Ausweislesegerät

Kartenleser

Dies ist es, was Sie für die Online-Identifikation benötigen. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Ausweislesegerät" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "ID-Reader" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. Zu Ihrer Information: Hier in Köln gibt es derzeit ID-Kartenleser für die neuen kontaktlosen ID-Karten "kostenlos".

Ausweisleser

für Sicherheits- und Passagierservicestationen an Flughäfen. Leser für Sicherheits- und Passagierservicestationen an Flughäfen. Die Anwendungen, die die Anwendungsdaten und die Biometrie des Gesichtes und der Fingerabdrücke erfassen, liefert die secunet AG, die Anwendungsdaten und die Biometrie des Gesichtes und der Fingerabdrücke. Sie tragen dazu bei, die Qualität unseres Services zu verbessern.

Ausweisleser

für Sicherheits- und Passagier-Tankstellen an Flughäfen. Leser für Sicherheits- und Passagier-Tankstellen an Flughäfen.... oder eID-Anwendungen. Die Anwendungen, die die Anwendungsdaten und die Biometrie des Gesichtes und der Fingerabdrücke erfassen, werden von uns bereitgestellt.

Kaufe PC & Accessoires & Programme in Nennnslingen - Bayern

Bieten Sie hier eine funktionstüchtige Faltschachtel 7490 zum Kauf an. CD und DVD Brenner von HP (Typ: hp dvd 556s), wenig benutzt, volle Funktionalität mit entsprechender Programmierung.... Vollständig unversehrter und gewarteter HP-Farbscanner ("Scanjet 4800"), nur wenig genutzt. Bieten Sie hier ein leistungsstarkes Netzgerät Lc6460Gp3 v. 2.3 460W an. Verkaufen Sie meine Gaming-Tastatur ROCCAT ISKU ILLUMINATED KEYBOARD hat normalen Verschleißerscheinungen.

G105 Gaming Tastatur + Logitech G300 Gaming Maus + Logitech Mousepad (hartes....

Kartenleser kostenfrei

Zu Ihrer Information: Leser übergeben. http://www.koelner-wochenspiegel.de/rag-kws/docs/4... Du siehst einem Geschenkpferd nicht ins Gesicht. Begrüßung Angela M. Es sollte ein 125 Khz-Device sein. Wegestaben Buchsler schrieb: Hi, Leser von SCM (SCL011) und nicht von Reiner SCT). Markierung T. schrieb: Artikel "Innenleben des einfachen Kartenlesers". Um eine Nachricht zu verfassen, loggen Sie sich ein.

Die Registrierung ist kostenfrei und nimmt nur eine einzige Sekunde in Anspruch.

Spielautomaten im Einsatz mit Kartenleser

Spielautomaten, die mit einem Kartenleser (1) und/oder ID-Kartenleser (2) und/oder Bankkartenlesern und/oder Online-Banking-Geräten und/oder Online-Systemen bedient werden. Die Leser stellen sicher, dass nur Menschen im gesetzlichen Mindestalter Spielautomaten benutzen, da die Leser (1)(2) eine Alterskontrolle durchführen. Zu den Hauptaufgaben von Lesern an Spielautomaten gehört es, das Lebensalter der Spieler zu bestimmen und einen Spieler-Split/Ban auszustellen.

Mit den Lesegeräten sollen Menschen unter der Volljährigkeit vor Spielautomaten geschützt werden, da sie besonders süchtig machen. Außerdem können Glücksspielsteuern von Spielautomaten automatisiert an das Steueramt durchgereicht werden. Durch die Vielseitigkeit der Leser können bargeldlose Bezahlmöglichkeiten über Bankkartenleser und/oder Online-Banking-Geräte und/oder Online-Systeme realisiert werden. 3 Die Kernaufgabe von Kartenlesern (1) und/oder Kartenlesern (2) und/oder Bankkartenlesern und/oder Online-Banking-Geräten und/oder Online-Systemen besteht darin, das Lebensalter eines Spielers zu ermitteln, zu berechnen und zu ermitteln und die Spielberechtigung oder -sperre automatisiert zu vergeben.

