Ausbildung Spirituelle Heilerin

Training Spirituelle Heilerin

Möglich wird dies durch diese bahnbrechende spirituelle Technologie! Heilpraktikum als ganzheitlicher, ganzheitlicher Heiler. Geistige Chirurgie - Wenn Hände aus der geistigen Welt operieren. Die Ausbildung zur spirituellen Heilerin . "Ausbildung in spiritueller oder energetischer oder spiritueller Heilung".

TRAINING Energy Healing - Spirituelle Therapie, Selbstheilung und Training

Im Anfängerseminar Stufe I wird der Praktiker, der die Methodik lernt, eingeleitet und über sein Kronenchakra unmittelbar mit der Kraftquelle der Weissen Zeit, dem Weissen Zeitbrunnen, in Verbindung gebracht. Seitdem kann der Weißzeitheiler über seine Hände andere mit kosmischer Heilungsenergie versorgen und energiegeladene Heilungssitzungen durchführen.

Er erlernt die Methodik dazu unmittelbar im Rahmen des Seminars, gepaart mit praktischer Anleitung. Unmittelbar nach dem Kurs kann er die Behandlung für sich und andere durchführen. Der Energietransfer in einer Heilungssitzung vor Ort, aber auch über die Distanz, ist sehr stark, so dass der Kunde und der Praktiker viel fühlen und sehr gut miteinander arbeiten können.

Heilpädagogik "Spirituelle Heilkunde Fortgeschrittene".

Trainingsziel: Entwicklung und Profilierung der Heilungsfähigkeit. Lebensmotto: Ich widme mich der Heilung. Bei der Healerausbildung - Spirituelle Gesundheitsvorsorge kosten sie 1980,- EUR. Teilnehmerzahl ist auf zwanzig Personen beschränkt. Das erste dreimalige Trainingswochenende startet am Samstag um 13.00 Uhr und endet jeweils am Samstag um 16.00 Uhr Das vierte Wochenende startet am Samstag um 13.00 Uhr Für eine endgültige Bestätigung muss das ausgefüllte Formular an mich zurückgeschickt und eine Kaution bezahlt werden.

Was ist das Hauptziel der Ausbildung zum Heiler? Das Heiltraining basiert auf den von mir durchgeführten Seminaren "Spirituelle Heilkunde I und "Spirituelle Heilkunde II" (oder wahlweise der "Akademie für Spirituelle Heilkunde I & II"). Was Sie bereits gelernt haben, wird durch kontinuierliche Praxis über einen langen Zeitabschnitt hinweg weiter ausgebaut. Heilpädagogik kann als Vertiefung des Lebensthemas begriffen und angewendet werden.

Darüber hinaus ist es aber das Anliegen der Ausbildung, anderen Menschen "beruflich" als Heiler zu dienen. Für wen ist die Ausbildung zum Heiler? Die AbsolventInnen des Lehrgangs "Spirituelle Heilkunde II", die bereits in einem so genannten "Heilberuf" arbeiten oder dies tun wollen und die Methoden der Spirituelle Heilung und Spirituelle Heilkunde "professionell" anwenden möchten.

Wie ist das Heiltraining aufgebaut? Im Mittelpunkt des Trainings steht die Entwicklung von Wahrnehmungs- und Heilungsfähigkeiten. Zu diesem Zweck werden bereits bekannt, aber auch neue spirituelle Heilpraktiken praktiziert und angewendet. Den Teilnehmern werden am Ende jeder Trainingseinheit bis zum nächsten Trainingswochenende Aufgabenstellungen zugewiesen.

Ich begleite und begleite die Kursteilnehmer über einen langen Zeitabschnitt und kann so auch auf ihre persönliche Weiterentwicklung einwirken. Bei Bedarf werden auch persönliche Beratungen durchgeführt. Gibt es Schulungsunterlagen? Prinzipiell ist es wünschenswert, dass die Kursteilnehmer die Lerninhalte der Heilerausbildung im Auge haben und nicht auf dem Brief.

Diese Methodik sollte vor Beginn des Trainings durchgelesen werden. Gibt es eine Untersuchung und ein Zeugnis am Ende der Ausbildung? Weil spirituelle Heilung nicht immer zu absolut messbarem Erfolg führen kann und diese in Untersuchungssituationen zunehmend fehlen, gibt es am Ende des Heiltrainings keine Untersuchung im konventionellen Sinn.

Stattdessen wird die heilende Wirkung und das Können der Teilnehmenden während der gesamten Ausbildung immer wieder von mir geprüft. Dies ist der einzige Weg, um das Ausbildungsziel der "beruflichen" Qualifikation zu verwirklichen. Am Ende der Ausbildung steht ein Teilnahmeschein. Auf meiner Website werden die Teilnehmenden (!) aufgelistet. Kann das Heiler-Training teilgebucht werden?

Zur kontinuierlichen Bearbeitung progressiver Lernprozesse ist die Beteiligung an allen Trainingseinheiten vonnöten. Ist ein versäumter Tag nicht zu verhindern, kann das Training wiederaufgenommen werden. Andernfalls würden die restlichen Beteiligten aufhalten. Zusätzlich wird in unregelmässigen Zeitabständen ein weiteres Fachseminar "Spiritual Medicine advanced+" für Hochschulabsolventen der Heilpädagogik durchgeführt.

Sie dauert drei Tage, knüpft an die Ausbildungsinhalte an und soll der weiteren vertieften Anwendung der bereits erlernten Methoden sowie dem Erfahrungsaustausch mit anderen AbsolventInnen der Heilpraktika dienen. Der Teilnahmepreis beträgt 490,- EUR. Da nur etwa zwanzig Personen teilnehmen können, ist die Anzahl der Studienplätze beschränkt. Terminübersicht siehe "Seminar- & Schulungstermine".

Auch interessant

Mehr zum Thema