Eva Tillmetz

Tillmetz Eva

Eva Tillmetz über mich Die Einrichtung des "Informations- und Koordinationsbüros für Ex-Jugoslawien " und des muttersprachigen " Notrufs für ehemalige jugoslawische Fluechtlinge " gibt es für mich nichts Aufregenderes als die Weiterentwicklung der Paarbeziehungen: Im Umgang mit Menschen lernt man, die eigenen Limits zu erforschen, aber auch eigene aufzustellen. Ernährungsbeziehungen festigen sowohl die geistige als auch die physische Verfassung und bedrohen diese.

Um respektvoll und mit Wertschätzung in der Beziehung umzugehen, benötigen wir Einstellungen und Möglichkeiten zum Handeln, wie den bewussten Umgang damit, den offenen Dialog, die Neugierde und Zuwendung sowie die Übernahme von Verantwortung und Zuverlässigkeit. Einige dieser Dinge haben wir bereits im Verlauf unseres Leben erlernt - andere können wir noch erlernen!

Familienkonstellationen

Mit dieser Familienplastik wurde unser behagliches Sofabett ein zweites Mal eröffnet und ist nach wie vor unser Lieblingsplatz in der Ferienwohnung. Das ist die ganze Welt - es lebt die ganze Welt! Während in den 70er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts die ganze Menschheit als Modell des Ausstiegs verkauft und beinahe für gestorben erklärt wurde, haben wir in den letzten fünfzehn Jahren eine gegenteilige Tendenz erlebt.

In Metropolen wie München beträgt ihr Marktanteil trotz steigender Anzahl von Single-Haushalten bereits 54Prozente. Viele gesellschaftliche, ökonomische und kirchliche Bande, die die ganze Menschheit, oft unwillkürlich, zusammenhielten, sind verschwunden.

Vielmehr zieht es heute so viele äußere Einflüsse auf die Schönstattfamilie, dass es einer ständigen Aufmerksamkeit auf das Zusammensein bedürfte, um die Schönstattfamilie als Mittelpunkt des Lebens zu bewahren. Seit dem Jahrtausendwechsel hat die Schönstattfamilie immer mehr an Wichtigkeit erlangt. Shell-Studie (2010) glauben mittlerweile drei Viertel aller jungen Menschen, dass man eine eigene Gastfamilie braucht, um wirklich zufrieden zu sein.

Nahezu ebenso viele junge Menschen wollen eines Tages eine eigene Familiengründung, und die meisten dieser jungen Menschen wollen später ihre eigenen Eltern großziehen. Eine der populärsten und wirkungsvollsten Therapien ist die Therapie in der Familienphase. Diese gegenseitige Verflechtung steht in der Systemfamilientherapie im Mittelpunkt. Nicht nur diese Fragen werden in der Systemfamilientherapie diskutiert, sondern auch eine Vielfalt von Möglichkeiten, diese Interaktionen in Beziehungsnetzwerken sicht-, hör- und wahrnehmbar zu machen.

Ich werde in diesem Band drei dieser Verfahren ausdrücklich vorstellen: Familienplastik, Familiensanierung und Familienkonstellation. Für ein tieferes Verstehen dieser Verfahren lernen Sie die zentralen Grundlagen der Systemfamilientherapie kennen. In den 90er Jahren wurde eine Art der Systemtherapie sehr populär: die Familienkonstellation. Bert Hellinger übte bei Großveranstaltungen seine Art der Familienkonstellation und entfernte damit diese Technik aus dem Therapiekontext.

Ein großes Publikum hat nun erfahren, welche Interaktionen in einem familiären System stattfinden, wie Familienbande das individuelle Zusammenleben über mehrere Generationsgrenzen hinweg beeinflussen können und wie sich ein familiäres System umstrukturieren kann, wenn die alten traumatischen Erlebnisse wahrgenommen und respektiert werden. Zu einer Zeit, in der die Beziehung als zerbrechlich empfunden wird und die Lust auf eine gesunde Gastfamilie größer als je vorher ist, werden Liebesordnungen dringlich ersucht.

