Berufshoroskop

Karrierehoroskop

Warum ist die Berufswahl oft auch typisch für die einzelnen Tierkreiszeichen? Das Berufshoroskop nutzen, um berufliche Probleme zu lösen, einen geeigneten Arbeitsplatz und seine Berufung zu finden. Es gibt kaum eine Lebensentscheidung, die so entscheidend ist wie die Berufswahl, denn wir werden 1/3 unseres Lebens damit zubringen.

Es gibt kaum eine Lebensentscheidung, die so entscheidend ist wie die Berufswahl, denn wir werden 1/3 unseres Lebens damit zubringen. Wie Löwen und Schützen wurden sie im Element Feuer geboren. Also, wie die anderen. Sie sind verständnisvoll, haben Spontaneität, haben immer neue Vorstellungen und brauchen Vielfalt wie die Atmenluft.

Ein Schafbock weiß keine Furcht, ganz im Gegenteil: Er stellt sich jeder Aufforderung. Aufgrund seiner großen Motivation und einer guten Portion Durchsetzungskraft ist der Rammbock oft im Top-Management zuhause. Andernfalls kann der Schafbock unangenehm und sprudelnd werden. Doch seine Wut verzehrt sich genauso rasch wie er kam und bald darauf ist alles in Vergessenheit geraten.

Der Schafbock ist überhaupt nicht rachsüchtig. Bei Routinearbeiten im Arbeitsleben ist der Stößel völlig deplatziert. Aries sind nicht gerne untergeordnet und daher in guten Händen in einem unabhängigen Berufsstand. Aries tun alles, um die gesteckten selbst gesteckten Zielsetzungen unmittelbar und ohne Umwege zu erreichen.

Oftmals findet man ihn auch in Kunst- und freien Berufen. Deshalb ist der Name "Widder" ein Begriff. Ein Schafbock ist in der Praxis richtig. Die Stiere gehören zu den Zeichen der Erde wie der Steinbock zu den Jungfrauen. Sie wollen einen gesicherten Job und wissen ganz genau, welche Arbeiten auf sie zugehen. Er ist ein geduldiger und hartnäckiger Bulle, der von seinen Mitarbeitern wegen seines guten und sympathischen Charakters sehr beliebt ist.

Ihm gefällt das verdiente Kapital und er weiss ganz gut damit zurechtzukommen. Er ist vor diesem Hintergrund in nahezu allen Berufsgruppen zu finden. Der Bulle ist aber auch in Kunstberufen zu finden, wenn er die notwendige Geborgenheit hat und sich darauf verlässt, dass sein Gehalt seinen Ideen entsprechend und regelmässig entspricht.

Die Zwillinge sind wie die Skala und der Wassermann im Luft Element zu Hause. Die Zwillinge mögen keine Langeweile, aber sie haben einen guten Griff und können sich sehr gut an Änderungen anpassen. Natürlich kommt das dem Partner im Beruf zugute, zumal er immer wieder neue Einfälle hat. Er ist immer erreichbar für Ortswechsel oder Arbeitsplatzwechsel.

Neue Anregungen und den Gedankenaustausch mit seinen Mitarbeitern mag er. Aufgrund seiner Vielfältigkeit ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Doppelgänger im Verlauf seines Leben mehrere Berufsgruppen durchläuft. Durch seine dipolomatische und freundliche Natur versteht sich der Twin ebenso gut mit dem Chef wie mit Arbeiterkollegen. Die Zwillinge bevorzugen jeden Tag eine neue Orientierung und lieben es, sich beruflich zu verändern.

Zwillinge, die Diplomaten oder Naturwissenschaftler sind, haben eine gute Entscheidung gefällt. Überall dort, wo es um das Thema Reise geht, ist auch ein Twin in seinem Element. Denn der Twin. Ein Einsatz als Lotse, Reiseführer, Animator oder Omnibusfahrer ist ebenso auf seinen Körper zugeschnitten wie die Führung eines eigenen Reiseunternehmens.

Krebse, Fische und Skorpione sind Wassermarken. Oft erleidet er die meisten Gefühlsschwankungen und seine Arbeit ist viel schwieriger als die vieler anderer Tierkreiszeichen. Gefaehrliche Jobs sind nichts fuer Krebse. Ein Arbeitsplatzwechsel ist nichts für einen Tumor und er hat keinen großen Wunsch nach immer neuen Mitstreitern.

Sein nachdenkliches und oft introvertiertes Auftreten macht es ihm nicht immer leicht, mit Kolleginnen und Kollegen umzugehen. Wenn er jedoch in Vorgesetzte und Mitarbeiter vertraut, ist er ein äußerst verlässlicher und ambitionierter Mitstreiter. Die Phantasie und die Tiefe des Gefühls sind groß, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass er in den Kunstberufen bemerkenswert häufig vorkommt.

Ein guter Psychexperte und ganz richtig, wenn es um Menschen geht, die in emotionaler oder anderer Notlage sind. Wie der Schafbock und der Shooter ist auch der Bär im Element Feuer zu Hause. Die Löwin will sich nicht unterwerfen, hat gute Führungseigenschaften und ist schon von klein auf in der Etage.

