Bulgarische Seherin

Der bulgarische Visionär

In einem bulgarischen Dorf lebte Baba Vanga. Bulgarischer Visionär: Europa "hört auf zu existieren" im Jahr 2016 Damals, als sie, die 30-jährige Wangas aus dem makedonischen Novo Selo, einen "strahlenden Reiter" gesehen hatte, der ihre schrecklichen Dinge ausrief. Viele um Wangas herum hatten keinen Zweifel: Die Blindheit, die im Alter von 13 Jahren bei einem Hurrikan so stark verwundet wurde, dass sie ihr Sehvermögen verloren hatte, war eine "Seherin".

Wangas Bericht. Wangas wurde populär. Kurz nachdem sie begann, ihre Vorstellungen zu enthüllen, entdeckte sie auch einen Mann, einen bulgarischen, mit dem sie in seine bulgarische Geburtsstadt Petrisch umzog. Die Prophezeiungen machen sie so bekannt, dass sogar der bulgarische Koenig Boris III. sie besuchte.

Baba Wanga" - "Großmutter Wanga" und auch "Nostradamus von Bulgarien" genannte, die 1996 im alter von 85 Jahren starb - scheute sich nicht, ihr ganzes Leben lang dunkle Voraussagen zu machen. Einen " großen Terrorkönig " befürchtete auch Nostradamus: Ihre Gefolgsleute erkannten den zerstörerischen Flutopfer von 2004 in den Aufnahmen einer großen tödlichen Flut.

"1999 und sieben Monaten später", schreibt der Franzose im sechzehnten Jh., "wird der große Schreckenskönig vom Paradies kommen. "Die Deutungen der Vorhersagen des Baba Wanga sind jedoch recht freibleibend. Die Behauptungen kursieren gegenwärtig in den Massenmedien und gesellschaftlichen Netzen, dass Baba Wanga die Herausbildung der Terror-Miliz Islamic State (IS) vorhergesagt hat.

Baba Wangas glaubt, dass es von Europa noch etwas geben muss. Laut Baba Wanga greift die USA die muslimische Kathedrale an. Schließlich war sie ab 1967 als Staatsbedienstete am Suggestologischen Lehrstuhl der Bulgarian Academy of Sciences tätig. Es soll der Gendarmerie bei der Suche nach verschwundenen Verwandten behilflich gewesen sein, mit einer Trefferrate von 80 Prozentpunkten, die von den bulgarischen Forschern ermittelt wurde.

Sie hat sich anscheinend gut mit der kommunistischen bulgarischen Landesregierung verstanden. Kein Wunder, dass Partygrößen gern mit dem blinder Seher in der Oeffentlichkeit auftraten.

Mehr zum Thema