Eheberatung nach Trennung

Heiratsberatung nach der Trennung

Heiratsberatung / Beratung für Paare - wann stoßen sie an ihre Grenzen? Die Eheberatung könnte helfen. Bei manchen Paaren ist die Trennung die einzige Möglichkeit, weil sie nicht mehr wissen, wie sie sich selbst helfen können. Die anderen haben sich getrennt und deshalb kommt er nach so langer Zeit zurück?!

Begriffe und Methoden der Paarberatung zum Thema Trennung.

Paarberatung zum Thema

"Gegensätzliches zieht sich an" oder "Gleich und sympathisch"? Grundsätzlich beides: Gegensätzliches zieht sich oft heftig an, man hat das Gespür, sich zu komplementieren. Grosse Emotionen, grosse Passion, grosse Zukunftspläne. Weil eine Partnerschaft auch eine Gemeinsamkeit haben sollte. Die gleichen Werte sind für eine Partnerschaft und dieselben Hobbies sowie für die Zukunftschancen von Bedeutung.

Gibt es nirgends einen einheitlichen Namen, wird es schwer, eine gute und fröhliche Partnerschaft zu haben. Dabei wechselt ein Gesprächspartner so sehr, dass Figuren und Sehnsüchte nicht mehr ineinandergreifen. Auch die Eheberatung oder die Beratung von Paaren kann daran nichts ändern. 2. Wenn der eine Gesellschafter drei Kindern und ein Häuschen auf dem Lande will und der andere keine neue Generation und kein schicken Dachboden in einer großen Stadt, dann können diese Bedürfnisse kaum miteinander kombiniert werden, auch nicht mit Abstrichen.

Der eine muss in wichtigen Zukunftsfragen zurücktreten, um den anderen zufrieden zu stellen. Wenn Sie den Witz Ihres Gesprächspartners nicht mögen, können Sie ihn nicht bitten, ihn zu ändern. Charaktereigenschaften machen einen Menschen aus, und wenn man sie nicht mag, muss man sich damit auseinandersetzen. Es geht ja nicht um kleine Eigenheiten, die der/die PartnerIn herausbringen soll, wie die Tube Zahnpasta, sondern um Grundeigenschaften, die sie zu dem machen, was sie ist.

Der zweite Anlauf nach der Trennung? Beziehungen, eine neue Zusammenarbeit beginnen?

Der zweite Anlauf nach der Trennung? Der zweite Anlauf nach der Trennung? Ist eine Trennung einmal erfolgt, gibt es dafür durchaus berechtigte Anlässe. Keiner geht leicht auseinander. Gerade für den aufgegebenen Teilhaber, aber nicht selten auch für den Aufgebenden, ist der Trennungsschritt nicht einfach. Es gibt viele Phasen der Trennung - manchmal sogar innerhalb der Partnerschaft - und das heißt Reue, Enttäuschung und eine wirre Zeit.

Selbst wenn die Verstand uns sagt, dass die Trennung bedeutungsvoll ist oder war, spielt das Herzen nicht mit. Einsicht in die Verstand ist eine Sache, Gefühl eine andere. Es kann aber auch andersherum sein, alle externen Ursachen waren richtig, aber die Gefühlslage machte es unmöglich, in der Partnerschaft zu bleiben.

Es waren dann äußere Einwirkungen, die allmählich aber stetig zur Trennung führten. Doch war die Trennung der einzig wahre Weg, den Konflikt zu lösen? Sinnvolle Überlegungen und bestehende Empfindungen werden bewertet. Bei einem Beratungsgespräch zum Themenkomplex Neuanfang sehe ich mich als unabhängiger Gesprächsleiter. Sie verhandeln untereinander und diskutieren, ob es einen Neuanfang gibt.

Auch die Geschichte der Trennung und der Beziehungen können wir uns ansehen. Die Frage ist, was zur Trennung führte. Dabei geht es um die Anliegen und Zukunftsvorstellungen beider Partner*. Neben dem fachlichen Gedankenaustausch ist ein Einblick in die Empfindungen der beiden Partner* vielleicht von Interesse.

Abgesehen von einer Erzählung der beiden, gibt es auch eine Erzählung der Emotionen. Endlich kommen die Empfindungen von tiefen Verbundenheiten und Freundschaften hinzu. Es stellt sich die Frage: Wie existieren zwischen den beiden Emotionen? Wie kommt es aus der Perspektive der Partner*Innen zu einem positiven und hinreichenden Empfinden? Und wie beschreibst du deine Emotionen?

Welche Gefühlsebene ist aus der Perspektive der beiden notwendig, um eine Partnerschaft wieder aufzunehmen? Wenn sie sich entschieden haben, immer näher zusammenzukommen, rufe ich sie zu weiteren Begegnungen in dieser Phase auf. Worauf haben sich die Partner* ausdrücklich geeinigt? Wenn die Partner*Innen eine freundliche Dating-Phase für den Neuanfang vereinbaren, besteht das Gesprächsangebot in den Beratungsgesprächen darüber.

Es braucht ein bisschen Zeit, um die Frage zu beantworten: Und wie kann ich meine Meinung und meine Meinung dazu durchsetzen? Der zweite Anlauf nach der Trennung.... Wie rasch sollen wir uns nähern? Das eine will das, das andere will das.... Wie können wir angesichts verschiedener oder widersprüchlicher Anliegen Verspannungen standhalten oder gut ausnutzen?

Was sollte eine eventuelle künftige Partnerschaft sein? Abgesehen von der Betrachtung des gegenwärtigen Miteinanders (einschließlich der Konkretisierung von Vereinbarungen) und der Konzentration auf die möglichen zukünftigen Beziehungen muss eine konsistente Aufarbeitung der Vergangenheit in Betracht gezogen werden. Verlorene Gefühle, enttäuschte Gefühle und geplatzte Wünsche können sich als Schotter herausstellen. Soll dieser Vorschaltgerät ein Anlass zur Trennung sein?

Sonst nimmst du diesen Schotter mit in die neue Verbindung? Ist der Neuanfang sorglos? Ein neuer Anfang, aber einer, der für euch beide in Ordnung ist? Wie kann man als Ehepaar einen Neuanfang machen? Zu guter Letzt sollten wir uns überlegen, was für einen Neuanfang der Beziehungen des Paares sprechen könnte. Was sind die triftigen Argumente für das Ehepaar, haben individuelle Partner, für einen Neuanfang der Liebe und Teilhaberschaft?

Mehr zum Thema