Andernfalls ist es wichtig, dass der Tiger das macht, was man von ihm kennt: Er dröhnt! Er wird sich bei der Durchführung seiner Aktivitäten kaum von einmal gesetzten Zielsetzungen abhalten lassen. 2. Ganz gleich, welchen Beruf ein Löwe ausübt: Er ist der Beste: Aufgrund seiner Führungsqualitäten findet sich der Loewen oft in Fuehrungspositionen, sowohl in der Freihandelszone als auch bei Behoerden oder in der politischen Praxis.

Sie kann aber auch genauso gut darstellen und ist in der Werbung und in der glitzernden Welt der Massenmedien durchaus nicht abwegig. Als Chefarzt in einer Praxis leistet der Bär sicherlich auch gute Arbeit. So wie der Bulle und der Steinbock gehören die Jungfrauen zu den Erdschildern.

Überall, wo eine jungfräuliche Frau arbeitet: Die Muttergottes erfüllt ihre Pflichten mit Intelligenz, Aufrichtigkeit und Sinnhaftigkeit. Ihre Gewissenhaftigkeit, ihre Liebe zur Ordnung, ihre Freundlichkeit und ihre Beharrlichkeit trägt dazu bei, dass die Muttergottes sowohl von ihren Mitarbeitern und Führungskräften als auch von ihren Kolleginnen und Kollegen gleichermassen hochgehalten wird. Sie wird als anspruchslos angesehen und ist auch in Stellungen, in denen sie sich unterordnen muss, nicht unzufrieden.

Aber auch im Bibliotheksberuf wird sich die Jungfrau wohlfühlen. Wo immer es etwas zu ordnen, zu ordnen, zu ordnen, zu erlernen und zu unterrichten gibt, ist die Muttergottes richtig und wird ihren Pflichten mit Diskretion und Professionalismus gerecht. 3. Nicht immer ist es ihre Stärke, aber sie legt großen Wert auf Beweglichkeit.

Nicht nur das Äußere der Madonna selbst ist ordentlich und rein, es gibt auch Ordnung in ihrem Werk. Die Muttergottes würde sich in einer unruhigen Umwelt nicht wohl und kaum in der Lage sein, eine fruchtbare Tätigkeit auszuüben. Der Maßstab ist eines der Luftschilder, ebenso wie der Zwillings- und der Wassermann. Sie ist bekannt für ihre Anpassbarkeit und ihr Bedürfnis nach Harmonie im Kontakt mit anderen Menschen.

Es ist sehr schwierig, mit einer Skala zu argumentieren, weil es sich um persönliche diplomatische Beziehungen handelt. In der Arbeitswelt ist die Balance immer partnerschaftlich und gerecht, aber sie muss auch anerkannt werden. Im Regelfall hat die Skala einen ausgesprochenen, positiven Vorgeschmack. Ist sie professionell tätig, zum Beispiel in der Modeindustrie oder bei der Wohnraumgestaltung, ist diese Besonderheit für sie von großem Nutzen.

Die Skala findet sich auch häufig in Kunstberufen. Wo auch immer Differenzen beigelegt werden müssen, kann mit einer Größenordnung im Kollektiv nicht viel falsch laufen, denn ihr diplomatischer Charakter gewährleistet, dass eine für alle akzeptable Regelung ohne Konflikte und Disharmonien herbeigeführt wird.

Aufgrund der vielen positiven Merkmale ist die Skala bei Mitarbeitenden und Vorgesetzen gleichermassen populär. Die Waagen mögen keine Ungerechtigkeit oder Schikanen am Arbeitplatz. Sogar der aggressive Mitarbeiter könnte auf Hartgestein zubeißen. In ihrem Arbeitsleben ist die Skala hoch bewertet, verlässlich und hart arbeitend, aber ihr privates Leben wird immer an erster Stelle sein.

Die Schuppen sind auch weit weniger empfindlich gegen Burnout und andere Stresskrankheiten als viele andere Tierkreiszeichenvertreter. Er scheute sich im Beruf nicht vor Konflikten, ist hilfreich und tritt gerne für seine Mitstreiter ein. Auch Eifersucht und Eifersucht der Kolleginnen und Kollegen werden ihm oft zugeschrieben. Wenn sich der Drachenkopf unfair gehandhabt fühlen sollte, dann werden die Vorgesetzen und Angestellten, die er dafür beschuldigt, klar zu fühlen sein.

Für einen echten Drachen ist es ganz klar, auf der Siegerseite zu sein, besonders bei der Arbeit! Er hat jedoch viele gute Qualitäten für sein berufliches Leben, die ihn zu einem verlässlichen und verlässlichen Partner machen. Sein hohes Maß an Engagement, Sorgfalt, Beweglichkeit, Ehrgeiz und Selbstvertrauen wird von Führungskräften und Mitarbeitern sehr geschätz.