Dazu gehört zum Beispiel, dass ein Elternteil über seinen Nachwuchs gestellt wird. Nur wenn die Erziehungsberechtigten für ihre Söhne und Töchter verantwortlich sind und sich um sie kümmern, kann das Leben in der Familie erfolgreich sein - nicht umgedreht. Aber wenn ein Kleinkind sich um die Erziehungsberechtigten kümmert, z.B. B. Um seine Heirat zu sichern, bezahlt das Kleinkind einen höheren Selbstbehalt.

"Meine Bekannte weiss jetzt, dass sie nicht das erste Baby ihrer Mutter ist, was sie immer zweifelte. "Solche Fragestellungen inspirierten mich 1999, ein Werk über die beschreibenden Verfahren der Familie stherapie zu verfassen. Die Dachorganisation der Familientherapeutinnen und -therapeuten DGSF hat im Jahr 2003 eine "Stellungnahme zum Themenkomplex Familienaufstellung" veröffentlicht und zu einem kritischen und reflektierenden Ansatz aufgerufen.

Mit der 2004 erschienenen "Potsdamer Deklaration der Systemgesellschaft für Aufstellungsarbeit" hat sich der zweite große Systemdachverband von Hellingers mystischen Schilderungen und Dogmen distanziert. Bert Hellinger gab der Familienkonstellation nicht nur ein eigenes methodisches Antlitz, sondern es entstanden auch zahlreiche Seminare. Bisher nutzten nur FamilientherapeutInnen diese Methodik im Kontext von Therapien oder Beratungen, mittlerweile bietet ÄrztInnen, PsychologInnen, ErziehungsberaterInnen und HeilpraktikerInnen Familienkonstellationen, aber auch Esoterik HeilerInnen und selbst ernannte GuruInnen ohne qualifizierten Trainingsritt auf der Hellinger Welle an.

Jeder, der eine Familienkonstellation machen will, steht vor einem Wäldchen von Offerten und wundert sich, wie er einen ernsthaften Ratgeber oder einen erfahrenen Therapeuten für diese tiefe Aufgabe auftreiben kann. Ich möchte mit diesem Band denjenigen, die sich für Familienkonstellationen begeistern, diese Therapiemethode im Bereich ihrer Einsatzmöglichkeiten näher bringen und der Familienkonstellation neben der Familienplastik, der familiären Rekonstruktion und vielen anderen systembiologischen Verfahren wieder einen festen Stellenwert innerhalb der systemotherapeutischen Tätigkeit einräumen.

Weil diese drei Verfahren auch außerhalb der Systemberatung oder Psychotherapie in Selbsterfahrung vermittelt werden, finden Sie im letzen Kapitel einige Praxistipps, wie Sie sich gut auf solche Kurse vorzubereiten haben. Möglicherweise haben Sie sich auch - ganz gleich welche Art von Seminar - für den Umgang mit Ihrer Gastfamilie interessiert.

Ich führe Sie in allen Abschnitten auf eine aufregende Fahrt - eine Fahrt zu Ihrer eigenen Gastfamilie. Das ist die Famile, die dich in deiner kindlichen und jungen Vergangenheit mitgestaltet hat. Das Familienleben, das schon vor der Entbindung durch fröhliche, vielleicht auch schwierige Geschehnisse eine ganz spezielle Ausstrahlung hatte. Sie ist es, die dich auch heute noch prägt - von der du viele mächtige Dinge zurücknehmen kannst, zu der du aber auch Ladungen zurückbringen kannst, die alten Losungen aus vergangenen Tagen, weil du für dich selbst herausgefunden hast, dass sie nicht deine sind.

Wer Zeit mit Gastfamilien verbringt, wird merken, dass es in jeder gewöhnlichen Gastfamilie mehr oder weniger verrückte Dinge gibt. Aber auch viele Erwachsenen haben das Gefühl, dass sie sich noch nicht von ihren eigenen Kindern abgelenkt haben. Zeigen die für die Familienmitglieder stehenden Akteure, wie sich das System der Angehörigen gestaltet, d. h. "Wie sich die einzelnen Familienangehörigen untereinander verhalten, führt dies bereits zu einer Abwechslung.