Spielautomaten können von jedermann ohne Rücksicht auf das Alter benutzt werden. Daher hat der Gesetzgeber die gesetzliche Auflage erlassen, dass Spielautomaten nur von mündigen Spielern bespielt werden dürfen. Spielautomaten finden Sie in Gaststätten, Hotels, Arkaden, Treibstofftankstellen und anderen Bereichen. Der dort vorhandene Spielautomat ist von Mitarbeitern oder Betreibern vor dem Einsatz von Minderjährigen zu schützen und zu überwachen.

Unglücklicherweise ist jedoch bekannt, dass junge Menschen, auch an Spielautomaten, keine Spielautomaten haben. Natürlich bemühen sich viele Mitarbeiter und Spielautomatenbetreiber jeden Tag, junge Leute daran zu hindern, Spielautomaten durch Steuerungen zu steuern, aber in der gegenwärtigen Hektik ist es nicht immer möglich, ein Auge auf junge Leute zu werfen, die keine Spielautomaten haben.

Doch da das Suchtverhalten von Menschen in der Regel schon in jungen Jahren einsetzt und junge Menschen den Spielsuchtinstinkt oft nicht selbst steuern oder anerkennen können, ist es durch die heutigen technischen Möglichkeiten sinnvoll, dass junge Menschen vor der Altersgrenze nicht einmal versucht sind, Spielautomaten zu benutzen, in denen junge Menschen überhaupt keinen Zugang zum Spielautomaten bekommen.

So ist es nun möglich, Kartenleser (1) und/oder Ausweisleser (2) an Spielautomaten anzuschließen, die dafür Sorge tragen, dass junge Menschen nicht vor Erreichen der Altersgrenze die Möglichkeit haben, am Spielautomaten zu spielen. Die Idee basiert also auf der Aufgabenstellung, Spielautomaten mit Kartenlesern (1) und/oder Ausweislesern (2) zu bedienen, die junge Menschen vor Nutzung und Glücksspielsucht bewahren.

Im Falle einer Erfindungshöhe bieten die Kartenleser (1) und/oder Ausweisleser (2) eine Vielzahl weiterer Vorzüge, z.B. können z. B. Angaben wie Name und Adresse hinterlegt werden, in denen sie an eine öffentlich zugängliche Suchstelle weitergegeben werden können, wo spielgefährdete Menschen identifiziert werden können und vom Staat zu einem Anti-Suchtinterview aufgefordert oder besucht werden können.

Andere Optionen, wie die Bestimmung von Altersdurchschnittswerten, Geldbeträgen, Steuern und anderen sensiblen Daten, sind Kartenleser (1) und/oder Ausweisleser (2) an Spielautomaten aller Arten. Seitdem Kartenleser (1) und/oder Kartenleser (2) mit einer Technologie zur Online-Verbindung und/oder Internetanbindung ausgerüstet werden können, gibt es verschiedene Optionen, die Bargeldtransaktionen verhindern und Steuergelder für den Bund bereitstellen.

Ein Missbrauch der Steuerflucht wäre also auch schwieriger bzw. nahezu ausgeschlossen. Die Ausstattung von Spielautomaten mit Kartenlesern und/oder ID-Lesegeräten würde zu einer Vielfalt von Bezahlmöglichkeiten an Spielautomaten und Speeroptionen für gewisse Menschen (insbesondere Minderjährige, Süchtige jeden Alters usw.) führen. Auch ein Kartenmissbrauch könnte vermieden werden, bei dem ein Tastaturfeld (8) und/oder Berührungsfeld an einen Kartenleser (1) und/oder ID-Kartenleser (2) angeschlossen ist, in dem Geheimnummern eingetragen werden können.

Wird ein Spielautomat mit wenigstens einem Kartenleser (1) und/oder wenigstens einem Kartenleser (2) betrieben, wäre es dann auch möglich, Menschen vor einer eventuellen Glücksspielsucht zu erkennen und zu schützen. Ebenso könnte die Verwendung eines Kartenlesers (1) und/oder ID-Kartenlesers (2) an einem Spielautomaten einen Erwachsenen identifizieren und übertragen, der Minderjährigen eine Bank- und/oder ID-Karte zum Spielen zur VerfÃ?gung stellen kann, falls Jugendliche durchsucht werden.

