Astromedizin Ausbildung

Ausbildung in der Astromedizin

Es gibt astrologische, astromedizinische und naturheilkundliche Beratung. Die Grundausbildung zum astromedizinischen Berater ist eine intensive und fundierte Ausbildung. Es ist ein wichtiges Ziel dieser Ausbildung. Melden Sie sich für das Seminar bei Ute Flörchinger, Leiterin der Astrologie-Ausbildung in Heidelberg, an.

Manifest

Die " Werkzeuge des Handels ": Sternzeichen, Planet und Transit aus astromedischer Perspektive; grundlegende Gesundheits- und Krankheitsüberlegungen; Klassifizierung von Organsystemen, physischen (Fehl-)Funktionen und physischen Verbindungen zum Sternzeichen und den Sternzeichen; Transit bei Ausbrüchen von Krankheiten; Lokalisierung der Krankheiten im Horizont; verantwortungsvoller Umgang mit astromedischem Wissen; Möglichkeit der "Astroprävention". Physikalische Krankheiten im Horizont; allgemeine klinische Bilder und ihre typische astrologische/psychosomatische Ausprägung.

Diskutiert werden auch grundlegende Fragestellungen wie der Umgang mit komplizierten Krankheitsbildern, die Kombination von Astromedizin mit Heilverfahren und der Umgang mit "sensiblen Themen" in der Therapie. Psychologische Erkrankungen im Horizont. Zum Thema werden wir uns noch einmal mit der Fragestellung der Grenzwerte der Astromedizin beschäftigen: Wann müssen wir einen Sachverhalt weitergeben, wenn er unsere Kompetenz überschreitet?

Astro-medizinische Verfahren: OP-Termine & Kinderwunsch; Ermittlung von OP-Terminen; Sexualstörungen im Horizont und in der astrologischen Fruchtbarkeitsberatung (inkl. Berechnung von Fruchtbarkeitsterminen); Erkennung von Sperren, die den Eintritt einer Trächtigkeit behindern; der Araber-Lotpunkt für Erkrankung; kritisches Verständnis von "Decumbitur" und "Ebertins Tierkreisgraden". In den Seminaren geht es darum, den Menschen das Astromedical Thinking in psychosomatische Zusammenhänge zu bringen, weshalb die Fragestellung, warum jemand eine Erkrankung trainiert und was ihr zugrundeliegt, ihre Sinnhaftigkeit immer im Vordergrund steht.

Zum Praktizieren von astromedizinischen Praktikern/Heilpraktikern gibt es die Möglichkeiten der Fallüberwachung. Die Seminarleitung hat Petra Dörfert M.A., DAV-geprüfte Sterndeuterin und Heilerin. Zuerst hat sie geisteswissenschaftliche Fächer studiert und dann ihre Ausbildung zur Astrologe und zur Beraterin am Berliner Astrologiezentrum abgeschlossen. Sie ist seit 2002 in eigener Kanzlei als Astrologe tätig (www.astro-doerfert.de). Durch ihr starkes Interesse an Gesundung und Heilen bildete sie sich zur Ärztin mit Fokus auf die klassischen Heilverfahren aus.

Im Jahr 2009 gründete sie die naturheilkundliche Praxis Petra Dörfert in Berlin, wo sie ihre Tätigkeit als Sterndeuterin und Homöopathin kombiniert (www.naturheilpraxis-doerfert.de). Seit mehreren Jahren leitet sie die Abteilung "Medizin und Astrologie" des DAV und ist im Prüfungsausschuss des DAV mit dabei. Sie ist eine gefragte Expertin auf Astrologie-Kongressen mit dem Schwerpunkt Astromedizin und Partnerschaftsastronomie.

Publikationen: Astromedizin heute - Ansätze u. Perspektiven im Jahr 2009, Astromedizin heute 2 - Sternenkunde und Therapien (2012), Wann kommt endlich der richtig? Größere Übersichtlichkeit in Beziehungsangelegenheiten mit der Partnerastronomie (2013) und regelmässig in der Astrologiezeitschrift MERIDIAN.

Auch interessant

Mehr zum Thema