Nun werden Sie sich die Frage stellen, was der Unterscheid zwischen Familienplastik und Familienkonstellation ist. Bei einer Familienplastik braucht man zunächst so viele Menschen, wie in der gegenwärtigen Problemstellung involviert sind, z.B. Mann und Frau. 2. Dies sind in der Regel die Teilnehmer selbst, im Rahmen des Seminars können Sie dazu Stellvertreter einsetzen.

Im Gegensatz dazu konzentriert sich die Konstellation auf die grundlegenden Strukturen der Familien. Und wer hat welchen Stellenwert in der Gastfamilie? Zu den Sternbildern gehören alle zum System der Familien gehörigen Menschen, einschließlich der Verstorbenen und Vermissten. Wohin geht die Position eines Kindes als Elternteil oder Partner? Oder, wie in der Psychotherapie oder in der Psychotherapie gebräuchlich, die familiäre Konstellation mit hölzernen Figuren oder Bodenfliesen.

Es geht darum, das Netzwerk der Familienbeziehungen wieder zu komplettieren, Verbindungen zu festigen und Ersatz zu schaffen (nicht: Ausfälle!). In einem kurzen Ausflug lernen Sie neben der Familienplastik und der Familienkonstellation auch eine dritte Form der familiären Behandlung kennen: die Rekonstruktion der Familien. Im Zusammenhang mit Beratungs- und Therapieangeboten benötigen Sie eine umfangreiche Kollektion von Figuren unterschiedlicher Größe.

In einer Familiensanierung, viele Schauplätze, die im Verlauf der Familiengeschichte stattgefunden haben - von der Hochzeit der Grosseltern bis zur Gegenwart. Mit jedem Eintritt eines Mitglieds in die Gruppe ändert sich die Aufstellung. Zum Beispiel bedeutet die Entbindung eines zweiten Babys, dass das zuerst geborene Kind seine Mittelstellung abgeben muss, oder der Ableben des Lieblings-Aoms, das die ganze Familie zusammenhält, zeigt klar die bestehenden Verspannungen zwischen adulten Kindern.

Die Geschichte der Familienkonstellation und der Familienplastik Sowohl die Familienplastik als auch die Familienkonstellation sind aus mehreren therapeutischen Ansätzen erwachsen. Gleiches gilt für die Systempsychotherapie selbst, die sich im Vorfeld in der Therapie der Familien entwickelt hat. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges entwickelte sich die Therapie der Familien an verschiedenen Standorten in den USA gleichzeitig. Zu oft mussten sie feststellen, dass der Erfolg der Therapie ins Stocken geriet, sobald die Betroffenen zu ihren Familien wiederkehrten.

Ursprünglich war Virginia Satir als Sozialpädagogin mit schwierig aufzuziehenden Kinder tätig und hat so die entwicklungs- und wachstumsfördernde Therapie der Eltern entwickelt. Minuchin arbeitet mit Slumfamilien und entwickelt eine strukturierte Therapie. Besonderes Augenmerk legte er auf die Ordnung in der Fam. Was allen schulischen Einrichtungen gemein ist, ist das grundlegende Verständnis, dass psychischer Stress und Krankheit nicht allein als individuelles Problemfeld aufzufassen sind.

Falls Sie weitere Informationen zur Familiengeschichte wünschen, möchte ich Sie auf die Auswahl der Literatur im Appendix hinweisen. Systemtherapeuten sind sich einig, dass ein System wie eine Gastfamilie, ein Ehepaar oder auch ein Team von Kollegen sich selbst definiert und organisiert und dass es daher nicht möglich ist, sie von aussen auf ein gewisses Thema auszurichten.

Es gibt in jedem Schulsystem, sei es eine Familien- oder eine Klassenstufe, kommunikative Strukturen. Wird das Leiden eines oder mehrerer Familienmitglieder so groß, dass der Mensch es nicht mehr ertragen kann, wird die Behandlung als weitere Lösung angestrebt. Auf die Therapieimpulse reagieren die einzelnen Familienmitglieder unterschiedlich, und diese Reaktion setzt das gesamte familiäre Gefüge in Gang.