Auch können Mitarbeiter und Bediener vor schweren Strafen bewahrt werden, wenn Minderjährige von Angehörigen der öffentlichen Ordnung oder der öffentlichen Verwaltung am Spielautomaten gefunden und überwacht werden, was zu höheren Bußgeldern für alle Betroffenen und zur Existenzberechtigung eines Mitarbeiters und Bedieners führt. Es ist daher sinnvoll, künftig alle Spielautomaten mit wenigstens einem Kartenleser (1) und/oder wenigstens einem Ausweisleser (2) ausstatten.

Der Kartenleser (1) und/oder der Kartenleser (2) an Spielautomaten kann so ausgerüstet sein, dass die Einrichtungen Ausweise, Fahrausweise, Scheckkarten, Kreditkarten oder andere Unterlagen überprüfen, auslesen und bearbeiten können, so dass sich autorisierte Spielteilnehmer zu jeder Zeit identifizieren können. Hier ist es sinnvoll, im Kartenleser (1) und/oder ID-Kartenleser (2) eine Methode anzubringen, die in der Lage ist, Geburtendaten zu erfassen und das mit dem aktuellen Datum des Tests geprüfte und täglich neu eingestellte Lebensalter zu errechnen.

Eine Echtheitsprüfung eines Dokuments wie z. B. eines Personalausweises, Führerscheins oder einer Scheckkarte könnte zeitgleich erfolgen, wenn die geeignete Technologie beigefügt und verfügbar ist. Bei Spielautomaten mit vorhandener Technologie kann man sich überlegen, ob die bestehende Technologie mit einem Kartenleser (1) und/oder ID-Kartenleser (2) über z.B. Verbindungskabel (5) und/oder Funkgerät verbunden, übertragen oder als Einzelteil betrieben werden kann.

Indem an den Kartenleser (1) und/oder ID-Kartenleser (2) wenigstens eine Leuchte (7) angeschlossen wird, ist es z.B. möglich Spieler, Schecks, Bezahlungen, Gutscheine, etc. aufzuteilen. Mit Geräuschen, Pieptönen oder anderen Geräuschen kann z.B. auf den Entzug eines Dokuments am Ende eines Spiels, am Ende des Guthabens oder bei der Erteilung einer Spiellizenz und anderen Optionen hingewiesen werden, wenn die zugehörige Technologie am Kartenleser (1) und/oder Kartenleser (2) angebracht, eingebunden ist oder wenn bestehende Technologien, z.B. Lautsprechern oder anderer geräuscherzeugender Technologie, angekoppelt, angeschlossen, verwendet oder interagiert werden.

Bevorzugt ist es sinnvoll, einen Steckplatz (3) in der Slotmaschinenscheibe (4), vor dem, hinter oder zwischen dem ein Kartenleser (1) und/oder ein ID-Kartenleser (2) angebracht ist, zur Kontrolle zugänglich zu machen. Damit ein Spielautomat betrieben werden kann, ist es sinnvoll, den Kartenleser (1) und/oder den ID-Kartenleser (2) mit einer Technologie auszurüsten, die den Einsatz ermöglicht oder verweigert.

Dazu eignen sich ein Impulsgenerator (6), Schalttaster, Stromgenerator, Rechnerprogramm, andere Gebersysteme oder Unterbrechersysteme, die an den Kartenleser (1) und/oder ID-Kartenleser (2) angeschlossen, angeschlossen, eingebunden, eingebaut oder auf andere Weise zwischengeschaltet sind. Bevorzugt wird durch den Anschluss eines Kartenlesers (1) und/oder ID-Kartenlesers (2) an einen Spielautomaten eine Techniklösung bereitgestellt, die die Qualität einer Invention hat, die in der Lage ist, Unterlagen zu prüfen, Zahlungsarten zu übertragen, Informationen zu übermitteln, Spielbetrieb zu gewähren oder zu sperren, süchtig gewordene Menschen zu identifizieren und eine Vielzahl weiterer erfinderischer Merkmale anzubieten und zu ermöglichen.

