Chipkartenleser für Online Banking

Smart Card Leser für Online-Banking

Der neue HBCI-Online-Banking-Standard macht elektronische Transaktionen sicherer. Kompakt und sicher Neben der Bankensoftware können Sie die HBCI-Karte und den Chipkartenleser bei Ihrer Bank beziehen. Die Abkürzung HBCI steht für "Home Banking Computer Interface" - ein Sicherheitsverfahren auf höchster Ebene. Beim Online-Banking mit HBCI-Chipkarte können Sie Ihren Zahlungsverkehr in Ihrem Hause komfortabel und zuverlässig abwickeln - wann immer Sie wollen. Kontrollieren Sie Ihre Finanzdaten online - ob Daueraufträge, Sammelüberweisungen oder Wertpapiergeschäfte.

Eine HBCI-Karte (11,90 EUR inkl. MwSt.), Ihre eigene HBCI-Geheimnummer, Bankensoftware (SFirm). Internetzugang, Aktivierung Ihrer Bankkonten für Online-Banking mit HBCI-Chipkarte (11,90 EUR inkl. MwSt.), mit CD-ROM. Die Bankensoftware ermöglicht die Verwaltung von Bankkonten bei unterschiedlichen Institutionen. Ihr Betreuer erläutert Ihnen gern im Detail, wie Sie das Online-Banking mit HBCI-Chipkarten in Ihrem Hause rasch und unkompliziert nutzen können.

Die Blocknotrufnummer für alle Kreditkarten und Ihren Online-Banking-Zugang - Tag und Nacht dabei. Befolgen Sie einige wenige simple Richtlinien für das Online-Banking.

Leitfaden: Sicheres Online-Banking mit dem Chipkartenleser

Der neue HBCI-Online-Banking-Standard macht den elektronischen Zahlungsverkehr sicher. Das HBCI-Verfahren erfordert den Anschluss eines Chipkartenlesers an den Computer zu Hause. Mehr und mehr Bankenkunden vertrauen auf Online-Banking. Der neue HBCI-Chipreader erfüllt die gestiegenen Anforderungen an die Sicherheit im Online-Banking. Seit mehr als zehn Jahren arbeiten die Institute am neuen Homebanking-Standard und bieten nun Online-Banking mit einem eigenen Chipkartenleser für alle an.

Das HBCI Chipkartenverfahren mit HBCI-Chipkarten und Chipkartenleser bieten die größtmögliche Absicherung für das Online-Banking. Für den sicheren HBCI-Chipkartenprozess brauchen Kunden von ihrer Hausbank eine Chip-Karte mit Kartenleser. Das Chipkartenlesegerät muss auf dem Computer angebracht sein. Bei HBCI-Banking ist die Chip-Karte durch ein Kennwort gesichert, das nur dem Kunden der HBCI bekannt ist. HBCI Online-Banking erfordert die Systembetreuung durch die Hausbank.

Zum Online-Banking von HBCI ist ein sicherer Kartenleser erforderlich. Der Chipkartenleser ist bei allen Kreditinstituten verfügbar, die das HBCI-Verfahren bereitstellen. Der Chipkartenleser kann aber auch über konventionelle Händler wie den Versandhandel Amazon gekauft werden. Chipkartenleser der Kategorie 2 verfügen über ein höheres Sicherheitsniveau als die ursprünglich eingesetzten Geräte der Kategorie 1. Nach dem Einstecken der Chip-Karte wird die Geheimzahl für das Online-Banking über die Tastatureingabe eingetragen.

Allerdings wird für die Schutzklasse 3 derzeit keine Unterstüzung für das HBCI-Verfahren geboten.

Mehr zum Thema