Astrologiezentrum Berlin

Zentrum für Astrologie Berlin

Anschrift für respektable Astrophysik Du bist im 1st House ! Die erste Adresse ist für, jede Form von Anbeginn. Vorreitergeist, die Fähigkeit -Erfolgsinitiative, sich mit ihrem Sosein der Welt zu stellen und sich in ihr zu behaupten, all dies gehört zum ersten Haus. An dem aufsteigenden Zeichen sowie möglichen Planten im ersten Hause kann man ablesen, wie jemand oder etwas ins Dasein kommt, sich durchsetzt und wie er, sie, auf neue Ereignisse anspricht.

Alltägliches und Langweiliges kommt kaum vor, schließlich hat die ganze Erde viel zu viel Neuem und Spannendem zu bieten. Denn die Zeit drängt. Jedenfalls die Astrologiewelt! Seit 30 Jahren bin ich in dieser Lebenswelt unterwegs, wodurch astrologische Neuland oder Gebiete, mit denen nur wenige zu tun haben, meinen Pionier- und Forschergeist immer wieder geweckt haben.

In den frühen Achtzigern begann ich mit dem Programm der Hamburgischen Akademie, der Zeitastrologie und dem Kombi auf beschäftigen zu arbeiten, nachdem ich mehrere Jahre lang die Überarbeitete Astrophysik studierte. Seit den Neunzigern war mein lnteresse an für Lilith erregt. Das alles waren Gebiete, mit denen sich damals kaum jemand in der Astrologieszene beschäftigte.

In den Folgejahren machte die Hamburg School eine Laufbahn als "uranische Astrologie", vor allem in Amerika. In der stündlichen Astrologie erleben wir zur Zeit ein angenehmes Wiederaufleben und das Kombi-Horoskop taucht endlich aus dem Dunkeln auf. Sicher nicht ohne meine Hilfe, denn nach 17 Jahren Forschung und Experimenten mit dem Kombi habe ich zwei Lehrbücher für die Interpretation von Kombi- und Komposit-Horoskopen von 1997 veröffentlicht.

Ende 2009 habe ich auch ein Buch über "Modern Hourly Astrology" veröffentlicht, das sich großer Popularität erfreut. 2. Ausführlichere Informationen hierzu finden Sie unter dem Punkt 4. Das Astrologiezentrum Berlin ist sicherlich auch meinem "widrigen" Forschergeist zu danken. Gemeinsam mit Markus Jehle und Martin Garms eröffnete ich im Mai 1991 eine ganz besondere Astrologieschule.

Es war damals etwas Besonderes, weil wir ein einjährige Astro-Intensivtraining angeboten haben, bei dem täglich (Mo-Fr) vier Unterrichtsstunden Astrologieunterricht hatte. Nach elf Jahren Lehrtätigkeit am Astrologiezentrum Berlin und anderen Ausbildungsstätten, die seit drei Jahren zum Prüfungskommission des DAV gehören, wurde mein Forschergeist wiedererweckt. In diesem Projekt werde ich gelegentlich von geschätzten Mitarbeitern unterstützt, die ihre Fachgebiete hier in Berlin ausbilden.

Selbstverständlich aber auch immer wieder Schulungsmöglichkeiten für Astrologieanfänger werden geboten. Wir sind wieder online (Seminarübersicht s. Kapitel 9. Haus). zurück.

Mehr zum Thema