Astronomie Studium

Studien zur Astronomie

Bei den astronomischen Studien in den Niederlanden erfahren Sie alles über die Natur um uns herum - entdecken Sie die Welt von Holland aus, hier finden Sie alle Informationen. Wir haben für alle, die sich für das Studium der Astronomie interessieren, wichtige Informationen zusammengestellt. Ein Astronomiekurs macht es Ihnen leicht, nach den Sternen zu greifen:

Die Astronomie erforschen - Stars, Planets und mehr

Aber auch für alle anderen Weltraumliebhaber ist die Astronomie der ideale Ort. Astronomie ist die Erforschung von Gegenständen im Weltall. Astronomie ist in mehrere, sich zum Teil überlappende Felder untergliedert. Beobachtungsastronomie befaßt sich mit der Erforschung der Bestrahlung und der Partikel, die die Erdoberfläche erreichen.

Auf dem Gebiet der Astronomie werden himmlische Phänomene und ihre physikalische Grundlage erforscht. Das Fach Astronomie ist teilweise ein eigenes Fach, wird aber auch von einigen Hochschulen in Verbindung mit der Astronomie betrieben und als Zweig der Naturwissenschaften betrachtet. Enge Verbindung zur Astronomie hat die Welt der Astronomie, die das Weltall mit seinen physischen Gesetzen zu erklären sucht.

Das Pendant zur Astronomie ist die Astronomie. Der Sternenkatalog basiert auf den Erkenntnissen der Astronomie. Auf dem Gebiet der Astronomie werden die Bewegungsabläufe der verschiedenen astronomischen Körper dargestellt. Eine junge Branche der Astronomie ist die Exoplanetenforschung. Ein wesentliches Merkmal der Astronomie als Studienfach sind die vielen Verbindungen, die das Studienfach mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen hat.

Die Astronomie hat viel mit Mathe und Physics zu tun, daher sollte neben dem Thema interessiert auch ein gewisses Talent in diesen Bereichen sein. Schon zu Studienbeginn ist ein hohes Maß an mathematischer Kompetenz erforderlich, wodurch die meisten Universitäten Vorstudiengänge anbieten, die die Studierenden auf das erforderliche Maß einführen.

Astronomische Literatur ist oft nur auf Deutsch verfügbar, daher sind ausreichend Lesekenntnisse in dieser Fremdsprache unerlässlich. Eine erfahrene Nutzung des Computers sollte bei einem solchen Studium zwingend erforderlich sein. Die Astronomie kann nahezu ausschliesslich in der Fachrichtung Astronomie studiert werden, weshalb die NC in der Fachrichtung Astronomie hier von Bedeutung ist.

Das Physikstudium an den Hochschulen, die Astronomie im Rahmen des Studiums der Naturwissenschaften betreiben, war im WS 2015/16 eintrittsfrei. Die Astronomie wird in Deutschland nicht als eigenständige Fachrichtung betrieben, sondern zählt zu den so genannten Kleinfächern. Es wird an einigen Hochschulen als Hauptfach für das Grundstudium der physikalischen Wissenschaften vergeben. Das Hauptfach Astronomie und Psychologie wird in Heidelberg an der Ruprecht-Karls-Universität absolviert.

Im Anschluss an den Masterstudiengang ist der Wechsel in den Doktoratsstudiengang Astronomie möglich. Es gibt auch einen Astronomie-Stuhl in Bochum. Die Astronomie kann an der Ruhr-Universität Bochum als Wahlmodul im Rahmen des Studiums der Naturwissenschaften (B. Sc.) gewählt werden. In München kann an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) ein Bachelorstudium der physikalischen Fächer mit astrophysikalischer Ausrichtung absolviert werden.

Nach Abschluss eines Masterstudiums der Astronomie ist eine Doktorarbeit in Astronomie möglich. Die Astronomie kann an der Tübinger Hochschule für Astronomie nur als "Hauptfach Astronomie und Astrophysik" studiert werden. In Halle-Wittenberg gibt es die Gelegenheit, Astronomie als Zusatzfach auf Lehrauftrag zu erlernen. Die Astronomie kann als Ergänzung zur physikalischen, geografischen oder mathematischen Lehre ausgewählt werden.

Die Spezialisierungsmodule Astronomie und Astronomie hängen neben den zu absolvierenden Studienmodulen davon ab, wo die jeweils geltenden Modulhandbücher des Studienschwerpunktes liegen. Der Schwerpunkt liegt in Bochum auf der extragalaktischen Astronomie, der Beobachtungskosmologie und der Astronomie. Neben der Beobachtungsstelle gibt es in dieser Großstadt auch ein eigenes Planetengehege, so dass Bochum dafür optimale Voraussetzungen hat.

Für das Studium der Astronomie in München müssen zwei Lehrveranstaltungen und je ein Praxissemester und ein Lehrgang mit jeweils einem Schwerpunkt aus dem Fach gebiet der Astronomie durchlaufen werden. Außerdem muss das Diplomarbeitsthema aus diesem Gebiet sein. Die Studie wird an der Universitätssternwarte München durchgeführt. In Tübingen gibt es eine Vielzahl von Studienmodulen, aus denen die Studenten die erforderlichen Kreditpunkte sammeln können.

Außer der Astronomie gibt es auch Bausteine aus den Gebieten Astronomie, variable Sternen, Sternenkonstruktion und Sternentwicklung und einige andere Thematiken. Es wird ein astronomischer Praktikumsplatz an den Spiegelfernrohren des Institutes geboten. Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die das Studienfach Astronomie als Zusatzfach für die Lehre bietet, muss vier Studienmodule mit den Schwerpunkten Kugelastronomie, Weltraummechanik und Weltraumfahrt, Astronomie, Kosmologie, Optiken und Beobachtungseinrichtungen absolvieren.

Am Ende dieses Studienabschnitts absolvieren Sie ein Pflichtpraktikum. Die Astronomie ist Teil des physikalischen Studiengangs in Deutschland und bietet den Physikern gute Berufschancen. Wenn Hochschulabsolventen jedoch im Astronomiebereich arbeiten wollen, hängt die Perspektive in hohem Maße von der finanziellen Ausstattung der einzelnen Forschungsinstitute ab.

Für eine Beschäftigung ist die Erlangung eines Doktortitels obligatorisch. Hier sollte man sich auch schon durch Veröffentlichungen oder Zusammenarbeit an Fachbeiträgen im gewünschten Fachgebiet einen guten Ruf erworben haben. Astronomie ist eine internationale Angelegenheit, Forschungsinstitute gibt es auf der ganzen Welt. Sie wollen neben dem Studium eine Nebentätigkeit aufnehmen?

Auch interessant

Mehr zum Thema