Chipkartenleser Saturn

Kartenleser Saturn

Mit REINER SCT auf Nummer sicher gehen. Bei diesen GerÃ?ten von REINER SCT ist es möglich, sich Ã?ber den IdentitÃ?tsausweis auf elektronischem Wege zu identifizieren und damit die eigene IdentitÃ?

t zu bestÃ?tigen. Höchster Tragekomfort. Das cyberJack comfort bietet eine Reihe von Funktionen: Es erlaubt die Online-Identifikation mit Hilfe von E-ID und E-Sign, die Qualifizierung von Dokumenten mit E-Sign und die Unterstützung von Online-Banking-Funktionalitäten über HBCI/FinTS, Sekoder und EBICS.

CyberJack Standard können Sie berührungslose RFID-Chipkarten für Applikationen wie z. B. ID mit Ihrer ID-Karte, einer GeldKarte oder einem eTicket verwenden. Bei Kontaktchipkarten werden Online-Banking und eine kompetente Unterschrift angeboten.

Leser und Kartenlesegeräte für den neuen Ausweis ("nPA")

Sicherheitslücken im neuen Ausweis? In den Online- und Print-Medien gibt es derzeit Geistergeschichten, dass es "Hackern" gelingt, den neuen digitalen Identitätsausweis zu brechen. Die Update-Funktion der Badge-App hat der vermeintliche "Hacker" so verändert, dass es möglich ist, Malware von anderen Rechnern über gefälschte Urkunden auf den Rechner herunterzuladen.

Dies würde vor allem konventionelle Malware treffen, die auf diese Weise eingespeist wird. Wenn sich diese Kluft als wirklich bedenklich herausstellt, wird sie durch das BSI sicher sehr rasch durch ein neues aktualisiert. Ist es notwendig, sich jetzt um die Unversehrtheit der neuen elektronischen Post zu sorgen? So bieten beispielsweise die Virenschutzpakete von Caspersky einen sehr hohen Grad an Malware wie z. B. Trojaner und andere Schädlinge.

In den Sicherheitshinweisen zum neuen Identitätsausweis sind weitere Schutzmaßnahmen gegen missbräuchliche Verwendung enthalten. Der Bundesbürger hat seit dem 11. September 2010 keine andere Möglichkeit mehr: Der neue Lichtbildausweis ist eingetroffen. Wer einen neuen Pass braucht, muss jetzt weiter in die Taschen graben und bis zu 28,80 EUR für einen 10 Jahre alten digitalen Pass ausgeben.

Wenn Sie die neuen Funktionalitäten wie z. B. digitale Online-Signatur oder Identitätsnachweise verwenden wollen, benötigen Sie einen speziellen Chipkartenleser mit RFID-Chipkartenleser. Das Problem mit den neuen Lesern ist jedoch, dass es zur Zeit nur 3 vom BSI zugelassene Kartenlesegeräte gibt. Bislang haben 11 Chipkartenleser-Hersteller 19 Produkte zur Zulassung beim BSI registriert oder vorgesehen.

Die meisten Produkte sind trotz der geplanten Zulassungstermine noch nicht zugelassen. Die Investitions- und Forschungskosten für die neuen Produkte wollen viele Anbieter so niedrig wie möglich gehalten werden, da die Akzeptanz des neuen Personalausweises und der neuen Elektronikfunktionen bei den Bürgerinnen und Bürger derzeit nur schwer vorherzusagen ist. Für viele kleine Firmen bleibt das Equipment ein nicht kalkulierbares Finanzrisiko, in das sie nur zurückhaltend investieren.

Neben der kleinen Auswahl an Geräten sind alle 3 derzeit auf dem Weltmarkt verfügbaren Kartenleser in der niedrigsten Preisklasse. Sie haben keine eigene Pin-Eingabetastatur und wurden von diversen Unternehmen als nicht 100% gesichert beschrieben. Beim Einsatz von Basis-Readern ist es immer ratsam, eine moderne Firewallsoftware und ein aktuelles Antivirenprogramm zu nutzen, um Angriffe und Phishing-Versuche durch Malware zu unterbinden.

In den meisten Geschäften sind die wenigen derzeit im Fachhandel erhältlichen Produkte rasch ausverkauft.

Mehr zum Thema