Bulgarische Wahrsagerin

Wahrsagerin aus Bulgarien

neue zusätzliche Bevölkerung, ein Wahrsager kann nicht weiter weg sein. Berühmter bulgarischer Hellseher prophezeit den Dritten Weltkrieg. Nach einem Attentat auf drei Staatsbürger wird der Dritte Weltkrieg 2010 einsetzen und nach einem Kampf in Indien soll der Hellseher behauptet haben. Die 1911 in Bulgarien geborene Frau wurde im zwölften Lebensjahr blind. Sie behauptete, mit unsichtbarem Geschöpf in Berührung zu sein, das sie durch die Zeit und den Ort sendete.

Dabei war sie davon ueberzeugt, dass die Menschen innerhalb von 200 Jahren mit Ausserirdischen in Verbindung treten koennten. Vor und nach dem Kollaps des kommunistischen Systems schaute sie den bulgarischen Politikern zu. Die Einwohner von Wanga genossen großen Respekt. Hunderttausende bulgarische und ausländische Menschen pilgern jeden Tag nach Hause.

In den frühen siebziger Jahren zeigte eine Studie von 7.000 Vangas-Vorhersagen eines bulgarischen Instituts, dass der Hellseher in 80 % aller Fällen Recht hatte. Sie prophezeite kurz vor ihrem Tode, dass die Welt noch viele Unruhephasen durchlaufen würde und dass das Planetengleichgewicht nur dann wieder hergestellt werden könnte, wenn "Aliens" mit Menschen in Berührung kämen.

Pavillon Wanga: Blinder Prophet von Bulgarien

Der bulgarische Hellseher Baba Wanga soll den Flutwelle an Thailands Küsten verkündet haben und die Terror-Organisation IS. Sie prophezeien die gegenwärtige Welt und gehen weit in die Vergangenheit. Das bulgarische Hellsehen Baba Wanga, das 1996 starb, tat den Menschen gut, obwohl sie oft von traurigen Dingen berichtet. Die Prophezeiung machte die Petrichs so bekannt, dass auch der bulgarische Kaiser Boris III. ihre Hilfe in Anspruch nutzte.

Die Prognosen sind oft skurril, haben aber eine außergewöhnlich gute Trefferrate. Was war Baba Wanga? Was hat die blinder Weissagerin gemacht? Woher kommen ihre Vorstellungen? Was war das für ein Hellseher vom Balkan? Die Baba Wanga (Baba = Großmutter), die eigentlich Pandeva Gushterov Dimitrova heißt, wird als der bekannteste Hellseher Bulgariens angesehen, der die Menschen als lebendige Heiligen verehrte.

Sie wurde am 3. Jänner 1911 in Makedonien zur Welt gebracht und verstarb am 1. Juli 1996 in Sofia. Die Prophezeiungen von Baba Wanga gehen weit über ihren Tode hinaus. Laut dem Hellseher Wanga ist Europa durch einen islamistischen Glaubenskrieg zum Scheitern verurteilt. Von der blinden Seherin wird auch gesagt, dass sie die Terroranschläge auf das World Trade Center im vergangenen Jahr vorhersagt.

Die Baba Wangas Frau starb frühzeitig, während ihr Familienvater in der Inner Macedonian Revolutionary Organization (IMRO) tätig war. Nach der Rückkehr der Schönstattfamilie in das Dorf ihres Vorfahren, Nowo Selo, wurde Baba Wanga bei einem Sturm ernsthaft erblindet.

Wo hat Baba Wanga die ersten Mitteilungen erhalten? 1941, im Alter von 30 Jahren, traf die blinde Seherin Baba Wanga einen glänzenden Fahrer, der ihr von furchtbaren zukünftigen Ereignissen erzählt hatte. Baba Wanga hat über diese erste Nachricht berichtet. Während dieser Zeit erzählt die hellseherische Wanga den Familienmitgliedern den Aufenthaltsort ihrer Vater und ihren Söhnen.

Da ihre prophetischen Kräfte immer mehr bekannt wurden, besuchten sie Baba Wanga. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Wahrsagen durch die Kommunisten verboten. Nur Anfang der sechziger Jahre wendeten sich die Angehörigen der Leitungsebene wieder an die Blinden. Immer wichtiger wurden die Prognosen des Bulgarisch Hellsehers, denn zahllose Politikern und wichtige Personen fragten Baba Wanga nach einem Ausblick in die Vergangenheit.

Sie sagte den bevorstehenden Tode des Königs Boris III. voraus. Nach dem Erreichen eines großen Bekanntheitsgrades der blinden Weissagerin wurde sie an die Bulgarische Wissenschaftsakademie, heute eine der bedeutendsten Forschungseinrichtungen, geladen, um auf wissenschaftlichem Niveau zu unterrichten. Baba Wangas Fähigkeit war von großem Interesse, denn ihre Kriegsvorhersagen hatten eine Trefferrate von 80 Prozent.

