Ausbildung Energiearbeit

Training Energiearbeit

Lerninhalte Grundlagen Methoden des Trainings Psychodynamische Körper- und Energiearbeit. Die Energiearbeit wird auch als wichtiger Bestandteil der ganzheitlichen Gesundheitsversorgung genutzt. ? Grundausbildung Heilen Teil I Mit dieser dreijährigen Teilzeitausbildung richten wir uns insbesondere an Menschen, die ihre Intuition trainieren und ihr Selbstbewusstsein für ihre eigenen Heilkräfte festigen wollen. Die Ausbildung ist für Menschen, die in heilpädagogischen, sozialtherapeutischen, beratenden und pastoralen Tätigkeiten arbeiten, eine sinnvolle Bereicherung der beruflichen Qualifikation, der Selbstreflektion und des Selbstschutzes.

Folgende Fertigkeiten werden während der Ausbildung besonders gefördert: Das Training gliedert sich in drei aufeinanderfolgende Kursbereiche: und Fortgeschrittenenkurs (Lesetraining Teil III), (80 Stunden + Lerngruppen). Voraussetzung für die Beteiligung am Grundkurs ist eine Qualifizierung in den Basistechniken der Energiearbeit. Voraussetzung für die Kursteilnahme ist die bestandene Aufnahme in den Grundkurs oder den Aufbauskurs I.

Das Training endet mit einem Zeugnis. Im Mittelpunkt dieses Trainingsblocks steht die Eigenbeobachtung. Du erlebst deine eigenen Kräfte und entdeckst deine selbstheilenden Kräfte. Du lernst grundlegende Methoden zur Selbstbehandlung, aber auch zur Behandlung anderer (z.B. Erden, Sonnen, Aura, Chakren, Energiebahnen, Programmierung). Das Hauptaugenmerk in diesem Bereich gilt der Intensivierung und Ausweitung der oben beschriebenen Methoden (einschließlich telepathischer Channels, vergangener Lebenswege, Energie-Ringe, Beziehungen, Bildarbeit, Fernbehandlungen).

Im Mittelpunkt steht die Abklärung und Freischaltung Ihrer telepatischen Wahrnehmungsmöglichkeit. Er lernt, subtile Energie bewusst zu erkennen und zu nennen. Grundkenntnisse der intuitiven Energiearbeit sind erforderlich.

Lehrstuhl und Energiezentrum

Bei den vorangegangenen Auratrainings steht die Ganzheitlichkeit der Heilwirkung immer im Mittelpunkt. Die physische Seite war schon immer Teil des Ganzen. Dieses zweiteilige Training konzentriert sich speziell auf den körperlichen und körperlichen Heilungsprozess, um das bisher Gelernte und viele neue Anwendungsmöglichkeiten der Energiearbeit mit dem Körperlichen in Einklang zu bringen und so zu arbeiten.

Inhalt der Ausbildung wird unter anderem sein: In diesem Lehrgang kommt alles aus jahrelanger praktischer Erfahrung und gelungener Umsetzung, so dass der Lehrgang die Lerninhalte in einem leicht zu erlernenden, stimmigen Ablauf körperlich und praxisnah vermitteln kann. Weil das Training auf der Verknüpfung von Leib und Seele mit der energischen Heilungsarbeit basiert, wird das Training zu je einem Drittel von mir und Dagmar Pauer, der langjährigen Heilerin, Aura Trainerin und Krankengymnastin, durchgeführt.

Voraussetzung für diese Ausbildung ist der Aura-Masterkurs II und wendet sich an alle, die sich für die energetische Körpertherapie interessieren. Für beide Teile der Ausbildung ist die Registrierung bindend. Auf Basis dieser Ausbildung werden in regelmäßigen Workshops in Rosenheim und Coburg die Erkenntnisse vertieft und erweitert. Anmerkung: Die Teilname an meinen Schulungen, Trainings und individuellen Sitzungen erfolgt auf eigene Gefahr und ist kein Ersatz für eine ärztliche, therapeutische oder sonstige Therapie im rechtlichen Sinn.

Mehr zum Thema