Erfüllte Partnerschaft

Erreichte Partnerschaft

Wieviel Zeit verbringen Sie mit sich selbst in Ihrer Partnerschaft? Publikationen über Partnerschaft, Liebe und Sexualität. Sie wollen wissen, was Ihren Partner unglaublich ärgert?

Die 15 Tips für eine erfüllte Partnerschaft

Wieviel Zeit verbringen Sie mit sich selbst in Ihrer Partnerschaft? Erlauben Sie Ihrem Gesprächspartner auch diese Zeit. Gehen Sie für ein ganzes Jahr nach Paris, massieren Sie sich oder kochen Sie mit anderen. Am Anfang der Partnerschaft sind wir immer noch vom anderen überzeugt, liebe ihn so, wie er ist. Da gibt es ein Gesetz der Natur, das sagt, dass man auf die Zeit achtet.

D. h., das, auf was Sie Ihre Augen richten, wird Wirklichkeit. Was ist Ihr Hauptaugenmerk in Ihrer Partnerschaft, auf die wunderschönen oder weniger wunderschönen Seiten? Mehr, die Sie über die positive Sachen in Ihrem Verhältnis konzentrieren, denken und glauben, mehr ändern sie im Laufe der Zeit.

Ihre Partnerin ist keine Liebes-Tankstelle. Wie kann man das von seinem Freund verlangen, wenn man sich nicht genug liebt? Beginnen Sie, sich selbst mehr und mehr zu akzeptieren und Sie werden sehen, dass Ihre Partnerschaft wieder aufblüht. Machen Sie es zusammen mit Ihrem Geschäftspartner. Geschlecht ist in jeder Partnerschaft, aber nicht nur, um einen Höhepunkt zu haben.

Sagen Sie Ihrem Gesprächspartner, was Sie in der sexuellen Orientierung wollen. Es nützt weder Ihnen noch Ihrem Gegenüber. Verbringt man nur seine Freizeit miteinander, kann die Verbindung sehr monoton werden. Das gibt Ihrer Partnerschaft mehr Farben. Egal wie wunderschön es auch sein mag, die Phase der Liebe ist nur der Auftakt zu einer Partnerschaft.

Weil es das ist, wofür eine Partnerschaft ist, um auf der anderen Seite zusammen zu sein. Sobald Sie merken, dass Ihr Gesprächspartner einen Ihrer "Knöpfe" betätigt, halten Sie einen Augenblick inne und treten Sie dann - eigentlich oder in Überlegung - einen Moment zurück. Hinterfragen Sie Ihre vermeintliche Antwort und überraschen Sie Ihren Gesprächspartner mit einer neuen Antwort. Was Sie an Ihrem Gegenüber nicht mögen, ist ein Spiegelbild Ihrer selbst.

Wenn Sie Ihren Gesprächspartner vorab kritisieren, stellen Sie sich folgende Frage: "Was hat das mit mir zu tun? Was habe ich heute für meine Partnerschaft unternommen, um in der Verliebtheit zu wachsen und zu gedeihen? Wie fühlte ich mich in mir und in meiner Partnerschaft? "Auch in der Partnerschaft gilt: Kleine Geschenke bewahren die Freundschaft".

Überraschen Sie Ihren Gegenüber. Dann fragen sie sich, warum die Partnerschaft nicht klappt.

Auch interessant

Mehr zum Thema