In den 90er Jahren, nach dem Regimewechsel in Bulgarien, hat die blinder Weissagerin den Aufbau der Sveta-Petka-Kathedrale veranlasst. Baba Wanga wurde 1996 in dieser Gemeinde begraben. Die Bulgarin wird in ihrer Heimatregion immer noch als wichtige Wahrsagerin mit großem Herzen betrachtet. Bald machte Baba Wanga auch Prognosen über das ganze Solarsystem, die über tausende von Jahren in die Vergangenheit zurückreichen.

Das Abschmelzen der Polarkappen wurde 1950 vom Hellseher Wanga vorweggenommen. Wie hat der Seher das Jahr 2017 vorausgesagt? Die Prognosen für 2017 zeigen auch die katastrophalen Auswirkungen auf Europa und die Weltpopulation. Bulgariens berühmtester Wahrsager hat für den gesamten afrikanischen Raum große Probleme erlebt.

Abgesehen von den Weissagungen des Dritten Weltkriegs sagte der blinder Visionär voraus, dass Europa 2016 untergehen würde. In den Prognosen für 2017 bleibt diese Prophezeiung hoch aktuell. Die Baba Wanga sah in ihren Vorstellungen die Transformation großer Teilen Europas in verlassene Zonen. Baba Wangas Prophezeiung zufolge herrscht in den USA und auf der ganzen Welt nach dem Regierungsantritt von Trump chaotisch.

Nach einer anderen Vorstellung des Visionärs sollte Donald Trump überhaupt keine Gelegenheit haben, sein Amt anzutreten, was, wie wir wissen, nicht der Fall war - am 21. Jänner 2017 wurde er in der US-Hauptstadt Washington als vierundvierzigster US-Präsident eingeschworen. Befürworter der Blindenwahrsagerin werten die Neuwahl des neuen Staatspräsidenten als einen weiteren Fortschritt auf dem Weg zum Ende der Erde.

Gerade in den Wanga-Prophezeiungen 2017 bleibt das Ende Europas von großer Bedeutung. Aufregend in den Prognosen für 2017 ist die Vorhersage, dass China 2018 zur neuen Großmacht aufsteigen wird. Auch Baba Wangas Vorhersage für diese Zeit war, dass es keine weitere Nutzung der Länder gibt. Was gibt es für Wanga-Prophezeiungen für den Dritten Weltkrieg? Nein.

Für Furore sorgen die aufsehenerregenden Prognosen für 2017. Ende 2016 hat " Grossmutter Wangas " den Anfang des Untergangs Europas vorhergesagt. Die Prophezeiung von Baba Wangas enthält ganz konkret Angaben über den Zusammenbruch des Kontinentes, von dem viele Wangas Befürworter vermuten, dass er auch 2017 Wirklichkeit werden könnte. Inwieweit sind die Prognosen des Bulgarisch-Visionärs zutreffend? Forscher fanden heraus, dass Wanga's Prognosen eine 85%ige Trefferrate hatten.

Damit sind die Voraussagen für 2017 so allgemeingültig, dass sie für fast jedes Event gelten. Anscheinend hatte Baba Wanga eine besondere Medienkompetenz, um weit in die entfernte Vergangenheit zu schauen. Auch den Terroranschlag auf das World Trade Center in New York City am 11. September 2001 prophezeite die blinder Wahrsagerin richtig: "Die Amerikaner werden nach dem Angriff von Stahlvögeln fallen...."

Vorkommnisse wie die Gründung der Terror-Organisation "IS" und der Flutwelle 2004 an Thailands Küsten zeigten auch Baba Wangas Sicht. Weltkrieges haben sich bisher als falsche Prophezeiung erweisen. Die bulgarische Visionärin hat auch den Tag ihres Ablebens - den Tag des Erscheinens am 11. August 1996 - richtig vorausgesagt, als Antwort auf ihre Gabe erwiderte Baba Wangas, dass spirituelle Lebewesen ihr Information weitergeben, die nicht an Zeit und Ort geknüpft ist.

Mit vielen ihrer Weissagungen hatte die bekannte Hellsichtige Recht, aber auch mit anderen. Wie die Prognosen für 2017 aussehen werden, wird sich zeigen. Die Baba Wanga Prophezeiung lässt viel Raum für Interpretationen. Der bulgarische Visionär sagt, dass die Bibeloffenbarung, dass Jesus Christus zur Welt zurückkehren wird, erfüllt werden soll. In der blinden Weissagung wird der Gottessohn als Begründer des unendlichen Erdenfriedens bezeichnet, der alle Weltreligionen eint.

Babe Wanga sagt voraus, dass Jesus eine Welt-Autobahn mit Hochgeschwindigkeitszügen bauen wird. Es ist verblüffend, dass sowohl Baba Wangas als auch Nostradamus-Prophetien mit dem Ziel der Universalen Friedensföderation in Zusammenhang stehen können. Mehr über die 2017er Prophezeiungen:

Auch interessant

Mehr zum Thema