Coaching in der Praxis

Praxis-Coaching

Was ist für welche Coaching-Veranstaltung geeignet? Praxis-Coaching in der Praxis| Sabine Prohaska Welches Verfahren eignet sich für welche Coaching-Veranstaltung? Coaching-Einsteiger sind oft auf der Suche nach praxistauglichen Verfahren. Wie kann ich vorgehen, wenn das Themengebiet meines Kunden "Karriereberatung" ist? Sabine Prohaska berücksichtigt dieses Problem und hat mit Unterstützung von fünf Mitarbeitern ein Übungsbuch erstellt, das übersichtlich nach Themengebieten gegliedert ist, denen ein Trainer im täglichen Leben am meisten begegnet.

Im Einführungstext zu jedem Thema gibt die Verfasserin außerdem Basisinformationen aus ihrer eigenen Coachingpraxis sowie wichtige Hinweise zum Vorgehen in den jeweiligen Problembereichen. Unter Mitwirkung von Paul Bischofberger, Georg Breiner, Andrea Jindra, Verena Merkatz und Fransiska Schmalzl.

Praxis-Coaching

Die Ausbilderin Sabine Prohaska betreibt in Wien ein Trainingsinstitut für Berufs- und Organisationspsychologen. Mit ihrer jüngst veröffentlichten Arbeit "Coaching in der Praxis" vermitteln sie und einige ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das, was der Name verspricht: Tips, Aufgaben und Vorgehensweisen für verschiedene Anlässe. Wenn Sie an einer Coaching-Veranstaltung interessiert sind und dennoch Tips, Aufgaben und Methodik anwenden können, ist das vorliegende Handbuch für Sie das passende.

Außerdem bringen sie ihren Inhalt ansprechend schmal auf den Punkt mit 123 klaren und fiktionslosen Blättern in acht Kapitel - aber mit praktischen Beispielen. "Das Spektrum reicht von klaren Coaching-Aufgaben und unklaren Sachverhalten bis hin zu zunächst unlösbaren Fragen, die fast den Kern des Coaching abdecken.

Den Grundstein für die (leser-)ressourcenschonende Arbeitsweise legte sie selbst in ihrer Einleitung, in der sie sieben verschiedene Fragenstile in ihrem jeweiligen vorteilhaften Anwendungskontext mit Anwendungsbeispielen aufzeigt. "Auch der methodische Hintergrund: Lösungsorientiertheit und zeitliche Begrenzung der Eingriffe. Zu Beginn eines jeden Kapitels folgt eine Einleitung in den Kontext, danach folgen die zur Verfügung stehenden Verfahren und in der Regel drei praktische Beispiele.

Vieles hat sich anderswo bewährt, was sonst kaum zu vermuten ist, und wurde hier entsprechend modifiziert. Er ist ein erfolgreicher Leitfaden für alle Trainer, zumindest für Praktiker, die die hier gebotenen Verfahren rasch begreifen und anwenden oder an die Gegebenheiten ihrer jeweiligen neuen Coachingsituation adaptieren können. Wenn Sie immer zwei oder drei Dezimalstellen im Kopf haben und bereit zum Handeln sind, werden Sie hier immer noch Inspiration vorfinden.

Wer viel mehr Erfahrungen hat, wird hier Vorschläge finden, wie er die Entwicklung in der eigenen Praxis oder bei seinen Kunden noch besser verankert. Ein weiterer Aspekt, von dem der Verleger Prohaska und der Verleger wahrscheinlich profitieren können: Der Einkäufer erhält einen Werkzeugkasten, sowohl in elektronischer als auch in Bücherform, mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis zu einem Einkaufspreis von rund 15.

Schlussfolgerung: Sieben Fragetypen und 25 Aufgaben oder Verfahren - ein Set von Werkzeugen für neue Trainer und diejenigen, die neu sind.

Mehr zum Thema