Berühmte Hellseher Mittelalter

Bekannte Hellseher im Mittelalter

Jeanne d'Arc entwickelte im Mittelalter die Fähigkeiten des Hellsehens. Schon im Mittelalter gab es viele Propheten und Propheten. Existiert der berühmte Nostradamus-Schlüssel oder nicht? Viele Hellseher und Propheten haben gelogen, dass sich die Balken verbogen haben. Immer mehr Ereignisse, die zahlreiche Hellseher vorausgesehen haben.

Das Zweite Gesicht hat Vorgeschichte.

Die Menschen haben schon immer den Wunsch verspürt zu wissen, wie ihre eigene Karriere auszusehen hat. Schon in der Altertumsgeschichte war die Menschen von dem Wunsch getrieben, zu wissen, was die Welt der Dinge bringen würde. Es macht Spass, darüber zu grübeln, ob die Zukunftschancen vom Glücksgefühl bestimmt sind, ob die finanziellen Verhältnisse richtig sind und was die Zuneigung verspricht.

Heutzutage werden viele Weissager, Hellseher und Menschen, die mit der spirituellen Lebenswelt verbunden sind, besucht. Welchen Weg wir in die Vergangenheit gehen, zeigen nicht nur die traditionellen Bleigüsse zum Jahresschluss. Über die Entstehungsgeschichte des Zweiten Weltkrieges berichtet das Burger Orakel Coring. Jede andere Unternehmenskultur zeugt von den Versuchen, in die Vergangenheit zu schauen.

Die Tradition des Zweiten Gesichtes wurde bereits in der Altertumsgeschichte kultiviert und der Wille ist bis heute aufrechterhalten. Zukunftsprognosen, Nachrichten oder Prophezeiungen von nichtmenschlichen Lebewesen, meistens göttliche genannt, zu bekommen, wurde als großes Glueck angesehen. Die Apollo Kirche in Delphi war eine berühmte Pilgerstätte und prophetische Stätte des alten Grafschaft.

Auch bei den alten Griechen war der Blick in die Vergangenheit populär. Schon im Mittelalter gab es viele Hellseher und Vordenker. Der Wille, die eigene Entwicklung vorauszusagen, ist bis heute intakt. Detaillierte Auskunft erteilt das Astro-Oracle Coring aus Bukarest.

Weissagungen 2016 - Weltkriegsvisionen

Nostradamus sagt über den Dritten Weltkrieg, Alois Irlmaiers Prognosen weisen auf die Krise der Flüchtlinge hin? Morde, Katastrophen, bürgerkriegsähnliche Auseinandersetzungen - die Erde erfährt immer mehr Geschehnisse, die viele Hellseher vorhersehen. Das sind die letzen Anzeichen des Dritten Weltkrieges? Im Jahr 2016 haben Baba Wanga, Alois Irlmaier und Nostradamus unruhige und zum Teil verheerende Auswirkungen vorausgesagt.

Es gab in allen Zeiten Hellseher, die heute eindrucksvolle Zukunftsvisionen hatten. Johannes und Daniel haben bereits in der Heiligen Schrift das Auftreten der Sternzeichen geschildert, Nostradamus prophezeit die Vorgänge im Mittelalter in der Gegenwart. So hat Alois Irlmaier für unsere nahe Zukunft und den Dritten Weltkrieg ganz konkret vorausgesehen.

Damit werden viele der bisherigen Prognosen 2016 wieder angewandt, denn wichtige Visionäre berichten ausführlich über zukünftige Szenarien wie gesellschaftliche Konflikte und Krisensituationen in Europa. Unter den bedeutendsten Wahrsagern waren: Der Große Vorausschauende hat für 2016 diverse, übliche geheimnisvolle Weissagungen dagelassen. Die Interpretationen des Nostradamus gehen generell in die gleiche Richtung, in die die Weltmacht nicht mehr ohne Einschränkung funktionieren kann.

In der Prophezeiung von 2016 heißt es, dass risikoreiche Politikmanöver katastrophale Auswirkungen haben werden. Laut Nostradamus Aufzeichnung werden die schweren Auseinandersetzungen im dritten Weltkrieg in einer Atomkatastrophe von ungeahntem Ausmaß ausbrechen. In Bezug auf den Klimawechsel sagt Nostradamus in den Prognosen für 2016 bemerkenswerte planetarische Konstellationen, die unter anderem Dürre, Hurrikane und Überflutungen anstoßen.

Der Visionär Alois Irlmaier informierte auch über die Zeichen des Dritten Weltkriegs. Neben den Informationen zum dritten Weltkrieg gab Alois Irlmaier ausführliche Prognosen zur gegenwärtigen Flüchtlings- und Finanzwirtschaft. Welche Prophezeiungen hat Baba Wanga? Die Baba Wanga ( 1996) war eine der wichtigsten bulgarischen Wahrsagerinnen, die den Tode von Lady Diana und den Untergang der Sowjetunion vorhersagte.

Die Baba Wanga Prophezeihung über den Angriff auf das World Trade Center am 11. September 2001 ist spektakulär: "Die amerikanische Familie wird nach dem Angriff von Stahlvögeln untergehen. "Baba Wanga erklärt, dass der Bulga das exakte Todesdatum - den 11. August 1996 - kennt und ihr von imaginären Lebewesen nicht an Zeit und Ort gebundene Nachrichten übermittelt werden.

Erstaunlicherweise haben sich bereits viele Vorhersagen bekannter Visionäre erfüllt. Die prophetischen Massenmedien wie Nostradamus und Alois Irlmaier hatten Vorstellungen, die in engem Zusammenhang mit der aktuellen Wirklichkeit stehen. Die Prophezeiung ist eine Offenbarung von Geschehnissen, die für andere Menschen noch geheim ist. In den meisten Volksprophezeiungen werden die Tage der Dunkelheit als die letzten Omen vorausgesagt.

Im Jahre 1928 erlebt der glaubende Christian Alois Irmaier seine ersten Vorstellungen, so dass sich die Menschen 1939 anstellen, um die visionären Fertigkeiten des Bohrlochbauers zu nützen. Weltkrieges sorgte er für großes Aufsehen, weil er in der Lage war, die Plätze zu nennen, an denen Atombomben abgeworfen wurden, und den Damen Informationen über den Verbleib ihrer Männer und Kinder gab, die in den Kriegszustand gegangen waren.

Er erhielt seine Vorstellungen als Bilder von Geschehnissen, die sich in Wechselwirkung mit ihm ereigneten. Von Michel de Nostredame, Nostradamus, ist bekannt, dass er sich oft in Judenkreisen aufgehalten und sich mit den Kontexten der Kabbalah beschäftigt hat. Jh. schrieb der Franzose mehr als 900 Vierzeiler (Reime) über zukünftige Ereignisse, von denen einige genau den Ersten Weltkrieg vorhersagten.

Erstaunlich, wie viele Omen von Baba Wanga, Nostradamus oder Alois Irlmaiers Prophezeiung bereits wahr geworden sind. Für die Wahrhaftigkeit der Warnprophezeiungen für den Dritten Weltkrieg 2016 gibt es viele Zeichen wie das Pulverfass Naher Osten oder die Klimaveränderungen. Noch mehr berühmte Propheten:

Mehr zum Thema