Astrologie Aspekte Deutung

Aspekte der Astrologie Interpretation

Aspekte sind das Abstandsverhältnis der Sterne zueinander. Was ist ein Aspekt der Astrologie, was sind sie und was bedeuten sie in Ihrem Horoskop? In jedem Horoskop gibt es mehr oder weniger alle möglichen Aspekte in verschiedenen Formen. Das Charakteristikum der Hauptaspekte - Von der klassischen bis zur psychologischen Interpretation.

Der Aspekt - Das Entfernungsverhältnis der Sterne

Aspekte sind das Abstandsverhältnis der Sterne zueinander. "Aspect " leitet sich vom Latinum "aspicio" ab und heißt "look - look". Sie können dicht nebeneinander, einander gegenüber oder in ganz spezifischen Winkelverhältnissen sein. Es können auch Aspekte von einem Planet bis zu einem gewissen Zeitpunkt im Horizont geformt werden (z.B. eine Spitze eines Hauses).

Zeichnet man eine gedachte Grenze vom Zentrum der Welt zu einem Planet und eine weitere Grenze, die mit einem anderen Planet in Verbindung steht, dann ist die Welt der Höhepunkt eines Messwinkels. Diese Aspekte sind im Diagramm als Farblinien gekennzeichnet. Es werden nur die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Welten gezeichnet, nicht aber die Umrisslinien.

Bildet ein Planet einen einzigen Gesichtspunkt im Horizont, so steht dies für die Verknüpfung von Teilpersönlichkeiten. Es gibt prinzipiell Obertonaspekte und Spannungsfragen (disharmonische Aspekte). Das sind die fünf so genannten Hauptaspekte: Bindeglied ( (0°), Sextil (60°), Quadrat (90°), Trigon (120°) und Gegensätzliches (180°). Wenn jedoch eine genauere Untersuchung des Horoskopes erforderlich ist oder wenn gewisse Fragen offen sind, werden sekundäre Aspekte an Bedeutung gewinnen, weil sie Anhaltspunkte liefern können.

Der eigentliche Umgang mit den sekundären Aspekten ist abhängig vom interpretierenden Astrologe. Begriffsbestimmung: Der Abstand zwischen zwei Planten beträgt 0°. Die beiden Welten sind also eine Ganzheit. Vom Standpunkt der Welt aus betrachtet, zeigen die Konjunktionen, dass sich zwei Welten fast am selben Platz befinden. Von Vorteil ist es, wenn es sich um eine Planetenkombination mit gegenseitiger Unterstützung handeln sollte (z.B. die Mondkonjunktion Venus).

Weil die Energien von zwei oder mehr Welten in der Verbindung gebündelt sind, ist dieser Punkt in einem Diagramm sehr wichtig. Weil Konjuktionen sehr energetisch sind, werden sie in der Grafik in roter Farbe dargestellt. Oberschwingungen oder -spannungen hängen von allen betroffenen Planten ab. Als Beispiel für einen stimmigen Gesichtspunkt dient das Sternbild Venus-Mond, bei Mars-Saturn kommt ein Spannungsfeld zum Tragen: erstere wird durch Kraft und Kraft ausgedrückt, während letztere gerade dies verlangsamt.

Begriffsbestimmung: 60 ist der Abstand der betroffenen Satelliten und die Satelliten befinden sich in einem harmonischen Zusammenhang. Im Gegensatz zum Trigonal, verbinden die Sextile zwei verschiedene Elemente. Doch die Polarität ist immer gleich: Brand kombiniert mit Wind und Boden mit Strom. Begriffsbestimmung: Der Abstand zwischen den betroffenen Planten ist 90°, mit einem Spannungsverhältnis.

Man kann die Gegensätze nicht ohne weiteres nach außen projizieren, weshalb der Mensch sich vor allem mit sich selbst sehr uneinig ist. Und die vorherrschenden Mächte in der Seele wirken sich gegeneinander aus: Sie wirken sich aus: Sie können sich nicht aufhalten: Sie können sich nicht aufhalten: Sie können sich nicht aufhalten: Begriffsbestimmung: 120 ist der Abstand der betroffenen Satelliten und sie befinden sich in einer harmonischen Verbindung.

Eine starke Seite - das Trigonal ist die dreigliedrige Teilung des Zirkels. Die Trigone verbinden gleichwertige Elemente oder gut verträgliche Vorzeichen. Liegen zwei Welten im Dreieck, so sind die Welten im selben Körper (z.B. in Löwe und Bogenschütze, im Feuer). Das Trigonal ist ein Symbol für Eigenschaften, die ohne Mühe ins eigene Tun einfließen.

Begriffsbestimmung: Die betroffenen Satelliten sind 180° weit weg, wodurch sie in einem Spannungsverhältniss sind. Derartige Aufstellungen werden als schwer empfunden und stellen eine Auseinandersetzung dar. Die beiden Himmelskörper liegen sich gegenüber, ebenso wie die Häuser. Begriffsbestimmung: 30 ist der Abstand der betroffenen Himmelskörper, bei dem die jeweiligen Himmelskörper sich gegenseitig durchsuchen.

Die semisextile Verbindung zwischen zwei benachbarten und damit gegensätzlichen Vorzeichen. Halbsextil ist ein Ambivalent, weil es je nach Mensch und Planet unterschiedlich empfunden wird. Quintil und Biquintil verkörpern das Schöpferische, denn sie sind Aspekte, die das schöpferische Potential im Reich der involvierten Welten wiedergeben.

Die eineinhalb Quadrate verkörpern die selben Grundsätze wie die halben Quadrate, aber das Bewusstsein für die Spannungslage beim Menschen ist eher ausgeprägt. Begriffsbestimmung: 150 ist der Abstand der involvierten Welten und die beiden durchsuchen sich. Dies ist ein harmonischer Gesichtspunkt, so dass die Menschen selber bestimmen können, ob sie mit den entsprechenden Teilen ihrer Persönlichkeit umgehen wollen.

In den Horoskopen wird der Fünfpunkt ähnlich wie der Halbsextile interpretiert. Der geduldete Unterschied (bis zu 10 Grad), innerhalb dessen ein Aspect gilt, wird orange bezeichnet. Den Wirkungskreis eines Aspektes bestimmt der orbische. Astronomischerweise ist es zum Beispiel sehr ungewöhnlich, dass die Erde genau 180 Grade vom Mond entfernt ist, was einer Gegenüberstellung entspricht.

Deshalb haben sich die Sterndeuter auf die so genannten Aktionsbereiche, auch Kugeln oder Kugeln oder Kugeln oder Kugeln oder Kugeln geeinigt. Jedoch sind sich Sterndeuter oft nicht einig über die Größe der Kugeln. Also sollte jeder Astrolog eine eigene Meinung haben.

Mehr zum Thema