Esoterik

Esoterik

Ist Eso-Shops und Psychics esoterisch? Die Bezeichnung Esoterik kommt aus dem Griechischen (esoterikós ="inner") und steht für die Lehre des Geheimnisses. Die Psychotherapie gehört getrennt von der transpersonalen Psychologie und Esoterik. Alles Nachrichten und Hintergrundinformationen über Esoterik auf Legal Tribune Online. Ein Flyer zum Thema "Esoterik" ist erhältlich: Download pdf-Datei.

Wie ist Esoterik gemeint?

Die Esoterik beschreibt ein religiöses Geheimniswissen seit der Antike, das nur einem engen Personenkreis von Initiatoren vorbehalten ist zugänglich Die Bezeichnung stammt vom Griechisch des Adjektivs Esteros ab. Wörtlich übersetzen kann man Esoterik mit dem internen, internen, verborgenen, geheimen (Wissen) "und/oder zum Innenkreis gehören". Den Esoterik werden Lebensauffassungen zugewiesen, die auf dem Kräfte und Einflüsse außerhalb des wissenschaftlichen Weltbildes basieren.

Um die Esoterik zu verstehen, muss man sich mit dem Inneren aller Sachen, aller Geschehnisse und aller Lebewesen auseinandersetzen. Das Esoterik ist heute ein Oberbegriff für weltbeschreibende Strömungen, die gemein haben, dass Zusammenhänge aus mentaler, metabolischer Perspektive erklärt wird, und die ein reiner wissenschaftlicher Aspekt ist. Spiritualität, Astrophysik, Astronomie, Zauberei, aber auch Alternativmedizin und UFO-Forschung sind äußerlich sichtbaren Bereiche der Esoterik.

Aus einer esoterischen Sichtweise deckt der gesunde Menschenverstand nur die äuÃ?erlichen Gesichtspunkte der Realität ab. Bei der Esoterik sammeln sich Kenntnisse aus verschiedenen Glaubensrichtungen, Lebensphilosophien und Lebensphilosophien. Die sogenannte â??mystische Erkenntnisâ?? der Esoterik wird in der Ã?berlieferung der alten geheimen Lehre von Hermes Trismegistos auch hermetisch genannt zurückgehenden Selbst wenn die Esoterik in früheren mal häufig Gemeingut war, überlieferte beinahe überall das "höhere" Wissen der Pfarrer, Initiatoren und Shamanen in den meisten Überlieferungen mündlich bei ausgewählten Schüler zu sich.

Der Klassiker Esoterik schulmäÃ?ig wurde in Ordnungen, Kisten und Esoterikschulen gegliedert und kultiviert ein ausschließliches Spezialwissen. Die Esoterik hat sich zu Beginn des 20. Jh. zu einer Weltsicht entwickelt, die sich als ganzheitlich und universal-religiös versteht und das vermeintliche â??Urwissenâ?? aller Glaubensrichtungen, Wissenstraditionen und esoterische Forschungen zu einen. Durch die " esoterische Welle " seit den 80er Jahren ist die Esoterik zu einer breit angelegten Bewegung geworden, die viele Teilströme beinhaltet, einige davon widersprüchliche

Menschliches Inneres und Geist sind im Verhältnis zum Durchschnittsleben sehr intensiv themenbezogen. In der Esoterik wird Gott nicht zu jeder Zeit als persönlicher Gegenüber, sondern ebenso wie die "höchste Schwingung" als "vollkommene Liebe" verstanden. Die Esoterik glaubt meist an die Wiederverkörperung, kombiniert mit der Idee, dass sich die Seelen von Mensch zu Mensch entwickeln evolutionär zum Guten, soweit der Mensch dies anstrebt.

Hinter ihr verbirgt sich auch eine bestimmte Folgerichtigkeit, denn eine "Welt", in der alle Menschen in Frieden zusammenleben, kann nur auf diese Weise erreicht werden. Für Esoterik ist ein großer Teil des Lebens von heute eine karmaische Konsequenz des eigenen Handelns in früheren Lebens. Den Esoterikern liegt das Ursache-Wirkungs-Prinzip zugrunde, das ebenfalls für soeben erwähnte erklären eine Ursache-Lieferung, die sich nicht mit den bekannteren Gesetzen der Natur auseinandersetzen ließ.

In der Praxis beschäftigt sich die Esoterik oft mit der Empfehlung zum Beten oder der Betrachtung, der persönlichen und universalen Lieben, dem Umgangs mit der Schöpfung, dem Lebensziel, der Reflektion von Schicksalsschlägen, dem Umgangs mit Natur-Elementen (Wasser und/oder Gewässer-Adern im Boden, Edelsteinen, Düfte, Medikamenten), die Ernährung oder im Einzelfall ebenfalls an Sexualität weitergeben. Weitere Praxen, die von einigen Menschen zur Esoterik gezählt werden sind: Kanalisierung, Astrologe, Tarot, Ging, Zahnmedizin und einige Verfahren der alternativen Medizin wie Homöopathie, Reiki, Aura Soma, Bach Blüten, Psyche, Feng Shui, Edelstein-Therapie, Rehabilitation oder Familienorte.

Durch die persönliche Haltung, Gebete, Rituale und Denkkraft sind viele Esoteriker in der Lage, die Welt der Welt, das Selbstbild, das Selbstleben und das Umfeld (z.B. bei Erkrankung oder psychischer Beschwerden) sehr stÃ?rker zu beeinflussen.

Auch interessant

Mehr zum Thema