Es ist nicht der Therapeut oder der Betreuer, der eine "optimale" Antwort für den Kunden oder die ganze Familie weiss, nicht er oder sie weiss, was "gut" für die ganze Familie ist. Therapien oder Beratungen bieten dem Individuum im familiären System eine reflektive Sichtweise nach außen und verändern so die interne Information.

Viele systemische Behandlungen und Konsultationen funktionieren heute nicht mehr unbedingt mit der ganzen Familie, sondern auch mit Individuen, Pärchen oder Kinder, je nachdem, wer sich und sein familiäres System von neuem begreifen will und nach Lösungsansätzen Ausschau hält. Familienplastik und Familienkonstellation nutzen diese Veränderungskraft, indem sie das gegenwärtige Thema in einem Systemkontext mit allen Sinnesorganen aufgreifen.

Die Familienplastik ist seit über 40 Jahren integraler Teil systemischer Beratung und Therapie in der Familie. So wird es möglich, etwas ganz anderes im Alltag auszuprobieren: in der Zusammenarbeit, im Kontakt mit der Familie, mit dem Kind oder im Beruf. In der Familienplastik kombinierte Virginia Satir Techniken aus der Psychodramatik und der Kommunikations-Therapie mit der Systemfamilientherapie.

Das Familienstellen ist aus unterschiedlichen familiären therapeutischen Strömungen entstanden. Die Entstehung einer Gastfamilie über drei Generationen, beginnend bei den Grosseltern bis heute, wird durch eine Vielfalt von Familienplastiken verfolgt. Die Familienkonstellation ist heute in Deutschland stark mit dem Begriff Bert Hellinger verknüpft. Hellinger's Erkenntnisse zeigen, wie sich beispielsweise eine Partnerschaft auflöst, was die Beziehungen zwischen Vater und Kind zunichte macht, was für eine große Belastung Patchwork-Familien bei der Verachtung der ersten Ehegatten darstellen und vieles andere mehr.

Mit diesen Lösungen ist aber auch die Gefährdung verbunden, dass sie jeder einzelnen Person als verbindliche Glaubenssätze auferlegt werden. Davon haben sich die systematischen Dachorganisationen deutlich abgelenkt. In der Zwischenzeit haben Systemtherapeuten die theoretische und praktische Umsetzung der Familienkonstellation fortgesetzt. Wie auch immer meine Lebensumstände sind, meine Familien haben einen viel grösseren Einfluß auf mein Lebenslauf.

Egal ob ich ein wilder es oder zurückgezogener Mensch mit Passion oder unwillkürlich bin, ob ich in einer freien, großzügigen Lebensgemeinschaft oder einer bindenden Heirat wohne, ob ich eine eigene Kinderfamilie mit einem oder mehreren Kinder gründe, meine Lebensentscheidungen werden immer von den in meiner eigenen Ursprungsfamilie entstandenen Innenbildern mitbestimmt.

Wenn ich meine Handlungen begreifen will, meine heutige Aufgabe als volljährige Ehefrau oder als volljähriger Mann dekodieren und in meine Hände legen will, dann wird es mir höchstwahrscheinlich gelingt, wenn ich mein familiäres System, die familiäre Umgebung, in der ich aufwuchs, mit allen meinen Sinnen verstehe. Auch wenn jemand mit seinen Familienmitgliedern oder mit seinen Brüdern argumentiert, bleibt es dabei, dass er sein eigenes Gedankengut, seine Gefühle und Handlungen im Umgang mit dieser Ursprungsfamilie mitentwickelt hat.

Die Ursprungsfamilie umfasst sowohl Familienmitglieder als auch Nachkommen. Unsere Erziehungsberechtigten haben von ihren Kindern und Verwandten in ihrer Entwicklung erfahren. Die Familienkonstellation ist eine sehr effektive Art zu verstehen, was in einer Familien ohne Menschen im Zentrum passiert - ob sie sehr jung starben, nach dem Kriege verschwanden oder auf der Flucht waren.

Das Kind spürt die starke Sehnsucht seiner Mutter, die geheime Bewunderung oder Vernachlässigung der Ausgeschiedenen.

Mehr zum Thema