Esoterik Geschäft

Die Esoterik Business

Der mit dem Geschäft mit der Erlösung Geld verdienen kann - Ökonomie Die esoterische Industrie wächst - sie erwirtschaftet einen Jahresumsatz zwischen 15 und 20 Mill. Die Angebote auf der esoterischen Messe "Spiritualität und Heilung" in München reichen von 1 für die Harmonisierung der Aura bis hin zu 1 für Zellnahrungsgebäck, um dem Alterungsprozess entgegenzuwirken. Er schliesst die Blicke und fühlt die Schwingung der Schale auf seinem Nacken.

Müller, der tatsächlich anders genannt wird, ist zum zweiten Mal auf der Sonderschau. Das esoterische Gewerbe in Deutschland hat einen Jahresumsatz zwischen 15 und 20 Mrd. EUR mit Auftraggebern wie Müller, so der Trend- und Nachwuchsforscher Eike Wagner. Aber es gibt kaum zuverlässige Angaben über den Absatzmarkt, die Industrie hat keinen bundesweiten Verband in Deutschland.

Das Potential der Industrie ist weiter gewachsen", ist er sich einig. "Das esoterische Angebot verbindet die Idee, dass alles mit allem zusammenhängt ", sagt der Religionswissenschaftler Hartmut Zinser. Viele Menschen arbeiten im Bereich der Esoterik mit Verlagen, Messeveranstaltern oder Heilpraktikern sowie Herstellern von Duftstäbchen und Duftspray. Futurologe Wolfgang Wagner meint, dass das meiste Bargeld auf dem Markt der Esoterik in Deutschland mit dem Buch eingenommen wird.

Nach Angaben des Börsenvereins des deutschen Buchhandels gehören 9,6 aller im Jahr 2015 vertriebenen Sachbücher zum Kreis der Psychologen, Esoteriker, Spiritualisten und Anthroposophen. Amazon veröffentlicht fast 65.000 Beiträge unter dem Schlagwort "Esoterikbuch". Aber auch Magazine, magazines such as Happinez, Gewusstlicher Lebens or World of Spirituality offer help for life. Auch Franz Prohaska, Managing Director von Eso-Team, einem der grössten esoterischen Messeveranstalter auf dem deutschsprachigen Raum, sprach von soliden Werten.

Unter anderem veranstaltet er "Spiritualität und Heilung" in München. Prohaska hat in diesem Jahr 14 Fachmessen in Deutschland und Österreich konzipiert und zieht jedes Jahr rund 50.000 Fachbesucher an. Besonders attraktiv ist das Frauenangebot ", sagt Sabine Riede, Leiterin des Beirats Sects infos in Nordrhein-Westfalen. "Auch im so genannten Sekundärmarkt für Gesundheit sehen Nachwuchsforscher und -forscherinnen Wachstumspotenzial.

Bereits 2007 schätzte die Managementberatung Roland Berger das jährliche Absatzvolumen in Deutschland auf 60 Mill. Obwohl der Sekundärmarkt nicht synonym mit Esoterik ist, haben gerade Nichtmediziner die esoterischen Töne mit Schalen und Räucherstäben. Der Religionswissenschaftler Sinser mahnt davor, Nichtmediziner in die geheimnisvolle Ecke zu drängen, aber es gibt viele, die ihre Arbeiten geheimnisvoll auslegen.

Die Industrie verdient auch mit telefonischen Beratungen, drei Euros und mehr pro Min. sind keine Seltenheit. Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014/15 einen Jahresumsatz von 50 Mio. EUR. Zu den elf von Adviqo gehörenden Sendern gehört der wohl berühmteste esoterische Sender Astro-Fernsehen. Das Bedürfnis nach Weihrauchstäbchen, Aurasprays und Edelsteinen kann in TV-Sendungen telefonisch abgedeckt werden - oder man kann sich in esoterischen Bibliotheken oder Hexenläden selbst umsehen, selbst die großen Buchhandelsketten verkaufen oft Tarotkarten oder Ayurveda-Sprays.

Doch Udo Schuster von der Initiative der Eltern für Abhilfe gegen psychische Abhängigkeiten und religiöse Extremismen warnt: "Besonders die Braun-Esoterik verbreitet sich rasant im Intranet. "Die Brown-Esoterik ernährt sich von germanischen Kult- und Rassentheorien. Während der Mittagspause setzt sich der Besucher Daniel Müller auf die Galerie und blickt auf die farbenfrohen Buden.

Doch dann berichtet er von Vibrationen auf der Welt, der Verwandlung seiner Matrize und seiner Auffassung, dass Erkrankungen wie Krebs nur geblockte Energien sind, dass sie mit geheimen Methoden geheilt werden können. Die Esoterik glaubt an versteckte Mächte, das Geheimnis ist themenbezogen, das der Naturwissenschaft versteckt bleibt und nur für besondere Menschen erreichbar ist.

Der Religionsgelehrte Sinser hält die Esoterik per se für nichts Böses. "Müller läßt sich von solchen Einwänden nicht abschrecken: Er hat die Schalen nicht erworben, aber er überlegt nun, ein Seminar zur Quantumheilung zu besuchen.

Mehr zum Thema