Spielautomaten im Einsatz mit Kartenleser(n) und/oder ID-Kartenleser(n) und/oder mit Kartenleser (n) und/oder ID-Kartenleser(n) und/oder an die ein Kartenleser(n) und/oder ID-Kartenleser(n) angeschlossen ist (sind) und/oder in die ein Kartenleser(n) und/oder ID-Kartenleser(n) eingelassen sind. die mit einem oder mehreren Kartenlesern und/oder ID-Kartenlesern und/oder die mit einem oder mehreren Kartenlesern und/oder ID-Kartenlesern und/oder die mit einem oder mehreren Bankkartenlesern und einem Online-Banking-Gerät und/oder mit einem Online-Banking-System ausgerüstet sind, in Verbindung gebracht werden können.

Spielautomaten nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichent, daß wenigstens ein Kartenleser (1) und/oder wenigstens ein Ausweisleser (2) angebracht ist, - daß Kunststoffkarten und/oder ID-Karten und/oder ID-Karten und/oder Führerausweise gelesen und/oder gelesen und/oder erkannt und/oder verarbeitet werden können. Spielautomaten nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser Geburtendaten erfassen kann.

Spielautomaten nach Anspruch 1-3, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein ID-Kartenleser, - mit wenigstens einem mit einem Spielautomaten zusammenarbeitenden Software- und/oder Rechnerprogramm ausgerüstet ist. Spielautomaten nach den Ansprüchen 1-4, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - mit einer Technologie ausgerüstet ist, die Geburtendaten von anderen Angaben abgrenzen kann.

Spielautomaten nach Claim 1-5, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Programmchip und/oder Rechnerchip an wenigstens einen Kartenleser und/oder wenigstens einen Ausweisleser angeschlossen ist, der Geburtendaten erkennt und das Alter der Mehrheit berechnen und/oder projizieren kann. Spielautomaten nach den Ansprüchen 1-6, dadurch gekennzeichent, daß wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - wenigstens ein Rechner und/oder wenigstens eine Harddisk und/oder wenigstens ein Rechnerchip angeschlossen sind, die mitwirken.

Spielautomaten nach Claim 1-7, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein ID-Kartenleser, - wenigstens ein Rechner und/oder wenigstens eine Harddisk und/oder wenigstens ein Rechnerchip angeschlossen ist, der Geburtendaten erkennt und/oder liest und mit dem jetzigen Datum extrapolieren und/oder feststellen kann, ob das Alter der Mehrheit überschritten ist und mit der bestehenden Technologie des Spielautomaten zusammenarbeitet.

Spielautomaten nach Claim 1-8, dadurch gekennzeichent, dass zumindest ein Kartenleser und/oder ID-Kartenleser, - mittels einer anderen und/oder weiteren zusätzlichen Technologie, die in der Lage ist, Geburtendaten zu erkennen und/oder das Alter der Mehrheit zu bestimmen, diese Technologie mit der bestehenden Spielautomatentechnologie zusammenarbeitet. Spielautomaten nach Anspruch 1-9, dadurch gekennzeichent, dass an der Maschinenscheibe wenigstens ein Kartenleser und/oder ID-Kartenleser, - vor und/oder hinter dem und/oder zwischen wenigstens einem Kartenschacht (3) angebracht ist.

Spielautomaten nach Claim 1-10, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein ID-Kartenleser, - mit der bestehenden Technologie verknüpft und/oder verknüpft und/oder verknüpft ist und/oder mit ihr interagiert. Spielautomaten nach Claim 1-11, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Seil (5) und/oder eine andere Datenübertragungsstrecke und/oder ein anderer Datensender an wenigstens einen Kartenleser und/oder wenigstens einen ID-Kartenleser angebracht ist.

