Beratung Therapie

Therapie der Beratung

Frauenberatung und -therapie e. V. Münster. Wir unterstützen Sie bei persönlichen Herausforderungen und in Ihrer Entwicklung. Die Mitarbeiter verfügen über zusätzliche therapeutische Qualifikationen und sind zur Vertraulichkeit verpflichtet.

Auf Wunsch kann die Beratung auch anonym erfolgen. Sie finden hier Informationen über das Zentrum für Beratung und Therapie.

Die Beratung ist in der Regel eine persönliche Besprechung mit dem Zweck, ein oder mehrere spezifische Problemstellungen zu erörtern.

Die Beratung ist in der Regel in einem persönlichen Beratungsgespräch mit dem Zweck, ein oder mehrere spezifische Problemstellungen zu erörtern. Und was ist Beratung? Für gewisse Arbeitsbereiche gibt es Beraterinnen und Beratungszentren, z.B. für Ehe-, Drogen- und Suchtberatung, Bildungsberatung, aber auch für individuellere Fragen wie Lebens- und Systemberatung, Coachings, seelsorgerische Betreuung, seelsorgerische Beratung usw....

Namen wie "Psychologischer Berater" oder "Psychologischer Coach", "Systemische Beratung", "Lebensberatung" etc. sind in Deutschland nicht rechtlich abgesichert - es ist also nicht klar, welche Voraussetzungen für die Verwendung dieser Begriffe zu erfüllen sind. haben Sie? Die Berufsbezeichnung "Diplom-Psychologe", "Dipl.-Psych.", "Psychologe M.Sc." kann die berufliche Eignung des Consultants angeben.

Masters of Science. Diese Begriffe sind rechtlich abgesichert und dürfen nur benutzt werden, wenn jemand ein Psychologiestudium durchlaufen hat. Diplom-Pädagogen, Dipl.-Sozialpädagogen oder Diplom-Sozialarbeiter sind oft auch im Bereich der Psychotherapie aktiv. Sie haben ein soziales Fachstudium absolviert, wurden aber weniger intensiv psychologisch geschult.

Darüber hinaus kann die Zugehörigkeit zu einem Fachverband Auskunft darüber erteilen, dass der Consultant einer gewissen Berufsethik verbunden ist und regelmässig an Fortbildungen teilnehmen kann. Bescheinigungen solcher Berufsverbände weisen darauf hin, dass gewisse Qualitätsanforderungen (z.B. Inhalt und Ausbildungsdauer, Voraussetzungen für die Teilnahme, Abschlussmodalitäten) eingehalten werden.

Home - Lehrstuhl für Beratung und Therapie

Die Beratungsstelle für Beratung und Therapie unterstützt Menschen mit psychischen Störungen und in Lebenskrisen kompetent. Die Einrichtung für Beratung und Therapie schult zukünftige Psychotherapeutinnen und -therapeuten und bietet für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich in einer privaten Krisensituation befanden, die Möglichkeit, sich kompetent therapeutisch zu unterstützen. Ein psychotherapeutisches Verhältnis basiert auf gegenseitiger Wertschätzung und Gegenseitigkeit.

Mit psychotherapeutischer Betreuung sollen die Betreffenden einen "Unterschlupf" erhalten, in dem sie als Menschen akzeptiert werden und Geborgenheit erfahren können, um sich weiterzuentwickeln und Problemstellungen aktiver zu bewältigen. Um dieses Ziel zu erreichen, setzen wir eine Vielzahl von Qualitätssicherungsmaßnahmen ein (z.B. regelmässige Fortschrittskontrollen, Betreuung unserer Therapeuten oder Mitarbeit in Forschungsprojekten).

Institutsleiter, Dipl.-Psych. Institutsleiter, Dipl.-Psych. Psychotherapeut heißt wortwörtlich "Behandlung der eigenen Person oder psychische Probleme". Die Therapeuten betreuen und betreuen Sie dabei, arbeiten gemeinsam mit Ihnen Lösungen aus und setzen diese konkret um. In einer ersten diagnostischen Etappe geht es darum, das Problem besser zu erkennen.

In einem weiteren Verfahrensschritt wird geprüft, ob eine psychotherapeutische Behandlung Sinn macht und aussichtsreich ist. Ist dies der Fall, wird die eigentliche Therapie nach Einreichung des entsprechenden Antrags bei der Krankenversicherung gestartet. Die Therapeuten definieren mit Ihnen zusammen die Zielsetzungen, die im Zuge der Therapie zu erreichen sind. Die Therapeuten begleiten Sie dabei, selbstständig zu werden.