Die Schützin ist wie der Schafbock und der Bär dem Feuer zugeordnet. Der Sportschütze ist in seinem Beruf immer engagiert und handlungsbereit, aber auch entscheidend. Aufgrund seiner besonderen Führungseigenschaften ist er oft in Führungspositionen oder in freien und freien Berufsfeldern zu finden. Aber das stört ihn nicht, denn ein echter Shooter weiss am besten, was er von sich zu denken hat.

Genauso stellt es sich nach aussen dar. Egal ob ein Sportschütze in der Rolle eines Chefs oder eines Berufskollegen, sein hoher Wissensstand wird immer eine bestimmte Erhabenheit haben. Er wird geschätzt und angenommen, obwohl seine unmittelbare und offene Haltung nicht immer von allen Kolleginnen und Kollegen geschätzt wird.

Eine Schützin oder ein Schütze mag es nicht, sich diktieren zu lassen und wird es nicht leicht haben, wenn er oder sie sich unterstellen muss. Vielleicht mag sich der Shooter nicht dazu überreden lassen, aber er leistet immer perfekt. Scharfschützen sind gute Ratgeber und Psychotherapeuten, denn Ausdauer ist eine ihrer Stärke.

Auch in Berufsfeldern, in denen Vielfalt und Ortswechsel gefordert sind, ist der Sportschütze perfekt. Ein Shooter befindet sich auch im Bereich Personal und dort, wo es etwas zu ordnen gibt. Capricorn zählt zu den Zeichen der Erde und ist geprägt von Durchhaltevermögen, Verlässlichkeit und Eifer. Die Steinböcke sind auch für ihr großes Pflichtgefühl und ihre gewissenhafte Arbeit bekannt.

Man kann sich zu hundert Prozent auf einen Capricorn stützen. Auch Vorgesetzte und Angestellte wissen das zu würdigen. Wer einen Capricorn als Chef hat, sollte auch für längere Arbeitszeiten gerüstet sein. Das Capricorn ist ein schlichter realistischer Mensch und kann gut mit Kohle umgehen. Also, was ist das?

Er wendet sein Leistungsvermögen auch auf seine Mitstreiter an. Bei der Capricorn zählt der Eifer und die Erreichung der gesteckten Ziele. Wenn die Steinböcke mit schwerer körperlicher Anstrengung zu kämpfen haben, scheuen sie sich nicht, dies zu tun, bis alles zufrieden stellend ist. In der Arbeitswelt wird die Steinbock-Persönlichkeit sowohl von Vorgesetzen als auch von Mitarbeitern gewürdigt, da es kaum ein besseres Tierkreiszeichen gibt.

Kranke Partys kennen ein Capricorn nicht, es sei denn, es hat ihn wirklich ernst genommen. Die Steinböcke haben wenig Verstand für Krankheit und "Blauwerden" unter Kollegen. Jeder, der einen Steinkönig in seinem Berufsleben beeindrucken will, sollte ihn für seine Leistungen ehren. Die Steinböcke nehmen ihre Aufgaben sehr ernst, bestehen aber auch auf ihren Rechten.

Seine ausgeprägte Gerechtigkeit verdient ihm viel Respekt, besonders in seinem beruflichen Leben. Capricorn schätzt keinen Gerede und Sentimentalität am Arbeitplatz. Es ist nicht verwunderlich, dass Steinböcke in nahezu allen Berufen zu Hause sind, denn Sorgfalt, Zielstrebigkeit, Ausdauer, Verlässlichkeit und Offenheit sind allgegenwärtig. Das Capricorn kümmert sich nicht viel um seine Mitbewerber.

Das Aquarius zählt zu den Luftschildern. Der beste Weg, mit einem Wassergeist auszukommen, ist, ihm das Gefuehl zu geben, dass er nicht wirklich alles tun muss, was er kann. Bei einem Wassermenschen sind alle gleich, ob Manager oder Putzfrau.

Da er keine Voreingenommenheit besitzt, kommt er sehr gut mit seinen Kolleginnen und Kollegen zurecht. In seiner Arbeit hat er viel Improvisationsvermögen und selbst in aussergewöhnlichen und unvorhersehbaren Fällen zieht er die Maronen rasch aus dem Kamin, bevor sie verbrennen. Streß und Stress am Arbeitplatz stören den Wassermenschen nicht, im Gegenteil: Da erblüht er wirklich.

Nicht immer ist der Aquarius der ideale Pflegevorgesetzte, denn er ist überhaupt nicht engagiert. Der Wassersportler hat es mit der täglichen Arbeit nicht leicht, sein Tätigkeitsfeld jeden Tag aufs Neue zu gestalten. Seine Aufgeschlossenheit, seine Einfachheit und sein Zusammengehörigkeitsgefühl machen ihn geradezu zu einem prädestinierten Beruf, in dem er mit all diesen Qualitäten mitwirken kann.

Dieses Anpassungsvermögen macht es ihm leicht, mit Kolleginnen und Vorgesetzten zusammenzuarbeiten. Sogar streitsüchtigen Kolleginnen und Kollegen fällt es nicht leicht, sich mit einem Fischen zu streiten. So korrespondieren die Pflegeberufe zumindest so sehr mit dem Fischtyp wie die eigenwillige Phantasie- und Kunstwelt.

Mehr zum Thema