Spielautomaten nach den Ansprüchen 1-12, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - speicherbar ist und gegebenenfalls nur Geburtendaten und/oder alle Personalausweisdaten abspeichert. Spielautomaten nach Claim 1-13, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser mittels fester und/oder bestehender Technologie zusammenarbeitet, die in der Lage ist, Informationen zu erhalten und/oder zu archivieren.

Spielautomaten nach den Ansprüchen 1-14, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - ein gedrucktes Dokument und/oder wenigstens eine Grafik und/oder wenigstens ein Hinweisschild gedruckt und/oder graviert und/oder angebracht ist. Spielautomaten nach den Ansprüchen 1-15, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens eine kleine Lampe (7) an wenigstens einem Kartenleser und/oder wenigstens einem ID-Kartenleser angebracht ist.

Spielautomaten nach Claim 1-16, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Blink- und/oder Dauerlicht (7) an wenigstens einem Kartenleser und/oder wenigstens einem ID-Kartenleser angebracht ist. Spielautomaten nach Claim 1-17, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - wenigstens eine Farb- und/oder Leuchtfarbe hat und/oder ist.

Spielautomaten nach den Ansprüchen 1-18, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein ID-Kartenleser, - mit bestehender Technologie verknüpft und/oder neu programmiert ist und/oder mit einer Zusatztechnologie ausgerüstet ist, die wenigstens eine Datenweiterleitung und/oder wenigstens eine Datenspeicherung und/oder wenigstens eine Weiterverarbeitung und/oder wenigstens eine Datenerkennung ermöglicht.

Spielautomaten nach Claim 1-19, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Switch (6) und/oder Impulsgenerator und/oder Stromgenerator und/oder Spielebetreiber und/oder Chips und/oder Datensender und/oder Programmgeber und/oder Automatikbetreiber an wenigstens einen Kartenleser und/oder wenigstens einen ID-Kartenleser angeschlossen und/oder eingebunden ist, mit dem Spielautomaten bedienbar/blockierbar sind. Spielautomaten nach den Ansprüchen 1-20, dadurch gekennzeichent, dass an dem Spielautomaten und/oder zwischen der Innenseite und/oder der Außenseite des Spielautomaten wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - angebracht und/oder angebracht ist.

Spielautomaten nach Forderung 1-21, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser derart ausgerüstet ist, dass Bank- und/oder Kreditkarte und/oder andere Zahlungskarten und/oder Chip und/oder andere Bezahlmittel und/oder andere Zahlungskartensysteme gelesen und/oder erkannt und/oder geprüft werden können. Spielautomaten nach Forderung 1-22, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - Lastschriften und/oder Guthaben und/oder Überweisungen und/oder Bearbeitungen durchführbar und/oder vorführbar sind.

Spielautomaten nach Claim 1-23, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein ID-Kartenleser, - mit wenigstens einer Technologie ausgerüstet und/oder angeschlossen ist, die online bankfähig ist und/oder eine direkte Verbindung zu einer Hausbank und/oder anderen Zahlungsstellen hat. Spielautomaten nach Anspruch 1-24, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser mit wenigstens einer Technologie ausgerüstet ist, die Zahlungen und/oder Geldtransfers vornehmen kann.

Spielautomaten nach Anspruch 1-25, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Endgerät an wenigstens einen Kartenleser und/oder wenigstens einen ID-Kartenleser angebunden und/oder eingebunden ist und/oder dass Online-Banking und/oder Online-Fähigkeit und/oder Internet-Fähigkeit und/oder Übertragungsfähigkeit zusammenarbeitet. Spielautomaten nach dem Patentanspruch 1-26, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - mit wenigstens einem Nummernfeld (8) und/oder numerischer Tastatur und/oder Tastfeld und/oder Touch-Option ausgerüstet ist, und/oder fixiert ist und/oder angebunden ist und/oder angebunden ist oder mitwirkt.

