Gegen Depressionen

Antidepressivität

Selbsttest Depression - Regionale Angebote: Allianz gegen Depressionen. Viele Halbwahrheiten über Selbsthilfe bei Depressionen. Hier erfahren Sie, welche Hilfe bei Depressionen zur Verfügung steht. Zu den Anzeichen einer Depression gehört auch ein Mangel an Antrieb.

Depressionen: Was Sie selbst tun können

"Prof. Günter Niklewski ist glücklich, wenn ihn Menschen mit Depressionen so etwas von sich hören lassen. Es gibt in der Tat einige vernünftige alltägliche Maßnahmen, die es für depressive Menschen leichter machen können, aus ihrer Depression herauszukommen. "Trotzdem lassen sich schwere und mittelschwere Depressionen nicht vermeiden", sagt Niklewski, Leiter der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Abteilung des Krankenhauses Nürnberg.

"Die Psychiaterin empfiehlt Langstreckensportarten wie Bergwandern, Nordic Walking, Fahrradfahren, Baden oder Laufen: "Viele Untersuchungen belegen, dass sich durch den Einsatz von Sportmitteln auch Depressionen bessern. Aber es gibt einen Haken: Man muss sich zum Sporttreiben bewegen - und Menschen mit Depressionen haben es besonders schwerer. Auch Niklewski kennt diese Barriere und gibt den Tip, ein Treffen mit Bekannten zu vereinbaren: "Wer weiss, dass er zum Bergwandern, Spazieren gehen oder Rad fahren eingeladen wird, ist einfacher zu finden.

"Übung an der frischen Luft hat einen weiteren Vorteil für Menschen mit Depressionen. "Die antidepressive Wirksamkeit des Sports wird durch die des Lichtes ergänzt", sagt Niklewski. "Wenn Depressionen die Motivation fehlen, können andere Menschen viel tun. "Verwandte und Bekannte können eine wichtige Hilfestellung sein", sagt Niklewski. "Eher ist es für den Patienten nützlich und für die Therapie förderlich, die Depressionen anzunehmen und den Betreffenden weiter in vertraute Tätigkeiten einzubeziehen.

"Niklewski wird nicht müde, die Wichtigkeit von Familie und Freunde für eine gelungene Behandlung zu untermauern. "Deprimierte Menschen verzichten in der Regel auf ihren üblichen Alltag. "Die Erkrankung verwirrt oft alles - Fressen und Tränken, Aufwachen und Nachtrinken. Eine bestimmte tägliche Struktur kann beibehalten oder neu aufgebaut werden.

Niklewski: "In Franken zum Beispiel gehen die Menschen gern am Sonntag aufs Lande, um zu speisen. "Depressive Menschen haben keinen guten Geschmack und fressen oft unregelmäßig", weiss Niklewski und empfiehlt Verwandten, auf fixe Mahlzeiten zu bestehen - auch wenn der Betreffende kaum oder gar nicht hungrig ist. "Nahezu jede Vertiefung wird von Schlaflosigkeit begleitet.

Zur Ermutigung des Nachtschlafs und zur Bekämpfung der Tagesermüdung empfiehlt er: "Wenn man ohne ihn nicht schlafen kann, sollte er nicht mehr als 30 min. durchhalten. Niklewski hat immer wieder die Erfahrung gemacht, wie besonders bei depressiven Männern versucht wird, sich mit Spiritus zu heilen: "Alkohol macht zunächst die Laune heller, aber auf lange Zeit erhöht er die Ermüdung und Antriebslosigkeit.

Niklewski ist überrascht, dass es ein hartnäckiges Gespräch gibt, dass sie gegen Depressionen hilft: "Aber unglücklicherweise ist da nichts dabei. "Deshalb: Man sollte Schokolade genießen, wenn man sie mag, aber nicht, um die Laune zu verbessern.

Mehr zum Thema