriebssystemen. Also die großen Fragen: Wie kommt es denn nun wirklich, dass ich schon viel in meiner ganzen Familie ausgesehen habe?

die natürlich auch in den Verwicklungen vererbt wird. Viele von euch gehen jetzt noch weiter und sagen: "Jetzt will ich auch das. Wie du meinst, mein Freund, und fragst: Ja, wie kommen wir am besten dazu? Und wenn du durch deine Zimmer fliehst und nicht mehr fliehen willst und wenn du zu dir selbst sagst: "Genau hier, direkt hier will ich mich erfühlen.

Hier bin ich jetzt. "Und wenn deine Tränen für dich da sind, wo du bist, und so wie du bist, so wie du bist, dann gehen diese Elementare hin. Wenn du in diese Grösse hineingegangen bist und wenn du weit gekommen bist und die Bucher wirklich gelernt hast und sie in dir sind und wenn du sie und die Erzengel und die Gegner geliebt hast und wenn du sehr leicht begreifst, wie es ist, dass du sie geliebt hast, dann gehen die Altes weg.

Wenn wir am Ende dieser Juni-Botschaft 2018 stehen, wenn Sie sehen: "Ja, ich mag es, in meinen Erdengarten zu gehen. Wenn ich die Tür zurück zur Ätherik aus meiner stofflichen Welt entdeckt habe, dann haben wir diese Juni-Botschaft 2018 gut gemacht. Vielen Dank, mein Freund, für dein Wesen, für deine Fragen, für die Tiefen, für dein wirkliches Ich.

Auch interessant

Mehr zum Thema