Spielautomaten nach dem Patentanspruch 1-27, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - angekoppelt und/oder angebunden und/oder ausgerüstet und/oder fest und/oder übermittelt und/oder mit einem internetfähigen Endgerät und/oder einer online bankfähigen und/oder funkfähigen Technologie interagiert. Spielautomaten nach Claim 1-28, dadurch gekennzeichent, dass zumindest auf einem Kartenleser und/oder zumindest auf einem Identifikationsleser, - internetfähiger Technologie und/oder online bankfähiger Technologie und/oder funktauglicher Technologie, fest und/oder eingebaut und/oder ausgerüstet und/oder interagiert, der Zugriff auf zumindest eine Hausbank und/oder Bezahlstelle hat und/oder mit dem Spielautomaten buchbar und/oder durchführbar ist.

Spielautomaten nach Claim 1-29, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - mit einer Technologie ausgerüstet ist, die Internet-Verbindungen und/oder Online-Banking und/oder EC-Kartensystem-Nutzung und/oder Funk-Verbindungen einrichtet und/oder freigibt und/oder mit ihnen zusammenarbeitet. Spielautomaten nach dem Patentanspruch 1-30, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - mit wenigstens einem Spielautomaten und/oder mehreren Spielautomaten angeschlossen ist und/oder zusammenarbeitet.

Spielautomaten nach Anspruch 1-31, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein ID-Kartenleser, - an wenigstens einen Spielautomaten angeschlossen und/oder nicht angeschlossen ist und mit wenigstens einem Spielautomaten und/oder mehreren Spielautomaten zusammenarbeitet, die mit wenigstens einem Stromkreis und/oder einer Verknüpfung individuell oder insgesamt betreibbar sind. Spielautomaten nach dem Patentanspruch 1-32, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - wenigstens ein Sichtschutzgitter ( "Privacy Screen") (10) und/oder eine Schutzhaube und/oder ein Sichtschutzspeer angebracht sind.

Spielautomaten nach Claim 1-33, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens eine Technologie angebracht und/oder eingebaut ist und/oder mit wenigstens einem Kartenleser und/oder wenigstens einem Ausweisleser, der Sprache und/oder Sprache und/oder Ton und/oder Ton generieren und/oder ausgeben kann, in Verbindung steht und/oder interagiert. Spielautomaten nach Claim 1-34, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Lautstärkeregler (9) an wenigstens einen Kartenleser und/oder wenigstens einen ID-Kartenleser angeschlossen ist und/oder mit einem bestehenden gekoppelt ist und/oder zusammenarbeitet.

Spielautomaten nach Anspruch 1-35, dadurch gekennzeichent, dass wenigstens ein Kartenleser und/oder wenigstens ein Ausweisleser, - mit einem digitalen Leser und/oder einem anderen lesbaren Lesegerät und/oder Plastikkartenleser und/oder -system und/oder Krankenversicherungskarten und/oder Lesererkennungsgerät und/oder Lesegerät und/oder anderem ID-Kartenleser und/oder Magnetstreifenleser und/oder Kartenchipleser und/oder Funkkommunikationsgerät und/oder Festplatten- und/oder Festplattenrekorder und/oder Computerprogramm und/oder anderem rechnerfähigen und/oder Bankkartenleser und/oder anderem Lesegerät - und/oder Kontaktschaltern (6) und/oder Magnetschaltern oder ein, oder,

Leistungsschalter und/oder Stromgeber und/oder Stromschalter und/oder Signalsender und/oder Funktechnologie und/oder Startsysteme und/oder Startunterbrechungssysteme und/oder Spielverweigerungssysteme und/oder andere Testsysteme und/oder andere unbenannte Systeme und/oder Scanner und/oder Chip-Lesegeräte und/oder Online-Anschlussgeräte und/oder internetfähige Geräte und Karton, die mit dem Internet in Verbindung stehen, Papierkartensysteme und/oder Geldausweisgeräte und/oder Geldprüfgeräte und/oder Führerscheinleser und/oder andere Ausweisprüfgeräte und Lesegeräte und/oder Ausweisleser und/oder Passleser und/oder Grüne Kartenleser und/oder andere Ausweisleser, - ausgerüstet und/oder angeschlossen und/oder angeschlossen und/oder angeschlossen und/oder übermittelt und/oder angekoppelt sind - und/oder mit bestehender Technologie interagieren und/oder kooperieren und/oder kooperieren.

Mehr zum Thema