Du wirst ein Experte für deine Problemstellungen und lernst Fertigkeiten und Fertigkeiten, die es dir erlauben, die aufgetretenen Schwierigkeiten zu managen. Bei Denk-, Gefühls- und Handlungsstörungen hilft die psychotherapeutische Behandlung. Zu den häufigsten Ursachen für die Therapie gehören Depression, Angst, Zwang, aber auch physische Leiden, die durch seelische Schwierigkeiten verursacht oder beibehalten werden.

Oft sind psychische Störungen eine Antwort auf ein konkretes Lebensereignis, wie den Tod eines Angehörigen, eine schwere körperliche Erkrankung oder gar die Erfahrung von Gewalttätigkeit. Es ist nicht immer eine psychotherapeutische Behandlung erforderlich. Oft genügt auch die Begleitung im gesellschaftlichen Bereich, der Aufenthalt in einer Selbsthilfe-Gruppe oder einer Selbsthilfeeinrichtung.

Die Angemessenheit einer Therapie im konkreten Fall kann mit einem Psychotherapeuten in einem Beratungsgespräch geklärt werden. Für bestimmte psychische Erkrankungen kann auch eine begleitende Drogenbehandlung durch einen Psychiater sinnvoll sein. Interessieren Sie sich dafür, welche Beschwerden wir bei Ihnen haben oder wie Sie einen Behandlungsplatz bei uns bekommen können? Für folgende psychische Beschwerden stehen wir Ihnen mit therapeutischer Unterstützung zur Seite:

Darüber hinaus werden folgende Erkrankungen bei Minderjährigen und Heranwachsenden behandelt: Dies ist eines der anerkanntesten und anerkanntesten Verfahren zur Therapie von Kleinkindern, Heranwachsenden und Erwachsenen. Dabei ist die tatkräftige Mitwirkung der Patienten ein essentieller Teil der Therapie; die Betroffenen sollen selbst zu Spezialisten für ihre eigenen Probleme werden. Deshalb wird in der verhaltenstherapeutischen Therapie ein bedeutender Teil der Therapie auch außerhalb der Therapie durchgeführt.

In der Therapie-Stunde werden Lösungen erprobt oder neue Fähigkeiten geschult. Dabei ist uns eine große Transparentheit in Bezug auf das therapeutische Vorgehen besonders wichtig. 2. Therapeut und Patient arbeiten zusammen Lösungsstrategien aus und der Therapeut unterstützt den Umsetzungsprozess im täglichen Leben. Darüber hinaus ist die Einbindung von Familienangehörigen und Verwandten in die Kinder- und Jugendbehandlung ein wichtiger Teil unserer Therapie.

Ambulant wird in der Regel einmal pro Woche therapiert. Ein Therapieseminar umfasst 50 min. Wenn ein kostenloser Behandlungsplatz verfügbar ist, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Der Therapeut nimmt sich in dieser und höchstens drei (Erwachsene) bzw. fünf (Kinder und Jugendliche) weiteren "probatorischen" Sitzungen genügend Zeit, um Ihr Anliegen zu vertiefen und gemeinsam mit Ihnen zu klären, ob und wie eine Psychotherapie Sinn macht und Erfolg verspricht.

Während dieser Sessions haben Sie reichlich Zeit, um zu überprüfen, ob Sie mit dem Therapeuten arbeiten können. Das ist in der psychotherapeutischen Praxis sehr bedeutsam, denn nur wenn Sie mit dem Therapeuten vertrauensvoll umgehen können, sind Sie offen genug, um Ihre Beschwerden zu bewältigen. Wenn Sie zu dem Schluss kommen, dass ein Wechsel des Therapeuten erforderlich ist, werden wir uns bemühen, so schnell wie möglich einen "Ersatz" zu suchen.

In den meisten Fällen werden die Behandlungskosten von Ihrer Krankenversicherung erstattet. Nach den so genannten Probesitzungen reicht Ihr Therapeut einen entsprechenden Gesuch bei Ihrer Krankenversicherung ein. Mit der Bewilligung des Antrags trägt die Versicherung die Gesamtkosten für die weitere Ambulanz. An unseren Polikliniken in Dinklar, Hildesheim, Hannover und Hamburg leisten wir begründete Psychotherapie für Groß und Klein.

Wir als staatlich anerkanntes Ausbildungszentrum führen Schulungen in den Gebieten "Psychologische Psychotherapie" und "Kinder- und Jugendpsychotherapie" durch. Wenn Sie Interesse an einer Therapie bei uns in Dinklar oder an unseren Niederlassungen in Hildesheim oder Hannover haben, kontaktieren Sie uns unter der Telefonnummer. Sobald ein kostenloser Behandlungsplatz verfügbar ist, werden wir Ihre personenbezogenen Angaben und Termine erfassen und uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Der Therapieplatzwechsel für diese Orte findet über unsere Zentrale in Dinklar statt.

Mehr zum Thema