Astrophysik Studium Bachelor

Studium Astrophysik Bachelor

die Theoretische Astrophysik vor dem Bachelor-Abschluss zu absolvieren. Auf einen Blick die wichtigsten Unterschiede zwischen dem Bachelor-Studiengang Astronomie und dem Bachelor-Studiengang Astrophysik. In Bonn, München, Potsdam und Tübingen kann Astrophysik studiert werden. Wie kann ich Astrophysik studieren? Die Bachelor-Studiengänge an der IUBH International University.

Diplom-Physiker mit Schwerpunkt Astrophysik (Bachelor) - Fachbereich Informatik

Studiensprache(n):Deutsch. Ausgewählte Lehrveranstaltungen Englisch: Einfaches Bachelorstudium mit 180 ECTS. Der Fachbereich verfügt über einen Bachelor-Abschluss in Astrophysik. Dieser verbindet einen vollständigen Bachelor-Abschluss in physikalischer Hinsicht mit einer ausgeprägten Astrophysik, in einem besonderen Curriculum von 30 ECTS-Punkten. Wer diese 30 ECTS-Punkte aus dem Gebiet der Astrophysik erwirbt, erhält neben dem Physik-Bachelordiplom ein besonderes Zeugnis des Prüfungsamtes, das die vertiefenden Inhalte des Studiums nachweist.

Falls Sie Bachelor-Physik mit Schwerpunkt Astrophysik belegen möchten, bewerben Sie sich bei der Prüfungskommission für Bachelor-Physik mindestens zu Semesterbeginn des vierten Semesters (siehe auch "Approval of Advanced Studies in Astrophysics" unten).

Physics: Junggeselle der Wissenschaften: Astronomie

Die Lehrveranstaltung umfasst eine Lehrveranstaltung mit Übung zu den Grundkenntnissen der Astronomie: Begleitend zur Lehrveranstaltung erfolgen Aufgaben, die im Mittel durchgeführt und erfolgreich bestanden werden. Der Kurs wird von einer schriftlichen Prüfung begleitet, deren Inhalte das Material aus der Lehrveranstaltung und den Vorlesungen sind. Um an der Prüfung teilnehmen zu können, müssen Sie die Aufgaben erfolgreich absolvieren und sich anmelden.

Ein fehlgeschlagenes Examen kann zwei Mal durchgeführt werden. Wenn die zweite Repetition nicht besteht, wird der Baustein als nicht durchlaufen betrachtet. Wenn der erste Termin verpasst wird und die Untersuchung nicht besteht, kann die Untersuchung drei Mal durchgeführt werden. Wenn die dritte Repetition nicht besteht, wird davon ausgegangen, dass das Programm nicht durchlaufen wurde.

Ein erneutes Teilnehmen an der Lehrveranstaltung und den Übungsaufgaben zur Prüfungsvorbereitung ist möglich. Wenn nach bestandener Prüfungsaufnahme der erste Möglichkeitstermin für die Fachprüfung liegt, wird zum nächstmöglichen Prüfungszeitpunkt die Aufnahme zur Verbesserung der Noten erteilt, wenn diese am ersten Tag erfolgreich abgelegt wurde.

Der ausgefallene Baustein kann nicht erneut ausgeführt werden und wird als endgültiger Fehler betrachtet.

Studium Astrophysik in Potsdam | Astrophysik-Netzwerk Potsdam

Astrophysik - was ist das? ist ein Zweig der physikalischen Grundlagen. Zu Beginn dieser sehr uralten Naturwissenschaften wurde der Ausdruck Sternenkunde prägend. Heute werden die Astrophysik und die Astrophysik nahezu in gleicher Weise genutzt. Der Unterschied zwischen Sternenkunde und Astrophysik ist daher vor allem historischer Natur und hat heute kaum noch Bedeutung.

Astrophysik beschäftigt sich im Allgemeinen mit der Erkundung des Weltalls, seiner Bildung und Entfaltung und seinen physikalischen Gesetzen. Sonnenwinde, das Gasverhalten, magnetische Felder, Gravitationswellen, Schwarzes Loch, Astroteilchenphysik und viele andere Forschungsgebiete zählen ebenfalls zum Leistungsspektrum dieser Thematik. Es gibt unterschiedliche Ansätze in der Astrophysik: Durch aufwendige Berechnungen auf Supercomputern können Wissenschaftler die Evolution des Weltalls vom Urknall bis in die Gegenwart nachvollziehen.

Weil die Astrophysik ein Fachgebiet der physikalischen Wissenschaft ist, ist eine breit angelegte wissenschaftliche Grundlage, meist in den Bereichen physikalische oder mathematische Grundlagen, für das Studium erforderlich. In Deutschland wird die Astrophysik daher nicht als eigenständiger Bachelor-Studiengang, sondern als Master-Studiengang in "Astrophysik" oder "Astronomie" durchgeführt. An einigen deutschen Universitäten wird Astrophysik oder Sternenkunde im Rahmen eines Physikstudiums bzw. einer Fachrichtung betrieben.

Bereits während des Bachelorstudiums der physikalischen Wissenschaften wird die Astrophysik an der Uni Potsdam vorgestellt. Während des Studienverlaufs ist dann eine Spezialisierung in Astrophysik möglich. Diese Spezialisierung umfasst Kurse, Praktika und die Bachelorarbeit im Bereich der Astrophysik. Es gibt in Potsdam zwei Möglichkeiten, Astrophysik zu studieren: Im Master-Studiengang Astrophysik kann man wirklich in die Sache hineintauchen.

Der englischsprachige Lehrgang ist ein internationaler und forschungsorientierter Lehrgang. Wahlweise ist die Astrophysik auch als Spezialisierung im Rahmen des Masterstudiums möglich. Ein Studium der Astrophysik eignet sich für eine ganze Palette von Fachgebieten. Durch die Forschungsstärken des Astrophysik-Netzwerkes und die internationale Vernetzung der vier Institutionen verfügt Potsdam über ein hervorragendes Arbeitsumfeld für die Wissenschaft.

Als Alternative zur Forschungslaufbahn arbeitet der Physiker auch in der Wirtschaft, zum Beispiel bei der Material-, Geräte- oder Instrumentenentwicklung - oft in der Mikroelektronik oder in der Optikbranche. Durch die im Studium erworbene analytische Kompetenz können sie auch außerhalb der Wirtschaft tätig sein, zum Beispiel in Beratungsunternehmen oder im Wissenschaftsjournalismus.

Auch interessant

Mehr zum Thema